Dienstag, 23. August 2016

Gemeinsam Lesen 58

Guten Morgen,

Heute ist also wieder einmal Dienstag. Und ich freue mich schon auf den 13.09. da ist dann endlich wieder Schule.

Zu erst einmal, wie immer ja ich lese parallel, aber ich hab das auch trainiert. Sprich, bitte keinen Standardkommentar von wegen: Du liest aber viel, das kann ich nicht....  Wie gesagt, das ist Training gewesen und vor einem Jahr konnte ich auch nur 2-3 Bücher gleichzeitig lesen. Deswegen werde ich auch bald mal einen extra Post dazu machen. Und ich sag auch gleich noch dazu: Nicht jedem liegt das, nicht jedem macht das Freude, mir aber schon, und mir tut es sogar helfen, um etwas flotter zu lesen, aber auch hier macht es mir Freude, sobald ich merke, das ich einfach mal ein Buch in Ruhe zu Ende lesen möchte, dann ist auch dies der Fall :). Also nicht wundern, das ich das kann :).

So nun geht´s los :).
Wie immer beantworte ich bis auf die vierte Frage, alle Fragen neben dem Covern.

 Hier bin ich auf Seite 95/413 Seiten
Aktueller Satz:
Nach ihrer Eröffnung war Kerstin gegangen, sichtlich zufrieden mit der Wirkung ihrer Worte.

Meine Gedanken zum Buch:
Dieses Buch ist irgendwie anders als die anderen. Es ist aber noch nicht so mitreißend das ich mir denke, wozu eigentlich schon wieder dieser Hype um ein Buch? Ich habe vor allem mit den Gedanken und Handlungen von Jona zutun. Er ist Hochbegabt, irgendwie aber auch nicht ganz normal. Gut wen man Hochbegabt ist, hat man immer etwas ein anderes Ich als andere. ABER so extrem? Wirkt fast wie ein Psychopath. Na mal abwarten.
 Hier bin ich auf Seite 169/365 Seiten
Aktueller Satz:
"Noch ein Glas?", Viktor Kranz hielt die Flasche mit der bernsteinfarbenen Flüssigkeit in die Höhe.

Meine Gedanken zum Buch:
Es ist ein Buch das ich nicht sofort weg lesen kann, ich muss es auf mich wirken lassen, verstehen, und vor allem rätsel ich danke gewisser Seiten immer mit was denn nun vorgefallen ist. Finde den Schreibstil schön, wenn auch leicht anstrengend.
Ich finde es aber auch deswegen toll, weil es um Sklavenarbeit nur Modern geht, und man muss stets näher als bis zu seinen Tellerrand schauen, um festzustellen, irgendwie und irgendwo findet man immer Sklavenarbeit. Wenn auch nicht mehr so, wie es eigentlich hauptsächlich leider der Fall war.
 Hier bin ich auf Seite 42/221 Seiten
Aktueller Satz:
Franci´s Mutter hatte schon immer gewusst, dass ihr Sohn anders war als die anderen Jungen.

Meine Gedanken zum Buch:
So viel kann ich euch noch gar nicht erzählen. Außer es geht um einen Geist, Namens Jessica, es geht um einen Jungen der gemobbt wird, weil er mit Puppen "spielt". Dabei entwirft er Mode und schneidert sie selbst, aber eben in Puppengröße. Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird. Denn noch verrät das Buch nicht allzu viel von sich.
 Hier bin ich auf Seite 207/413 Seiten
Aktueller Satz:
Mein Zimmer lag an der Rückseite des in U-Form gebauten Schlosses und war von einem langen Flur aus zugänglich, der zum Gartensaal führte.

Meine Gedanken zum Buch:
Kellerkind dreht sich vor allem um Kaspar Hauser aber auch um einen Menschen, der ausgegrenzt wurde, weil er eine Hasenschade hat. Noch gibt es zwei Handlungen im Buch, die ich aber auch erst nach und nach verstanden habe, ein kluger Schachzug, denn so werde ich Leserin wirklich animiert dran zu bleiben. Damit ich es ein bisschen leichter habe, hat der Verlag zwischen den zwei Handlungen etwas dunklere Seiten kopiert mit einem Zitat jeweils. Das jetzige lautet so: Man muss erst alles bezweifeln, bevor man es als wahr ansehen kann. Pyrrhon griechischer Philosoph ca 360 - 270 v.Chr.

 Hier bin ich auf Seite 90/376 Seiten
Aktueller Satz:
Die Wendeltreppe führte auf einen Gang, der wie die obere Etage, von der Natur eingenommen worden zu sein schien.

Meine Gedanken zum Buch:
Erstens das Buch ist irre schnell lesbar, zweitens sprechende Tiere, drittens das Cover ist einfach extrem genial. Der Wolf steht nämlich leicht heraus und ist nicht so glatt wie der Rest vom Cover. Das macht das Buch irgendwie auch ertastbar. Und immer wenn ich gerade von Tieren lese und meine Hand unabsichtlich leicht bewege, hab ich wirklich ein Tier vor meinen Augen.
Der Schreibstil ist wirklich einfach. Und ist ein wirklich tolles Buch mit einer tollen Geschichte.
Hier bin ich auf Seite 37/235 Seiten
Aktueller Satz:
Mein Kopf hämmert, trotzdem öffne ich die Augen.

Meine Gedanken zum Buch:
Dieses Buch ist kein normales Buch. Denn jede Seite ist irgendwie gezeichnet, wirr und auch getreu dem was ich gerade auf der Seite lese. Diese Mischung fasziniert mich, meine Augen meckern aber, deswegen kann ich nicht so schnell diese Geschichte lesen, denn es tut mir irgendwann leicht in den Augen weh, obwohl ich diese Idee grandios finde. Nur meine Augen mögen das nicht :(.

Ich bin wirklich gespannt, was die Protagonistin die alles vergessen hat, das ganze weiter verarbeiten wird, was ihr Geheimnis ist. Vor allem finde ich es klasse wie es geschrieben ist, so hab ich das Gefühl mitten drin dabei zu sein und die Umarmungen, Untersuchungen und Gefühle von dem "Opfer" selbst mit zu erleben.

Meine 6 Bücher sind zwar alle unterschiedlich, und das ist auch gut so. Dennoch hab ich wie ihr vielleicht gemerkt habt, den ein oder anderen Liebling :).

ZU Frage VIER: Das ist ja gar nicht so einfach zu verstehen, was gefragt wird.

Ich lese gerne und viel. Ich versuche also derzeit 150 Seiten Minimum zu lesen, nachdem ich aber immer noch lebe, einen Haushalt, Freunde und Termine habe, werden es mal mehr als 150 Seiten aber auch mal weniger. Am Freitag waren es sogar 299 Seiten, und das ist wirklich SELTENHEIT!
Daran messen braucht sich bitte keiner. Denn wenn ich mal keine Lust zu lesen habe, dann lese ich auch mal nicht. Oder wenn mein Leben was von mir erwartet, steht lesen auch mal hinten an. Jedoch. zum einschlafen brauch ich immer ein paar Seiten zum lesen.

Also so handhabe ich das :) Wie handhabt ihr das denn?

Eure Nicole Katharina.

Ps.: Im September gibt es dank der FB Gruppe und einem EXTRA Post bei mir, ein Ganz.Einfach.Lesen Monat. Wenn ihr euch anschließen möchtet, würden Mikka und ich uns sehr freuen.
Pps: Wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst, versuche ich euch auch Zeitnah zu besuchen.


Kommentare:

  1. Hey :)

    Hier kommt auch gleich mein Gegenbesuch ♥ Es sind ja einige interessante Bücher dabei ;) Animox ist mir jetzt ja schon öfters über den Weg gelaufen :)

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen :)
    Wow, 6 Bücher auf einmal? Nicht schlecht dafür meinen größten Respekt :D
    Der ganz einfach Lesen Monat klingt interessant, finde ich noch irgendwo anders dazu Infos? '
    Mein Beitrag
    Liebste Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Information findest du einerseits auf Facebook in der Gruppe Ganz.Einfach.Lesen oder hier im Blog zwei Beiträge unter Gemeinsam Lesen!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Huhu Nicole!

    Du liest diese Woche ja echt einige Bücher, die meinen Geschmack treffen. :) "Elanus" habe ich selbst gerade erst als Hörbuch beendet. Jona fand ich auch etwas sehr weltfremd, aber generell hat mir das Buch trotzdem gefallen. "Animox" möchte ich auf jeden Fall selbst noch lesen. "Wenn du vergisst" finde ich auch interessant.
    150 Seiten ist auf jeden Fall nicht wenig. Ich versuche meistens so 50 Seiten am Tag zu schaffen, es ist aber auch kein Weltuntergang, wenn ich das nicht schaffe. Und wenn mich ein Buch richtig packt, lese ich es auch gut und gerne mal an einem Tag weg.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!

    "Elanus" möchte ich auf jeden Fall noch lesen, ich fand "Fünf" von der Autorin so toll - allerdings sollte ich erstmal die zwei anderen Bücher von ihr lesen, die schon lange auf meinem SUB liegen...

    Manchmal denke ich, dass wir unbewusst wahrscheinlich viel öfter moderne Sklaverei unterstützen, als wir denken. Wenn zum Beispiel in irgendeinem armen Land Frauen 16 Stunden am Tag oder mehr unter unsicheren Arbeitsbedinungen in stickigen, überfüllten Nähstuben sitzen und damit gerade mal einen Hungerlohn verdienen, ist das nicht irgendwo auch Sklaverei? Diese Frauen haben ja auch nicht wirklich eine andere Wahl. Und das nur, damit Discounter bei uns ein T-Shirt für €3,99 anbieten können.

    "Jessicas Geist" klingt auch interessant! Ich habe ja lange asiastische Kugelgelenkpuppen gesammelt, und im größten amerikanischen Forum gab es mehrere männliche Sammler, die auch selber für die Puppen genäht haben. :-)

    "Animox" hatte ich letztens in der Buchhandlung in der Hand! Allerdings sind sprechende Tiere so etwas, das ich mal mag und mal überhaupt nicht, das kommt immer drauf an, wie es geschrieben ist.

    Bei Frage vier war ich mir auch nicht ganz sicher, wie sie gemeint war!

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen Nicole,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir ♥
    Wie immer gibt es ja eine ganze Reihe Bücher bei dir :D

    Elanus möchte ich auch noch lesen. Die Autorin ist ja bekannt und ich habe damals Erebos von ihr gelesen. Das hatte mir ganz gut gefallen.

    Deine Begeisterung für Animox kann ich schon fast schmecken :D Ich habe das Buch auch verschlungen und es war ein kleines Highlight für mich. Wird Zeit, dass Band zwei erscheint :P

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
  6. Hey,

    "In einer Sommernacht wie dieser" und "Animox" stehen auf meiner Wunschliste. Es ist schön, dass beide Bücher dir zu gefallen scheinen. Von Poznanski will ich auch bei Gelegenheit noch etwas lesen.
    Die anderen Bücher kenne ich höchstens vom Sehen, aber "Jessicas Gesicht" klingt wirklich sehr gut. Das Buch werde ich mir genauer anschauen. Bei all deinen Büchern wünsche ich dir noch viel Spaß.
    Ich bin mir auch nicht mehr so sicher, was bei Frage 4 gefragt war^^ Ich habe kein Mindestmaß, das ich 'ablese', sondern lese, wenn ich Zeit und Lust habe.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,

    vielen Dank für Deinen Besuch auf meinem Beitrag.

    Bei der Beantwortung der vierten Frage musste ich schon ein wenig schmunzeln. Bei dem Lesepensum, dass Du absolvierst, ist es irgendwie unvorstellbar, Dich nicht lesend zu erleben :-)

    Wir haben scheinbar ziemlich verschiedene Geschmäcker, keines Deiner Bücher sagen mir etwas :-(

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend, viele liebe Grüße, Elke.

    PS: Morgen hat mein Blog Geburtstag, den 2.ten schon. Es gibt ein Interview und ein kleines Gewinnspiel und einige interessante Infos. Schau mal rein, ich würde mich freuen :-)

    AntwortenLöschen
  8. Huhu :)
    Animox und Elanus finde ich auch interessant.

    Lustigerweise habe ich 100 Seiten angegeben, aber gestern waren es nur 80 und heute dann 350. :D Ich glaube es kommt auch auf die Bücher an. ^^

    Ganz liebe Grüße
    Katie

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole