WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 23. März 2016

Leselaunen 3 - Kartoffelsalat - Abschied nehmen ist schwer - Ostern - und ihr?



Und schon ist wieder Leselaunen Time :) Angeboten wird das ganze von Novembertochter.
Und jeder darf mitmachen, der gerne mit machen möchte :).

Wie immer ist die erste Frage:
Aktuelles Buch:
Dieses mal sind es nur noch drei die mich begleiten, und erst wenn ich diese beendet habe, werde ich wieder 6 neue euch vorstellen :).
Hier bin ich auf Seite 181/286 Seiten
Aktueller Satz: "Du kannst das Fahrrad von meinem Vater nehmen", sagte Paul und deutete auf ein schon etwas älteres Crossrad, das an der Hauswand lehnte.
Hier bin ich auf Seite 114/263 Seiten
Aktueller Satz: Ich gehe nicht mehr in die Kammer der heiligen Anna.
Hier bin ich auf Seite 135/224 Seiten
Aktueller Satz: Während ich hier sitze und einen Panoramablick auf einen wunderschönen Sonnenuntergang habe, werde ich daran erinnert, wie sehr Gott es liebt, Schönheit für mich und alle seine Kinder zu kreieren und wie sich diese Schönheit mit jeder Sekunde weiter entfaltet.













Momentane Leselaune:
Ist zwar vorhanden, aber mich ärgert es dass ich derzeit nicht so schnell bin, wie ich es gerne wäre. Aber so ist das eben. 
Und was ich toll finde, ich höre gerade ein neues Hörbuch: Man sieht auch mit den Ohren gut
Hier hab ich heute auch das Zitat für euch her :)

Zitat der Woche?
"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen." von Ludwig Wittgestein

Und sonst so?!
Nachdem ich ja leider nicht in Leipzig war, was letztlich auch gut so war, hab ich jedoch mitbekommen, dass sich für mich als Bloggerin etwas ändert. Und ich bin noch dabei für mich zu entdecken, wie ich das neue umsetzen kann. Auf jeden Fall werden Rezensionen nicht mehr gleichzeitig auf allen Portalen geschaltet. Sondern stets erst einmal auf dem Blog und dann noch die anderen Portale wo ich mich aufhalte, außer bei Facebook und Google+ da teile ich es gleich.
Was mich eher noch etwas irritiert am Freitag ist wirklich und wahrhaftig Karfreitag. Ich bin ja kein Fischfan, aber an diesem Tag werde ich mir Fischstäbchen mit Kartoffelsalat gönnen, nun muss ich nur noch das passende Rezept finden. Dann werde ich versuchen, dieses Jahr Ostern komplett allein zu verbringen, nicht durchzudrehen und zu vertrauen, dass dieses Osterfest gut werden wird. Zum Glück gibt es Bücher. 
Achja und beim Hörbuch stricke ich gerade ein paar Socken zum Geburtstag für eine Freundin, danach mach ich noch Kinderschühchen nach Oskars Art und dann werde ich eine Verlagsmitarbeiterin, die für mich als Bloggerin zuständig war, mit ein paar Socken versorgen. Es ist schon schwer, wenn ich morgen da anrufen würde, dass sie da nicht mehr ist. Denn die Mitarbeiterin ist für mich ein echter Mutmacher gewesen. Einerseits haben ihre E-Mails immer etwas ermutigendes und liebevolles gehabt, andererseits traf ich sie ja persönlich und das ist schon komisch zu wissen nächstes Jahr ist sie nicht mehr dort wo ich sie traf. Aber ich weiß dass der neue Weg für sie gut werden wird und dass sie daraus nur profitieren kann. Jedoch ist mir dadurch mal wieder klar geworden, nichts ist für immer. Nichts ist für dauer. Alles steht im Wandel. Ich komme mit Wandel nur nicht immer gut zurecht. 

Wie ist das bei euch? 
Könnt ihr gut Abschied nehmen?
Habt ihr ein Lieblingsrezept für Kartoffelsalat?
Was lest ihr gerade?
Und wie werdet ihr Ostern feiern?

Liebe Grüße eure Nicole Katharina

Kommentare:

  1. Bei mir stehen an Ostern sämtliche Verwandtenbesuche an. Zwischendurch noch Kuchen backen, Eier färben und in die Kirche gehen. Hoffentlich finde ich da noch die Zeit mit dem Lesen voran zu kommen! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,

    hihi, nachdem ich dich diesmal nachgemacht habe und auch mehr Lektüre vorgestellt habe, bin ich beruhigt, es diese Woche bei dir wieder so zu sehen. :)

    Ich möchte gerade auch mehr lesen, als ich es tatsächlich schaffe. Nun hoffe ich, ich finde über Ostern etwas Zeit dafür.

    Meine Mama macht den tollsten Kartoffelsalat der Welt - ich liebe ihn! Aber wie das Rezept ist... keine Ahnung. :D

    Ostern wird bei meinen Eltern verbracht... am Ostersamstag habe ich ja Geburtstag, da gibt es ein großes Brunch und danach endlich mal Ruhe und Zeit. Durch den Brunch sind nämlich alle Besuche direkt erledigt. :) Da die Familie zu mir kommt. :D

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen Nicole,
    ich komme leider erst heute zum Kommentieren, weil wir Verwandtschaft zu Besuch haben und ich da nicht so viel am PC sitzen kann.
    Die planen übrigens auch, am Freitag Fisch zu essen.... Ich bin ja nicht so der Fischfan....
    Bis Sonntag bleiben die noch, also ist Ostern dann doch nicht so ruhig...
    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    Als Vegetarierin esse ich ja keinen Fisch, aber ich glaube, ich werden dem Beispiel meines Mannes folgen und stattdessen einen Tag lang auf Süßigkeiten/Chips/anderes Naschzeug verzichten.

    Ich werde Ostern auch alleine verbringen, denn Claudius muss nochmal für ein paar Tage nach Wien. Das Testament seines Vaters wird verlesen, dann gibt es eine Trauerfeier... Wir haben uns dagegen entschieden, dass ich mitreise, weil es mir im Moment körperlich nicht so gut geht, und weil so kurzfristig über Ostern keine Flüge unter €290 zu bekommen waren! Es wird noch eine Trauerfeier für Freunde und Verwandte in Deutschland geben, und da bin ich dann natürlich dabei.

    Also, verstehe ich das so richtig: du postest dann zum Beispiel am Dienstag eine Rezension hier auf deinem Blog, aber dann nicht direkt am gleichen Tag auf Was Liest Du, Lovelybooks etc, sondern vielleicht erst am Mittwoch, Donnerstag, Freitag...? Ich habe mal gelesen, dass man das eigentlich so verteilt machen soll, bin aber ehrlich gesagt zu faul dazu - ich poste immer alles überall in einem Rutsch.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Nicole,

    nein, das mit dem Abschied nehmen fällt mir gar nicht leicht und ich gehöre hier eher zu jenen, die sich davor drücken. Aber nur wenn etwas endet, kann etwas Neues beginnen und ohne Veränderung kann es kein Leben sondern nur Stillstand geben, und das wäre eigentlich auch nicht gut.

    Ich wünsche dir angenehme Feiertage! Mach' dir eine gute Zeit!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicole,

    also den besten Kartoffelsalat macht ja meine Mutter: Mit Mayo und Gurken glaube ich. Allerdings bin ich nicht so der Kartoffelfan ^^

    Wir machen uns jetzt gleich auf zum Osterfeuer und morgen geht es zu meiner Oma. Die hoffentlich dieses Jahr noch weiß, wie viele Eier sie für meinen Cousin versteckt hat...

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    ich habe mich jetzt tatsächlich mal ein wenig durch deinen Blog gewühlt und an dieser Aktion immer wieder hängen geblieben. Vielen Dank das du mich darauf aufmerksam gemacht hast.

    Mit Veränderungen und Abschieden kann ich leider gar nicht gut umgehen. Auch bei allem neuen brauche ich recht viel Anlauf um damit warm zu werden.

    Ich wünsche dir schöne Osterfeiertage und hoffe du kannst das Lesen ein wenig genießen.
    Viele Grüße, Rena

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole