Freitag, 24. Oktober 2014

Hörst du den Tod? - Andreas Götz - 4 Sterne

Autor: Andreas Götz
Titel: Hörst du den Tod
Seitenanzahl: 330 Seiten
ISBN: 978 3 7891 3616 0
Preis: 16,99 €
Verlag: Oettinger -> Link
ET: 09/14
Sterne: 4 Sterne
Copyright Bild und Inhaltsangabe bei Oettinger


Inhaltsangabe laut dem Verlag Oettinger:

Wie klingt ein letzter Atemzug? Ein Wettlauf gegen die Zeit.
Linus stürzt vom Himmel in die tiefste Hölle: Eben noch hat er das Glück mit seiner großen Liebe Lucy genossen, da wird seine Mutter entführt! Doch als statt einer Lösegeldforderung mysteriöse Audiodateien eintreffen, wird Linus schnell klar, dass der Entführer ihn herausfordert. Denn Linus besitzt das perfekte Gehör. So wird er immer tiefer in ein perfides Spiel gezwungen, in dem es am Ende nicht nur um das Leben seiner Mutter geht, sondern auch um das von Lucy.

Ein atemlos spannender Thriller von Andreas Götz (Stirb leise, mein Engel), in dessen Mittelpunkt ein obsessiver Killer steht, der besessen ist vom Klang des Todes. Erinnert an Grenouille aus Süskinds "Das Parfüm". 



Meine Meinung zu dem Buch: " Hörst du den Tod? "

Cover:
Das Buchcover ist schon einmal ziemlich viel versprechend, schön schwarz gehalten und weiße Schrift dazu Stimmbalken. Macht eigentlich schon einmal mir bewusst um was es geht.

Zusatzthema im Buch: Perfekte Gehör - Hochsensibilität  

Das Thema Hochsensibelkeit ist für mich schon lange ein Thema, deswegen fand ich es schön, als ich das Buch entdeckte und es hier noch um das Hören geht. Es gibt Menschen die können mehr hören als andere. Weil das Gehirn weniger Nebengeräusche ausblendet als bei der sogenannten Norm.

Wie ich die Geschichte empfunden habe:

Die Geschichte im Buch ist spannend erzählt, Andreas Götz bringt nicht nur eine Geschichte sondern auch Fakten zum Thema hoch sensibles  Hören. 

Ich weiß nicht wie ich an der Stelle von Linus reagieren würde,wenn meine Mutter verschwinden würde und ich dann Audiodateien empfangen würde wo ich sie atmen hören würde. Für mich ist das grausam und das ist es auch für Linus! Linus muss schnell begreifen und schnell handeln, sein Gehör ist hier sehr wichtig.

Als dann auch noch Lucy in Gefahr gerät und der Entführer auftaucht wird das ganze noch mal eine Stufe schneller und dringlicher. Denn eine Zeituhr läuft mit, die nur noch eine gewisse Zeit laufen wird. Wird sie ablaufen bevor Linus seine zwei Mädels retten kann?

Für mich war das Buch ziemlich spannend, obwohl ich immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt wurde, und letztlich war mir doch schon ziemlich am Anfang klar, wer nun hier der Täter sein wird.

Andreas Götz schafft hier ein Werk, das nicht jedem Autor gelingt. Spannung bis zur letzten Seite, ein Gefühl vermitteln wo ich als Leserin selbst schon närrisch werde wie das ganze wohl enden wird und er bringt feine Nuancen des besonderen Hörvermögens mit.

Eine Mischung die für mich schön war zu lesen, voller Emotionen und gleichzeitig voller Rätsel.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne. 

Aber wem empfehle ich das Buch?

Jedem der Jugendthriller gerne liest, kommt hier sicherlich auf seine Kosten!
Jedem der sich auch mit Randgeschichten die im Buch erscheinen erfreuen kann. Gerade wie es zu dem besonderen Hören kommt, fand ich schön zu lesen.
Jedem der auf Tragik abfährt und nicht nur heiter Sonnenschein lesen möchte.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole