WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 13. Dezember 2016

197) Der Blackthorn Code Das Vermächtnis des Alchemisten

Titel: Der Blackthorn Code Das Vermächtnis des Alchemisten
Autor: Kevin Sands
Übersetzung: Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 330 Seiten
Verlag: dtv -> Link
ISBN: 978-3-423-76148-2
Preis: 15,95 €
Alter: Ab 11 Jahre
ET: 10/16

Copyright des Covers: dtv Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Jugendbuch:
Der Blackthorn Code
Das Vermächtnis des Alchemisten (Auftakt der Reihe)

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Dieses Buch ist mir in das Auge gefallen. Einmal weil mich das Cover total neugierig gemacht hat, andererseits weil der Klappentext absolut genial geklungen hat.
Umso mehr freute ich mich, dass ich das Buch in meine Hände bekommen durfte.

Inhalt in meinen Worten:
Der Erzengel Kult ermordet Apotheker, und gerade von Christopher Rowe, der einen erstklassigen Apotheker als Ausbilder erhalten durfte, muss Abschied nehmen. Und einem wirklich wahnwitzigen Abenteuer in die Augen schauen. Das er dabei ein ganz bestimmtes Rezept findet, und den König dabei schützt, das erzählt euch dieses wunderschöne Buch.

Wie fand ich das Buch?
Darf ich vorstellen, dies ist mein Absolutes Lieblingsbuch im Monat Dezember.

Warum?
Es ist irre spannend, wunderschön geschrieben, hat eine Menge Humor, Spannung, Detailreiche und tolle Szenen, einen Jungen der der Gefahr in das Gesicht schaut, ein paar Rätsel, die mir sogar Spaß machten zu lösen und obendrein ist es einfach von der Stimmung im Buch genial.
Und genau deswegen wurde es mein Lieblingsbuch. Denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, als ich angefangen habe, dieses Buch zu lesen!
Was in diesem Jahr zwar schon hin und wieder passiert ist, doch genau so wie es dieses Buch schaffte, schaffen es wirklich wenige Bücher - mich in ihren Bann zu ziehen.

Geschichte:
Dieses Buch warnt zu Anfang davor, nicht jedes Rezept sollte auch wirklich ausprobiert werden, denn jedes Rezept fordert auch seinen Tribut. Und genau das muss Christopher sehr deutlich spüren.
Außerdem musste Christopher lernen Rätsel zu entdecken, zu bilden und zu entschlüsseln, denn sein Abenteuer kann er nur heil bestehen, wenn er es schafft die Rätsel richtig zu bilden und zu setzen.
Ob ihm das gelingt und was ein Erzengel Feuer damit zutun hat? Das kann euch nur dieses Buch erzählen.

Spannungsbogen:
Ich muss gestehen, dass der Autor an den richtigen Stellen die Spannung nach oben zieht aber auch die Chance lässt hin und wieder zu Atem zu kommen um das was gerade geschieht gut mit Christoph zu verarbeiten. Er lässt es zu, dass man mit rätselt mit erkennt und auch wenn ich gerade am Ende erahnte was wohl kommen wird, hat er es doch geschafft mich immer wieder zu überraschen, welche Wendungen kommen werden. Einfach genial.

Charaktere:
Der Apotheker Blackthorn - diesen Mann möchte jeder als Ausbilder haben, denn er kann so fantastisch mit Jugendlichen und neugieren Menschen umgehen, nur leider ist seine Gutmütigkeit gerade das, was ihn zu Fall bringen wird.
Christopher - anfangs wirkte er kindlich und naiv, gleichzeitig ist er von Anfang ein Abenteurer der es schafft, wirklich jeden Blödsinn anzustellen, doch gerade dieser Blödsinn kann ihm helfen, um weiter zu kommen.
Tom - der beste Freund von Christopher. Ohne ihn würde diesem Buch echt etwas fehlen.
Eine Taube - die eine große Hilfe ist und erkennbar macht, auch Tiere haben ein wichtiges Spektrum.
Die Apotheker Gilde - hätte ich regelmäßig an die Wand schleudern können, denn die machen einfach alles schwierig und dennoch hilft das Christopher.
Der König - ich musste gerade hier immer wieder an den König denken, der bei Robin Hood auch erwähnt wird, der auch nach der Gefangenschaft wieder auftaucht. Obwohl er immer wieder erwähnt wird, begegnet man ihm im Buch nicht unbedingt.
Widersacher - da schreib ich euch mal nicht, wer die bösen sind, sonst könntet ihr gespoilert werden. Ich kann euch nur so viel sagen, es bleibt bist zur letzten Seite spannend.

Zeit in der das Buch spielt:
Dieses Buch spielt in der Zeit 1660 (zumindest etwa). Und gerade hier gefällt es mir gut, wie der Autor auch die damalige Zeit wunderbar in Szene und in eine Kulisse bringt, die "Echt" wirkt und somit einfach besonders ist.

Empfehlung?
Ja! Ein Abenteuer Roman der in der Vergangenheit spielt und dabei wirklich einfühlsam und spannend seine Geschichte erzählt. Mit liebevollen Charakteren, mit lustigen Momenten, und Momenten wo man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Fazit:
Ich liebe dieses Buch! Es zog mich in seinen Bann und lies mich bis zum letzten Augenblick nicht los. Geniale Erzählweise und eine spannende Geschichte laden ein, die ersten Apotheker mehr zu erforschen. Früher eher Alchemisten heute Verkäufer von Medikamenten.

Bambis:
Dieses Buch muss einfach fünf Bambis erhalten, ich würde ja gerne viel mehr geben.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Die Rezension erscheint auch noch hier:
Heute als Linkteilung:
*Facebook unter Goldseele (Meine Facebookseite) 
*Twitter unter SeelenGold
*Google+
*Natürlich dieser Blogbeitrag 
http://goldkindchen.blogspot.com/2016/12/197-der-blackthorn-code-das-vermachtnis_13.html

Als Texteilung ab Samstag den 10.12.2016
*Lovelybooks unter Seelensplitter ->
*Was liest du unter Seelensplitterchen -> 
*Amazon unter Seelensplitter Nicole
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina

Kommentare:

  1. Hallo Rebecca!
    Das Buch reizt mich jetzt nicht unbedingt vom Inhalt her.
    Deine Rezension klingt aber so begeistert, dass ich es einfach mal im Auge behalte :)
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Ich meinte natürlich Nicole! *lach*

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!

    Eine wunderschöne Rezension, die wirklich neugierig auf das Buch macht. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  4. Hi Nicole =)

    Eine ganz fantastische Rezension! Und deine Begeisterung führt mal wieder dazu, dass ich das Buch direkt auf meine Wunschliste packe. Das möchte ich auf jeden Fall lesen!

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch ist mir auf der Buchmesse über den Weg gelaufen. Eigentlich spricht es mich nicht so an aber deine Rezension macht auf jeden Fall neugierig. Freut mich das es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole