Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Donnerstag, 20. Juni 2019

94/19) Der Eisblumengarten

Titel: Der Eisblumengarten
Autor: Guy Jones
Seitenanzahl: 222 Seiten
ISBN: 978-3-7373-5648-0
Verlag: Sauerländer -> Link
Preis: 13,00 €
Alter: ab 10 Jahren
ET: 27.03.2019

Copyright des Covers: Fischerverlage!!!


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Jugendbuch:
Der Eisblumengarten

Aufmerksamkeit:
Wer würde bei so einem auffälligen Cover nicht gerade neugierig werden? Ich wurde es und fragte mich, was mich in dieser Geschichte wohl erwarten wird, zudem musste ich irgendwie an Eisblumen das Lied denken. Also bin ich voller Spannung an das Buch heran gegangen und ob ich mit der Geschichte zurecht kam, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Stell dir vor, du darfst die Sonne nicht sehen, bzw deine Haut darf keinem Sonnenstrahl ausgesetzt werden, wie wäre das für dich? Ich glaube niemand, der nicht diese Situation kennt, kann sich in Jess hineinversetzen, auch ihre eigene Mutter nicht, auch wenn sie es möchte, gelingen tut es ihr nicht und daraufhin sperrt sie ihr Kind ein, so das Jess irgendwann einfach nur fliehen möchte. Denn sie möchte Leben. Ihr ganz eigenes Leben leben. Gar nicht so einfach, wenn man dauernd unter Beobachtung steht, permanent Dinge tun muss, die man gar nicht tun möchte und vor allem eines, gerne die Sonne sehen möchte, ohne sich dabei zu verletzen. Denn sie ist ein Mondscheinkind. Ihre Haut ist extrem Lichtempfindlich.
Wie sie damit umgeht, und warum sie dank einer Geschichte in einer Geschichte und mit einer besonderen Muschel aufatmen kann, das erzählt euch Jess in ihrer Geschichte.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Jess ist mir schnell an mein Herz gewandert. Denn irgendwie konnte ich sie empfinden, nachvollziehen, verstehen und ich litt mit ihr mit, andererseits war mir die Krankheit so fern und so suspekt, das ich gar nicht so recht wusste wie ich mich verhalten würde oder könnte. Niemals die Sonne sehen, immer im dunklen leben und dazu wenn ich in die Sonne gehe stets nur volle Montur zu tragen, das wäre schrecklich für mich.

Die Geschichte:
Jess schreibt an einen Komapatienten ein paar Geschichten, doch das sind nicht nur Geschichten. Denn Jess trifft diesen Jungen von dem sie schreibt wirklich. Es ist somit eine Geschichte in der Geschichte und eine Geschichte in der Geschichte. Vielschichtig und erst am Ende klar erkennbar, das fand ich ziemlich schwierig hin und wieder und ich musste einige Seiten zurückblättern um wirklich alles aufzunehmen.
Jess trifft in einem Eisblumengarten einen Jungen, der ihr ein ganz kostbares Geschenk überreichte doch blöderweise hat er damit etwas ins Rollen gebracht, was kaum aufzuhalten war und ist. Doch Jess kämpft darum und opfert etwas sehr wertvolles, doch wird es ihr gelingen, das der Eisblumengarten und der Junge weiter bestand haben darf? Na das entdeckt ihr am besten selbst.

Sprachstil:
Für ein Debüt ist dieses Buch genial. Auch wenn ich mir mit der Schachtel in der Schachtel und die Schachtel in der Schachtel schwer tat, es war irgendwann ziemlich konfus und ich musste aufpassen nicht völlig abzuschalten. Am Ende hat sich das dann aber gut entwickelt und ich bin mit dem Ende dann wieder etwas versöhnter gewesen. Aber den Mut den der Autor hier an das Tageslicht brachte, finde ich genial. Denn manchmal braucht es Geschichten die einfach ganz anders sind, als es vermutet wird.

Charaktere:
Es gibt Jess, Mondscheinkind, Schriftstellerin und dazu Träumerin, lernt im Krankenhaus einen Jungen im Bett kennen, er selbst lernt sie nicht direkt kennen, denn er ist nicht bei Bewusstsein. Doch irgendwie lernen sich die Beiden doch kennen.
Dann gibt es noch den Eisblumengartenjugen. Dieser hat eine so tragende Rolle in Jess leben, das es mir schwer gefallen ist, mich von ihm zu trennen. Ein Garten der voller Eis besteht und einfach alles besonders und andersartig ist, ist einfach mal was anderes, und der Junge passt auf diesen Garten auf. Letztlich muss aber eine Entscheidung geschehen, weil sonst alles vorbei ist.
So lernen Jess und der Junge aufeinander acht zu geben.

Besonderheit:
Diese Geschichte ist wie ein Märchen gestaltet. Es ist edel und rein und zugleich schwer für beide, denn es müssen Opfer gebracht werden. Ein ganz wertvoller Gegenstand in der Geschichte ist eine Muschel. Was es mit dieser auf sich hat, verrate ich hier an der Stelle jedoch nicht. Sonst verliert er etwas kostbares.

Spannung:
Dadurch das die Geschichte hin und wieder sehr verschachtelt war, war es nicht ganz so leicht die Spannung zu behalten, doch der Autor schaffte es, mich an seine Geschichte zu ziehen. Am Ende fand ich es stark wie die Entwicklungen und Entscheidungen zu so einer Geschichte führen konnten.

Empfehlung:
Es ist eine Geschichte einer Krankheit und wie diese das Leben verändert und doch ist es viel viel mehr. Es ist ein Märchen in der Geschichte und die Geschichte ist ein Märchen. Für alle die sich davon nicht abschrecken lassen und das Träumen und das Hoffen nicht verlernt haben, sollte dieses Buch in die Hände gelegt werden.

Bewertung:
Obwohl es viele gute Punkte gab, gab es doch bei den Schachtelgeschichten für mich Abstriche in der Bewertung, denn hin und wieder verlor ich dann doch den Faden, doch das fing der Autor recht schnell und gut wieder auf. Deswegen vergebe ich vier Sterne.

__________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Und hier der Blogbeitrag


In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 23.06.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Hugendubel
*Was liest du



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole