Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 20. April 2021

Abbruch 01/21) Kryonium Die Experimente der Erinnerung

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Titel: Kryonium Die Experimente der Erinnerung
Autor: Matthias A. K. Zimmermann
Seitenanzahl: 114 Seiten gelesen vom Buch 
ISBN: 978-3-86599-444-8
Verlag: Kadmos -> Link
Preis: 19,90 €
ET: 28.10.2019
Copyright des Covers: Kadmos Verlag!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Kurzmeinung:
Verwirrend, zu sehr in der ICH denke und zu wenig plausibel für mich.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Meine Meinung zum Buch:
Kryonium
Die Experimente der Erinnerung

Aufmerksamkeit:
Zu erst bin ich durch eine Email auf das Buch aufmerksam gemacht worden, dann noch durch eine Agentur und zu guter Letzt durch den Autor selbst, der letztes Jahr auch hier im Interview zu finden war. Ich hatte irgendwie immer Startschwierigkeiten bei diesem Buch und wusste ehrlich gesagt gar nicht warum. Nun jetzt wo ich bis Seite 114 gelesen habe, ist mir klar warum, und warum ich das Buch letztlich abgebrochen habe - das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Der erste Teil der Geschichte wirkte wie eine fantastische Geschichte, die mit einem Genie beginnt, der sich gegen die böse Zauberin behaupten möchte, doch schon hier waren für mich seltsame Dinge am Werk. Als ich dann im zweiten Teil in der Psychiatrie landete wo wahllos mit Krankheiten um sich geworfen wurde und manche Krankheiten mehr als skurril und überspitzt dargestellt wurden, konnte und wollte ich nicht mehr weiter lesen, weswegen ich euch nur diese zwei Inhaltspunkte nennen kann. 

Warum ich zu diesem Buch griff:
Es ist spannend sich mit Erinnerungen zu beschäftigen, denn wie schnell können damit falsche Dinge angestellt werden oder gar falsch eingespeist werden, doch das war nicht allein der Grund warum ich zu diesem Buch griff. Es wirkte anfangs spannend, und irgendwie faszinierend, allein schon durch das Cover. Doch dann als ich wirklich bewusst versuchte zu lesen, merkte ich, das hier so einiges nicht passend ist für mich.
Ich sah im Anfang eher Knoten in der Geschichte als einen roten Faden. Das wurde auch einfach nicht besser. Doch was mir hier zu tiefst negativ aufgestoßen ist, war das allein schon in einem Satz fünf mal das Wort ICH vorkam, das wurde auch nicht besser. Das war für mich einfach unangenehm.
Als dann die Szene in der Psychiatrie entstand, war ich so enttäuscht, denn mal ehrlich so wie ein Borderliner in diesem Buch dargestellt wird, ist er nicht und es wird ein so schreckliches Bild von psychischen Krankheiten und der Klinik dargestellt, das ich nicht mehr konnte. Es mag sein, das nicht alles schön ist in einer Psychiatrie und das manche Krankheiten wirklich unlustig verlaufen, aber das dann das so verdreht und demütigend beschrieben wird, geht gar nicht. Allein auch wie ein Mensch offene Arme darstellt ist nicht realitätsnah und eher herabwürdigend als irgendwie realistisch. 

Das sind meine Gründe warum ich jetzt dann letztlich das Buch abbrechen musste, denn ich konnte nicht mehr. 

Was mich etwas wundert sind die gar so guten Bewertungen auf Amazon. Denn dort gibt es nur eine kritische Stimme, der ich auch noch recht geben muss. 

Wie immer gibt es bei Abbruchbüchern keine Sternenbewertung, aber dieses Buch ist für mich einfach keine schöne Lektüre noch aufbauend oder gar fesselnd gewesen, sondern abstoßend, gemein und nicht wirklich gut dargestellt, gut ich kam im zweiten Teil des Buches nicht weit, denn dafür hat der Autor einfach schon zu negativ für mich geschrieben. 



 

Kommentare:

  1. Die Rezension auf diesem Buchblog vermag ich beim besten Willen nicht nachzuvollziehen. Dieser Roman ist vor allem eines nicht, negativ geschrieben. Im Gegenteil. Der Autor nimmt eine neutrale, objektive Perspektive ein. "Kryonium" ist ein hervorragend geschriebenes Buch mit intelligenten Wortspielen und fein konstruierten Sätzen, es wurde mit einem Preis ausgezeichnet und hat auch sonst viel positive Resonanz erhalten in den Medien. Wir hatten diesen Roman im Literatur-Studium durchgenommen. Die Studierenden in dem Seminar waren positiv überrascht von dem Werk. Ich hatte dann eine wissenschaftliche Arbeit zu dem Roman geschrieben und kann nur sagen: Hut ab vor diesem einzigartigen Werk. "Kryonium" ist erzähltechnisch anspruchsvoll und bestimmt keine leichte Unterhaltungsliteratur – man sollte den Roman schon zwei oder drei Mal lesen, um das gedankliche Universum dahinter in seiner Gänze aufnehmen zu können. Der Autor hat hier eine eigene Sprache und Erzähltechnik entwickelt. Dieser Roman gehört zu den besten Büchern, die ich in meinem Leben lesen durfte. Silke Münz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun wenn Sie Ihre Ansicht haben ist dies in Ordnung. Doch jeder Leser darf ja selbst entscheiden was ihm zusagt oder nicht. Und nicht nur bei mir kam der Inhalt des Buches negativ an.

      Löschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole