Mittwoch, 14. September 2016

Kochbuchbesprechung: Studentenküche quick and tasty

Titel: Studentenküche quick and tasty
Autorin: Pamilla Rönnlid und Lena Djuphammar
Seitenanzahl: 127 Seiten
Verlag:südwest Verlag -> Link 
ISBN: 9783517094885
Art: Kochbuch
Preis: 14,99 €
ET: 08/16

Copyright des Covers: südwest.!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kochbuch:
Studentenküche quick and tasty

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Nachdem ich dieses Jahr irgendwie auch zum Kochjahr erkoren habe, war klar, wenn es so ein Buch gibt, muss ich es mir näher betrachten.
Und nachdem Studenten ja nicht gerade viel Geld haben, sich dennoch gesund ernähren sollen, und das mehr oder minder auch derzeit in meiner Lebenslage so ist, dachte ich mir, dann kann ich es ja nicht falsch machen.
Ob mich das Buch überzeugt hat? Lest meine Rezension ;).

Inhalt in meinen Worten:
Es muss nicht viele Zutaten haben, ein Gericht, es muss nicht schwer sein und es kann schnell gehen, glaubst du nicht? Probiere es aus.
Mit schönen Fotos der Gerichten sowie leichten Anleitungen und praktischen Tipps wie man kostengünstig einkaufen und planen kann, möchte das Buch ein Handwerksbuch sein.

Wie fand ich das Buch?
Zuerst einmal fand ich das Aussehen des Buches toll. Es weckt sofort meine Neugier und allein schon das Durchblättern lädt ein, das ich mir Gedanken mache, was ich denn als nächstes Essen könnte.
Dazu muss ich gestehen, viele Zutaten die im Buch sind, hab ich vor kurzem nicht mal mit meinem Popo angesehen. Thunfisch kann nicht schmecken, dachte ich, wie sollen Süßkartoffeln und Karotten zusammen passen, ne schüttel. Doch das Buch überzeugte mich, insoweit dass ich einfach mal ausprobierte und mich nicht abschrecken lies von meinen typischen Gedanken.

Somit habe ich das Buch auf Herz und Nieren geprüft und bin ehrlich gesagt baff.
Natürlich sind nicht alle Rezepte wirklich total günstig, da wird aber vom Buch her sogar vorgeschlagen, zu teilen, und gemeinsam ein Fest aus dem Essen zu machen. Das finde ich klasse.
Auch wird erklärt, wie man mit Fleisch und Fisch umzugehen hat, und das tolle ist, hangelt man sich anhand des Kochbuches voran gibt es ein Frühstück, Mittagessen, Nachmittagssnack (Choco Crossies selbst gemacht, Muffins, Popcorn Lolly....) und Abendessen kann man aus diesem Buch auch noch super zaubern.

Meine liebsten Rezepte ist der Kartoffelsalat mit Thunfisch, ja mir schmeckte das richtig gut und ich brauchte nur drei Zutaten, jedoch muss ich das nächste mal noch etwas dazu machen, sonst ist das doch etwas trocken.
Gefolgt von der Süßkartoffel Suppe, von der ich gut zwei Tage essen konnte.
Aber auch die Champignons Soße ist lecker.

Ein kleines Mango hat das Buch für mich, dass die Rezepte nicht unbedingt fettarm sind und ich mir dadurch ein paar Alternativen überlegen musste. Denn Creme Fraiche ist nicht sehr günstig für die Figur.

Empfehlung?
Ich kann wirklich dieses tolle Kochbuch empfehlen, denn es gibt viel Auswahl, viele Fotos, viele Tipps und vor allem regt es an, noch weiter sich Gedanken zu machen.

Bambis:
Dem Buch gebe ich gerne 5 Bambis.

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Die Rezension erscheint auch noch hier:

Heute als Linkteilung:
*Facebook unter Goldseele (Meine Facebookseite) 
*Twitter unter SeelenGold
*Google+
*Bloggerportal
*Natürlich dieser Blogbeitrag -> http://goldkindchen.blogspot.com/2016/09/kochbuchbesprechung-studentenkuche.html

In ca.48 Stunden als Textteilung:
*Was liest du unter Seelensplitterchen -> http://wasliestdu.de/rezension/einfach-guenstig-und-lecker
*Bloggerportal

Ab Sonntag den 18.09.2016 als Textteilung:
*Amazon unter Seelensplitter Nicole
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina





Kommentare:

  1. Huhu,

    sind das auch immer so große Mengen? In meinem Studentenkochbuch sind fast alle Rezepte für 4-6 Personen... Klar, vorkochen spart auch Geld und Zeit. Aber so groß ist mein Tiefkühlfach nicht und 6 Tage lang das gleiche essen? Lieber nicht :D

    Mittlerweile habe ich allerdings "meine" Rezepte gefunden ^^

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena
      Es gibt Rezepte wo du mehr brauchst, da ist aber das Kapitel Party mit inbegriffen. Das andere ist höchstens für drei Menschen 😃. Eher 2 😃

      Löschen
  2. Hallo Nicole,

    das Buch klingt gar nicht schlecht. Ich habe in meiner Studienzeit meistens von Nudeln in allen Varianten gelebt. :-D

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole