WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Donnerstag, 25. Februar 2016

30) Witch Hunter


Titel: Witch Hunter
Autorin: Virginia Boecker
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: dtv -> Link
ISBN: 9783423761352
Preis: 17,95 €
Alter: Ich empfehle ab 14 Jahren
ET: 18.03.2016

Copyright des Covers liegt beim Verlag: dtv!!!





Meine Meinung zum Buch: Witch Hunter

Aufmerksamkeit:
Im Januar habe ich eine Mail erhalten, in dem die große Challenge angepriesen wurde :). Ich war neugierig und musste unbedingt mein Glück versuchen - und ich hatte Glück - leider hab ich jedoch jetzt etwas länger benötigt, als geplant.

Erwartung:
Hexen? Jugendfantasy? Debüt Roman? Liebe? Hoffnung?
Tja, alles Punkte die mich sofort angelacht haben, also war ich natürlich sehr gespannt auf das Buch. Wenn gleich auch etwas skeptisch, leider hab ich mit den Debüt Autoren manchmal etwas Probleme. Doch wird es sich bei diesem Buch auch so verhalten? Oder wie komme ich mit dem Werk zurecht?
Am besten weiter lesen ;).

Inhalt in meinen Worten: 
Elizabeth ist eine Hexenjägerin, doch aufgrund diverser königlicher Probleme, wollte sie sich schützen und holte sich selbst ein paar Kräuter, dass ausgerechnet, dass aber entdeckt wird, macht ihr erst einmal zu schaffen und im Gefängnis bangt sie bis zur letzten Minute um ihren Tod? Doch wird sie diesen in diesem Gefängnis finden?
Und wer ist Nicholas? Und wer ist John, und warum hängt Elizabeth auf einmal so sehr an ihm?
Und was hat es mit diesem Blackwell auf sich, der jede Hexe jagt um sie auf den Scheiterhaufen zu bringen?
Diese Fragen kann euch nur das Buch beantworten.

Wie fand ich denn das gelesene?
Der Einstieg in diese Geschichte war sehr leicht, und auch spannend gehalten. Schnell fasste ich vertrauen zu Elizabeth und fühlte mit ihr mit.
Als es in das Gefängnis ging, war ich wirklich schockiert, warum denn nun das bitte? Doch schnell fand ich den Grund und die Beweggründe heraus, denn so fängt Elizabeths Abenteuer erst einmal an.

Nachdem sie im Gefängnis nicht nur auf ihren Tod wartete, sondern leider auch schwer erkrankte, mit Fieber, wurde sie, als sie befreit wurde, erst einmal in einen Schock versetzt, nur Stückchenweise fand sie den Mut und die Kraft, vertrauen aufzubauen. Als dann auch noch eine schwerwiegende Bitte an ihr Ohr kommt, und eine Reise für sie beginnt, die mit Schwertkampf, Liebe, Hoffnung, Verrat, Vertrauen und Verwirrungen einhergeht, muss sie sich selbst fragen, auf welcher Seite steht sie, und was ist überhaupt die richtige Seite?
Als sie dann auch noch eine schwere Wahrheit entdeckt, hat ihr Herz schneller entschieden, als dass sie zu erst bereit war, doch ihr Herz siegte und somit war ihr Abenteuer besiegelt.

Am Ende fand ich mich an einer spannenden Phase mit Elizabeth und ihre Entscheidung, die auf Leben und Tod und noch weiter hinaus geht, fand ich interessant gewählt, denn ich weiß nicht, ob ich so gewählt hätte.

Ein Spruch, der mir zu diesem Buch einfällt: Ein wahrer Freund gibt sein Leben für seine Freunde! Doch inwieweit dieser Spruch auf dieses Buch zutrifft, solltet ihr selbst heraus finden und euch vom Buch überraschen und auch überzeugen lassen.

Charaktere:
Sind teilweise sehr gut ausformuliert, hin und wieder hat es etwas geschwächelt und nicht jeder Charaktere wurde wirklich weiter betrachtet als bis zur Vorstellung. So blieb mir der erste gute Freund von Elizabeth bis zum Ende fremd.
Elizabeth selbst ist ein sehr starker und weiser Charakter, der gelernt hat, seine Gefühle zu leben, sie im passenden Moment jedoch hintenan zu stellen und sich dem Leben zu stellen. Sie ist Jean-Darc nur eben noch ein bisschen mehr zu fassen.

Warum ich euch das Buch empfehlen kann?
Es ist spannend - die Geschichte hat seine Tiefe, und die richtigen Gefühlsszenen am rechten Fleck - es lässt die Fantasy aufblühen und es ist ein eigenständiges Werk, wenn zugleich das Buch mich an Altbekannte und geliebte Geschichten erinnerte, so dass ich dieses Buch einfach nur in mein Herz schließen konnte. Ich hoffe und denke, dass es sogar noch einen weiteren Band zu diesem tollen Buch geben wird.

Fazit:
Ein starkes Mädchen, dass die Wahrheit über sich und ihre Freunde erfährt und dabei erkennt, Liebe ist stärker als der stärkste Fluch. Das Buch hat mich begeistert und hat mir wunderbare Lesemomente geschenkt.
Und dafür, dass es ein Debüt ist, ist es für mich das schönste Debüt Buch dass ich gelesen habe :).

Bambis:
Es gibt klare 5 Bambis.



Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Schon wieder so ein positiver Eindruck zum Buch! Ich hab es schon Zuhause liegen und bin mit jeder positiven Meinung ein bisschen ängstlicher :-P. Ich hoffe bloß, es gefällt mir ganz genauso gut! =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nicole,

    eine wirklich tolle Rezi zum Buch :) Ich habe es auch schon gelesen und geliebt. Ich konnte gar nicht genug davon bekommen und würde am liebsten sofort mit dem zweiten Band weiterlesen. Hoffentlich wird das Buch nach der Veröffentlichung schnell übersetzt werden ;)

    Liebe Grüße
    Jenny

    Meine Meinung zum Buch

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole