Freitag, 9. Dezember 2016

DVD-Vorstellung: Gott ist nicht tot 2

Titel: Gott ist nicht Tot 2
Regisseur:  Harold Cronk
Schauspieler: Melissa Joan Hart, Jesse Metcalfe, David A.R. White, Hayley Orrantia, Ernie Hudson
Spielfilmdauer: ca 116 Minuten
Verlag: Gerth Medien -> Link
ISBN: 4051238045826
Preis: 14,99 €
Alter: Ab 6 Jahren
ET: 08/16
Copyright des Covers: Gerth Medien

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Film: 
Gott ist nicht Tot 2

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Nachdem ich den Ersten Teil der Filmreihe kenne, und erst letztes Jahr gesehen habe, war ich sehr gespannt, welches Abenteuer im Zweiten Teil auf mich warten wird. Das es um das beweisen Gottes gehen könnte, ahnte ich zwar schon, aber was genau mich erwartet war mir nicht ganz bewusst.
Umso überraschter war ich also, was ich gesehen habe, das könnt ihr in der Rezension lesen :).

Inhalt in meinen Worten:
Eine Lehrerin steht vor Gericht. Sie muss begründen warum sie in den Unterricht eine christliche Frage beantwortete und somit auf Jesus Christus hingewiesen hat. Nachdem das aber nicht erlaubt war, muss sie sich beweisen vor Gericht.
Wie ihr das gelingt, und was es sie selbst kostet, das erfahrt ihr in diesem Film.

Wie fand ich denn den Film?
Ich  finde die Idee mit der Gerichtshow an sich wirklich gut. Jedoch hat es für mich nicht so ganz den Flair des Ersten Filmes eingefangen. Was ich aber mehr oder weniger erwartete.

Spannung?
An sich ist der Film dennoch sehr interessant und spannend gestaltet. Und gerade am Ende des Filmes kommt so manche verblüffende Szene, die mich wirklich zum nachdenken anregen konnte, vor.
Auch wenn ich froh bin, noch nicht so wirklich in dieser Zeit zu lebe, wie es im Film dargestellt wird. Ich vermute aber, dass es wirklich so weit kommen wird, und das es dann bedeutet: Wir müssen vor Gerichte, wenn wir an Jesus glauben.

Schauspieler:
Die Auswahl der Schauspieler finde ich toll. Gerade am Ende auch wie die Lobpreismusik als Kampfmusik und als geistliche Kampfführung zu sehen war. Und das eben immer noch jemand anderes das Letzte Wort hat.
Jedoch auch wenn ich das eigentlich gut finde, war mir das auch etwas zu sehr übertrieben und es wirkte für mich als Film unrealistisch. Was ich sehr schade finde, denn auch wenn es ein christlicher Film ist, so sollten gewisse Punkte dennoch beachtet werden.
Da wäre für mich die Realistische Auseinandersetzung ohne es zu künstliche in das echte Leben zu zerren. Aber auch das es dann wirklich wie ein Schauspiel wirkt. Irgendwie hat dieser Film nicht ganz das, was mich im Ersten Teil faszinieren konnte, nicht ganz erreichen können.

Geschichte:
Wie schon gesagt, ich kann mir vorstellen, dass wirklich eine Zeit kommt, wo ich als Christ mich entweder verstecken muss, oder vor Gericht gezerrt werden könnte, denn die Entwicklung geht ja derzeit eher weg von Religion hin zu Wissenschaft.
Das ganze hat sich irgendwie schon immer so entwickelt, aber eigentlich ist es für mich die letzten 5 Jahre drastischer aufgefallen.

Kann ich euch den Film empfehlen?
Ich würde diesen Film nicht schon ab 6 Jahren freigeben (wie es auf der Verlagsseite steht). Dazu ist er zu kompakt und für Kinder evtl nicht so ganz verständlich. Jedoch ab 12 Jahren lädt er super ein, über das Thema Glaube nachzudenken. Als reinen Unterhaltungsfilm kann ich ihn aber leider auch nicht stehen lassen, in einem Hauskreis, in einer Zweierschaft ist dieser Film definitiv eine Bereicherung, weil der Film zum nachdenken und staunen einlässt und es zu Gesprächen führen könnte, um tiefer in die Thematik Glauben abzutauchen.
Auch wenn ich mit diesem Film nicht ganz so wie im Ersten Teil überzeugt wurde, hat mir es dennoch gefallen, mich überraschen zu lassen, mich hinter manchen Gedanken neu herausfordern zu lassen und zu entdecken, wie wertvoll und kostbar Glaube sein kann.

Bambis:
Dem Film gebe ich vier Bambis.
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Diese Rezension erscheint als Linkteilung heute:
*Google+ durch Teilung
*Facebook durch Linkteilung mit Kurzmeinung
*Twitter unter SeelenGold
*Und dieser Blogbeitrag:
http://goldkindchen.blogspot.com/2016/12/dvd-vorstellung-gott-ist-nicht-tot-2.html

Ab Sonntag den 11.12.2016
Amazon unter Seelensplitter Nicole
Thalia unter Nicole
Weltbild unter Nicole Katharina




Kommentare:

  1. Hallo,
    kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist, so einen Film zu kommentieren. Fällt es dir eigentlich leichter über ein Buch oder über einen Film zu schreiben?
    Kennst du eigentlich das Buch "Als Gott Harley Davidson fuhr" von Joan Brady? Falls nicht, empfehle ich es dir unbedingt! Ich habe es vor vielen Jahren gelesen und geliebt. Ein Buch das mir nun schon mind. 20 Jahre in Erinnerung geblieben ist!
    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende.
    GlG monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe monerl,
      das ist eine gute Frage.
      Ich kann die so gar nicht beantworten. Ich lasse mich auch auf jedes Format anders ein. Dein Buch kenne ich nur vom Namen her, muss mal sehen, ob das zu mir passt :).
      Das ist ja toll dass dir das Buch schon seit 20 Jahren im Gedächtnis ist, das spricht ja für das Buch :).
      Lieben Gruß Nicole

      Löschen
  2. Es ist schade, dass Du das Gefühl hast, der christliche Glaube (oder jeder andere) würde irgendwann in der Zukunft dazu führen, dass man diesen Aspekt von sich verstecken und sich dafür rechtfertigen müsste. Ich finde auch, dass der Glauben an sich für viele Menschen an Wert verliert, ich meine andererseits aber auch, dass die Toleranz für verschiedene Glaubensformen und Religionen gestiegen ist. Das ist zumindest mein Eindruck. Leider ist es auch heute noch nicht in allen Teilen der Welt so, dass man seinen Glauben friedlich ausleben kann und ich hoffe für alle, dass die Entwicklung eher in die tolerante Richtung geht.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist dein Beitrag
      Bist in Spam gelandet. Warum auch immer.
      Wenn du dir die Bibel näher ansiehst und die Entwicklung des christlichen Glaubens, dann weißt du evtl das solche Zeiten sogar vorprogrammiert sind.
      Ich finde es auch nicht gut, dass man den christlichen Glauben immer mehr mit anderen Religionen vermischt. Davor warnt sogar die Bibel.
      Und ich bin eben sehr gläubig (Freikirche) und glaube an das was im Wort steht. Auch wenn es andere nicht verstehen wollen und können.
      Ganz lieben Gruß
      Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole