Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 15. November 2014

Schwanengrab - Petra Schwarz - 4 Sterne

Titel: Schwanengrab
Autorin: Petra Schwarz
Seiten: 304 Seiten
ISBN: 9783423715393
Verlag: dtv -> Link
Preis: 8,95 €
ET: 08/13
Sterne: 4 Sterne
Copyright bei dtv!

Inhaltsangabe laut dtv Verlag:

Schlaflose Nächte garantiert

Samantha ist neu an der Schule und wird vom ersten Tag an total abweisend behandelt. Warum bloß? Sie forscht nach und findet schließlich heraus, dass sie einer ehemaligen Mitschülerin zum Verwechseln ähnlich sieht: einem Mädchen, das vor einigen Monaten unter mysteriösen Umständen ums Leben kam ...

Meine Meinung zum Buch: Schwanengrab

Kurzer Inhalt:
Samantha ist an einer neuen Schule nicht wirklich willkommen, und der Juni ist ein bitterböser Monat für sie. Allerdings gibt es noch ein Problem, ein Mädchen ist tot und Samantha sieht diesem toten Mädchen sehr ähnlich. Wodurch alte Wunden aufreißen und ein fürchterliches Spiel neu beginnt.

Wie fand ich das Buch?

Petra Schwarz ist eine sehr gute Autorin. Die es versteht mit Spannung ein Buch zu schreiben. Ich als Leserin war gespannt, wie sich das alles verhält, auch war ich zu erst auf einer völlig falschen Spur wer denn nun der Täter ist.

Jedoch gab es auch einen Punkt in diesem Buch, was mich wirklich sehr enttäuschte. Denn ich kann nicht nachvollziehen, warum ausgerechnet immer psychisch kranke Menschen, als "die Verbrecher" in Thrillern sowie Krimis auftauchen müssen. Denn damit ergibt sich ein Bild was bei weitem nicht wirklich stimmen muss, auch wird zuviel auf eine Krankheit gepocht die bei weitem nicht immer genau solche Formen annehmen muss. Somit wird ein Klischee bedient das mich persönlich sehr traurig stimmt.

Auch wenn ich einen Punkt zur Kritik habe, gibt es viele Punkte die ich sehr gut umgesetzt fand.
1) Die Spannung wurde wirklich bis zum Ende aufrecht erhalten.
2) Eine Liebesgeschichte durfte hier auch nicht fehlen, vor allem: Freundschaft ist eben ein sehr wichtiges und tiefes Band.
3) Die Welt von Schwanengrab ist sehr gut beschrieben worden, so das ich das Gefühl hatte, mit am Ort zu sein. Oder auch das Bild das Samantha zeichnete/malte war mir sehr deutlich vor den Augen.
4) Die Autorin scheint gut geprüft zu haben, was sie in ihr Buch bringt. Auch steht im Anhang das sie Hilfe von einem Psychologen für ihr Buch hatte.

Fazit: 

Ein Buch das wirklich spannend ist und wenn man sich nicht an den Punkt stört, den ich nicht so gut fand, dann ist es ein sehr gutes Buch das gut umgesetzt wurde.

Letztlich gebe ich dem Buch, trotz meiner kleinen Enttäuschen 4 ganze Sterne!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole