Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 4. April 2020

43/20) Schmitt Mut tut gut



Titel: Schmitt Mut tut gut
Autoren: Andreas Karlström und Steven Gätjen 
Illustrationen: Nikolai Renger 
Seitenanzahl: 32 Seiten
ISBN: 978-3-649-63132-3 

Verlag: Coppenrath -> Link
Preis: 15,00 €
Alter: ab 4 Jahren
ET: 24.03.2020


Copyright des Covers: Coppenrath Verlag!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Schmitt
Mut tut gut

Aufmerksamkeit:
Dieses Kinderbuch sprang mir sofort ins Herz was wohl daran lag, das Steven Gätjen den ich aus dem Fernseher kenne, bekannt ist, nein nicht nur, ich fand den Titel und auch das Tierchen zuckersüß, weswegen ich gleich neugierig war.
Und wie ich die Geschichte empfand, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Schmitt Mut tut gut ist eine Geschichte die aufzeigt, auch wenn man klitzeklein ist, so kann man das Unmögliche schaffen und hin und wieder sieht etwas ganz anders aus, als auf dem ersten Blick zu erkennen ist, so geht es zumindest unserem Schmitt. Denn dieser begeht einen wirklich blöden Fehler. Er verhilft dem Fuchs zu einem Huhn, aber auch nur, weil er denkt, die Hühner seien eingesperrt, wie er aus dieser miesen Lage das Huhn vom Fuchs befreien kann, das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Zu erst einmal musste ich mich deutlich kringeln als ich Herrn Schmitt, der aus lauter Liebenswürdigkeit genau das falsche tut, wie oft habe ich auch das gemacht, wollte etwas Gutes tun und machte genau das Gegenteil. Ich glaube das kennt irgendwie jeder. Doch keine Angst, das hält Herrn Schmitt nicht auf das alles wieder ins rechte Lot zu rücken. Doch als er dann erfährt das die Füchsin ja ganz alleine mit kleinen Füchsen ist, fällt ihm etwas neues ein, und was das ist, das dürft ihr selbst entdecken.

Aufmachung des Buches:
Im ersten Moment war ich von der Größe des Buches erschlagen. Und ich musste am Schreibtisch das Buch bewusst aufschlagen, denn auf dem Schoss hätte ich bei weitem weniger entdeckt als gedacht, doch keine Angst das ist dennoch toll, denn wenn man die Seiten aufschlägt dann hat man das Gefühl direkt im Geschehen dabei zu sein, auch wenn die Geschichte vor allem nur gezeichnet ist, hatte ich das Gefühl mit dem Tollpatsch Schmitt wirklich vieles zu erleben und gerade in seiner Art ist der kleine Kerl zuckersüß und ich musste mich an der ein oder anderen Szene an mich selbst erinnern. Deswegen passt die Aufmachung sehr gut, denn es gibt einen Weg durch das Buch der sonst nicht so griffig wäre.

Charaktere:
Der Hauptcharakter ist das Chamäleon Schmitt. Der sich versucht in jedes Tier zu verwandeln, und dabei auch einmal es so gut fertig bekommt das er seine eigene Haut retten kann, doch letztlich ist er ziemlich tollpatschig und naiv und denkt stets er macht das richtige, was auch sicherlich so ist, doch manchmal muss man erst einmal das Große und Ganze Bild sehen, damit es Sinn ergibt und das gelingt ihm auch.

Gefühle:
Ich finde das Buch spricht wirklich einige Gefühle an, das hat mir voll imponiert. Einerseits die Hoffnung und die Fröhlichkeit dann das Verzagen aber auch das erneute Kraft schöpfen, das finde ich toll und finde ich nicht in jedem Bilderbuch so gelungen.

Die Sprache:
Die Sprache im Buch ist in einer ganz bestimmten Reimform. Daran musste ich mich erst einmal kurz gewöhnen, denn Reime hört man jetzt nicht mehr überall, das gelang aber ganz gut und im Kopf reimte es sich weiter, selbst wo ich mit diesem Buch durch war.

Empfehlung:
Ich finde Herr Schmitt tut jedem Gut. Egal ob nun einem Kind oder gar einem Erwachsenen. Und er hat vor allem jedem etwas mitzuteilen. Das finde ich erfrischend und ganz herzlich.
Deswegen ein Kindergartenbuch, ein Buch für einsame Stunden wo man einfach eine Erfrischung im Herzen braucht oder einfach ein Buch für das Kinderzimmer – oder gar im Bücherschrank  eines 100 jährigen – das Buch ist für jede Generation etwas.

Bewertung:
Herr Schmitt schmuggelte sich durch seine Art und Weise so rasant schnell in mein Herz das es klare fünf Sterne gibt!

_______________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Instagram
*Und hier der Blogbeitrag


In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 05.04.2020
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Hugendubel
*Was liest du



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole