Montag, 8. Februar 2016

Spielwarenmesse 2016

Hallo ihr Lieben,

Endlich kann ich euch von der Spielwaren Messe in Nürnberg berichten.

Ich war Mittwoch, Donnerstag und Montag dort.
In verschiedenen Hallen, hatte ich die Möglichkeit mir die verschiedensten Dinge anzusehen.


Kurzer zeitlicher Überblick über meine Messetage:
Angefangen hat für mich die Messe am Mittwoch – dort angekommen, wusste ich erst mal nicht wo ich hin muss. Aber dank super hilfsbereiten Ordnern, die überall zur Stelle waren, und dank der großartigen Shuttle Busse hat sich das schnell geklärt. Ein Blick auf meinen Presseausweis (aufgeregt, aufgeregt! mein erstes Mal mit so einem Ausweis) und ich wurde direkt zum Presse Guide gebracht. Vor allem, weil mich ein lieber Ordner aus dem Bus holte, und mich mit einem Messeauto vor den richtigen Eingang brachte. Dort gab es erst einmal etwas zu trinken und wenn ich gewollt hätte etwas zu essen. Das fand ich echt lieb. Von dort ging ich dann in die verschiedenen Hallen. Ich muss euch nicht sagen, abends taten meine Füße weh ;). Hier bin ich wirklich dankbar um Blasenpflaster, Badewanne und alles was mir gut tat ;).
Als ich dann durch die Hallen durch bin, war auf einmal 18:00. Somit war der erste Messetag zu Ende. Und trotzdem hatte ich nicht alles an diesem Tag gesehen.
Donnerstag hatte ich einen Termin mit dem Coppenrath Verlag. Vor allem mit Kiki. Das war einfach toll, meine Ansprechpartnerin persönlich kennen zu lernen. Dann traf ich an diesem Tag sogar Tabaluga und diverse andere tolle Fantasy Figuren. Einfach lustig, kindliche Fantasiewelt eben, die aber auch mir als Erwachsene das Lächeln auf die Lippen bringt.

Das ist der Coppenrath Verlag :)
Kiki und ich :) Das war wirklich toll für mich. 


Tabaluga wird als Kinderbuch im Verlag Coppenrath erscheinen. 

















Dann um 16:30 war das Blogger treffen, dort lernte ich dann einige Blogger kennen, die ich vorher nicht kannte. Vor allem ging es um das Kennenlernen, das war aber fast etwas zu kurz. Aber ich hab zwei Blogger dadurch kennen gelernt, die ich euch hier gerne verlinken möchte. Es geht einmal um Lifestyle (Vanessa) und einmal um Spiele (Michael), vor allem Brettspiele.
Um 17:30 wurden wir zum Abendessen eingeladen und Vanessa, Michael und ich unterhielten uns ganz gut. Da gingen die zwei Stunden wie im Fluge herum. Glaubt mir, so schnell ging lange Zeit die Zeit nicht mehr um – Vanessa und ich verabredeten uns dann auch für Montag.
Leider kann ich euch nicht sagen, wer wer ist. Außer Michael und Vanessa hab ich nicht wirklich die anderen Blogger kennen gelernt, wer aber vielleicht den Magallan Verlag kennt, der kann hier jemanden entdecken, der dort mal gearbeitet hat :). Das Foto wurde von einem Fotograf der Spielwaren Messe geschossen. Copyright = Spielwarenmesse!


Ich für euch auch ein paar Kleinigkeiten ergattern. Freut euch, die Verlosung startet bald!


Zum Messeinhalt:
.
Mein persönlicher Fokus für diese Messe lag dabei bei den Büchern und allem, was in irgendeiner Form mit Büchern und ihren Geschichten zu tun hat. Die wichtigste Halle für mich war deshalb Halle 10. Den technischen Bereich in Halle 10.1 habe ich mir gespart, da ich nicht so ein Technik Freak bin und andere da sicher mehr berichten können.

Ausserdem gab es in Halle 1 einen Stand, den ich mir unbedingt anschauen wollte, und deshalb extra einen Termin mit meiner Ansprechpartnerin Kiki vereinbart hatte: der Coppenrath Verlag. Obwohl es 'Verlag' heißt, gibt es hier inzwischen viel mehr als Bücher und Printprodukte.   

Einen klitzekleinen Bericht darüber durfte ich euch am Sonntag schon mit den Washi Tapes vorstellen. -> Link

Auch in den Hallen 2-9 gab es interessante Fachbereiche, hier ging es hauptsächlich um Produkte für Kinder. Sei es Spielzeug für Mädchen, Puppen, Badeentchen, Trettroller, Bausteine, Puzzle und was es nicht noch alles gibt, einfach alles, was im Kinderzimmer und auch auf der Straße für Kinder toll ist. 

Von folgenden Bereichen möchte ich euch näher berichten:

Bücher
Kuscheltiere
Badezusätze
Spielsachen


Bücher:
Das ist das Fenster vom Randomhouse, auf der Messe!


Obwohl ich mich mit diesem Bereich (auch dank euch und diesem Blog) schon ziemlich gut auskenne und zuhause fühle, waren erstaunlich viele Verlage in Halle 10 zu finden, die ganz neu für mich waren.  
Arena, Oettinger, DK, Randomhouse, Schneider, Fischer, Magellan, Carlsen, Tessloff, bennyblu Verlag der auch den Verlag Kinderleicht Wissen  beherbergt. (Wenn ihr auf die einzelnen Namen klickt, kommt ihr automatisch zu den Verlagen)
Es gibt aber noch viel, viel mehr tolle Verlage, die hier zu finden waren doch muss ich gestehen, ich konnte mir nicht jeden Verlagsnamen merken. Dazu waren es einfach wirklich sehr viele :).

Was ich gerade in diesem Bereich der Buchwelt feststellte: 
Bücher werden intelligenter:
- sei es dass es lehrreiche Geschichten sind
- sei es dass sie interaktiver werden

Andererseits gab es in diesem Bereich gar nicht so viel neues für mich. 
Allerdings hab ich jetzt  auch wieder viel mehr von Tabaluga  mitbekommen :).

Das Highlight für  mich im Buchbereich ist ganz klar: Die vielen vielen Verlage!

~~~~~~




Kuscheltiere:


 Nach dem Blogger Treffen, war es schon 19:30, deswegen waren die Hallen schon recht leer und abgedeckt, diesen kleinen Freund, musste ich einfach fotografieren, denn er ist einfach putzig, so wie er da hängt.

 Hier musste ich an die Autorin: Ava Reed denken :).
 Hier musste ich an die liebe Mikka von mikkaliest denken :)
 Eulen sind einfach immer noch meine Lieblinge

 Das sah witzig auf der Messe aus :).
 farbenfroh und auch farbecht.
 Eine richtig coole Handpuppe!
 Hier musste ich an eine Freundin, die ich euch hier schon einmal vorstellte, denken. Alex mit ihren Alpakas, die ich bald besuchen darf.
 Kreuz und quer - Tiere sind einfach toll.
Übrigens ab Sommer/Herbst ist der neue Trend beim Pinguin als Kuscheltier.

Dieser Bereich war für mich richtig faszinierend, einerseits weil viele Produkte erst ab Herbst zu erwerben sind, andererseits dass selbst Kuscheltiere schon so weit entwickelt sind.
Sei es eine Eule die Nachts leuchtet, die Marke nennt sich Suki (klickt auf den Link und ihr kommt zum Produkt - Zumindest könnt ihr euch dadurch die Eule etwas näher ansehen.). Jedoch leuchtet sie nicht zu aufdringlich, dennoch ist sie eine gute Tröster - Eule für Kinder die in der Nacht Angst haben. Und die Eule ist wirklich ein Kuscheltier. Dank einem speziellen Stoff leuchten die Sterne auf ihrem Bauch.
Sei es die Firma Culto wo es die Glücksfänger oder Flausy gibt. Diesen Bereich stelle ich euch bald aber noch einmal näher vor, weil ich für euch ein Interview mit einem Flausy Mitarbeiter habe. Wusstet ihr z.B. dass es diese tollen Teile schon seit 25 Jahren unter dem Namen CULTO gibt? Ich finde diese Firma Klasse, weil sie nur Produkte aus Deutschland beziehen, und diese sind wirklich gut. Ok, ich als Laie finde sie gut :). Attraktive Farben, fühlen sich toll an und machen klar, wir sind gut für Kinder.
Doch auch andere tolle Firmen konnte ich hier etwas näher in Augenschein nehmen. Sei es die Firma: Yoohoo and Friends, SEMO, Sunindo, ty darunter vor allem die Glupschis die ja auch schon bekannt sind.
In diesem Bereich hab ich euch nur die Links: CULTO und Yoohoo verlinkt.
 Dies ist der Flausy, und bald werde ich euch zu diesem Produkt noch mehr Informationen geben.

~~~~~~

Badezusätze:
Ich kann mich noch daran erinnern, ich mochte Baden nicht. Erst als ich damals mit diversen Spielsachen in die Wanne durfte, fühlte ich mich dort richtig wohl, und genoss es. Damals waren das tolle Enten, Schwäne und andre Figuren (vor ca 25 Jahren eine Sammelleidenschaft von mir) ,diese Figuren hatten noch Badezusätze in ihren Körpern. .
Inzwischen gibt es ein riesiges vielfältiges Angebot an Spielsachen für die Wanne: Sei es einerseits von Tinti – Badefarbe die wundervolle Aktionen starten kann. Darunter eine Badekugel, die mit einer Überraschung für Kinder aufwartet, Badeknisterzusätze. Bade-Konfetti.
Eine besondere Erwähnung wert ist meiner Meinung nach die Badeente der Zukunft von EDWINTHEDUCK: diese ist nicht mehr nur niedlich, sondern ziemlich intelligent. Sie kann einem Kind (Dank sei einer Computer App) eine Geschichte vorlesen, doch auch spielen können die Kinder mit ihr, indem sie ihr einen Klaps geben. Auch wecken kann man diese Ente. Dann steht sie auf und ist für Schandtaten bereit :). 
Praktisches Zusatzfeature am Rande: sie kann auch die Wassertemperatur messen und so badet das Kind nicht zu heiß. 
Aber es gab auch noch einige andere tolle Varianten des Klassikers BadeEntchen, in allen Möglichen Formen, zum Beispiel von Lilalu

Ihr merkt, selbst im Badezimmer können Kinder gut und gerne das Spielen entdecken.


 Diese Ente hat mich wirklich fasziniert!
 Tabaluga ;)
 Diese Rose ist einfach schick. Ich mag Rosen.
 Eine Weihnachtskugel als Ente, auch keine schlechte Idee. Doch mein Augenmerk ist eindeutig die lila Puschelente :D
 Milka Kuh :D
Nachdem ich ein paar Bekannte habe, die Pfarrer sind, musste ich einfach diese tollen Enten mitnehmen :D
 Diese Ente fand ich einfach mega genial! Ein Leserattenwurm als Ente.
 Entchen in Action


 Entenversammlung

















~~~~~~~

Spielsachen:
Hier hab ich nur einen kleinen Bereich für euch erobern dürfen. Mein absoluter Favorit ist eine spezielle Knete, die nicht nur sozial und ökologisch hergestellt wird, sondern auch Knetwelt und Geschichtenwelt miteinander verbindet. Dazu werde ich euch demnächst einen besonderen Gastbeitrag von einer guten Freundin präsentieren, die mit ihren Kindern diese Knete testen darf. 

Kennt ihr ihn?

Tolle Küchen, und diese wird bei mir in der Region hergestellt.


Puppen, die aussehen wie echte kleine Babys. (ich fand das etwas grenzwertig und doch auch spannend.) Der Name dieser Puppenart nennt sich Reborns.

Modellbau

Diese Burgen kann man selbst zusammenbauen. 


~~~~~~

Ihr merkt, es gab wirklich irre viel zu entdecken.

Und ich hab euch ja versprochen es gibt noch ein Gewinnspiel :).
In diesem Fall: haltet die Augen offen, denn bald starte ich für euch ein Knetpäckchen, dann könnt ihr das Buch: Kleiner Drache Kokosnuss - Volltreffer gewinnen, von Tinti hab ich auch ein paar Pröbchen für euch. 


Ein paar wichtige Informationen zur Spielwarenmesse:
1) Sie ist leider nur für Fachpublikum 
2) Sie wurde das erste Mal 1949 in Nürnberg angeboten (also schon ziemlich lange) -> falls ihr noch mehr zu der Geschichte von der Spielwaren Messe lesen möchtet -> hier lang -> Link
3) Sie ist erst ab 16 Jahren. 

Danke an alle, die diese schöne Messe mir ermöglicht haben, und das tolle Blogger - und Presse Treffen für uns ermöglichten. 

Habt ihr selbst Lust auf die Messe bekommen?

Liebe Grüße Nicole Katharina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole