Samstag, 6. Mai 2017

067/2017) Dork Diaries Nikki und die (nicht ganz so) herzallerliebsten Hundebabys

Titel: Dork diaries Nikki und die (nicht ganz so) herzallerliebsten Hundebabys
Autorin: Rachel Renée Russell
Übersetzung: Ann Lecker
Seitenanzahl: 296 Seiten
ISBN: 978-3505137518
Verlag: Schneiderbuch -> Link
Preis: 12,99 €
Alter: Ab 10 Jahren
ET: 4.5.2016

Copyright des Covers: Schneiderbuch!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Kinderbuch:
Dork Diaries
Nikki und die (nicht ganz so) herzallerliebsten Hundebabys
Teil 10 der Reihe!

Aufmerksamkeit:
Diese Reihe durfte ich in München das erste mal entdecken. Um genau zu sein, beim 9. Pressetreffen der Kinder und Jugendbuch Verlage. Nachdem ich mit der Verlagsvertreterin gesprochen habe, wir feststellten, wir kennen uns sogar schon, und ich mir Bücher aussuchen durfte, mir aber irgendwie alles schon zu viel war, weil es einfach so enorm viele Eindrücke gab, und ich auch merkte, das wenn man zu viel Input hat, man gar nicht mehr alles richtig aufnehmen kann, freute ich mich umso mehr, als das Buch und noch ein weiteres bei mir angekommen sind, und ich musste leider aufgrund einer Fehlplanung nun sehr lange warten (es gab andere Bücher die eher da waren) bis ich es lesen und euch vorstellen durfte.
Als ich das Abenteuer mit Nikki begonnen habe, wurde mir klar, irgendwie stimmt hier was nicht, somit schnell gegooglet und entdeckt, dieses Buch gehört zu einer Reihe und ist schon das 10. Buch der Reihe.
Ob das aber etwas ausmacht, und wie ich mit Nikki zurecht gekommen bin, das versuche ich euch auf den nächsten Zeilen zu erklären.

Inhalt in meinen Worten:
Nikki und ihr guter Freund finden vor dem Tierheim einen ausgesetzten Hund, der auch noch Welpen hat. Als Nikki loswettert, fällt ihr auf, das beim Hund eine Nachricht beiliegt, als sie diese liest und dann auch noch auffliegt, dass das Tierheim gerade keine Tiere aufnehmen kann, sondern erst in wenigen Tagen, ist klar, sie muss eine Geheimmission starten.
7 kleine Hundewelpen und ihre Mutter wollen versorgt und betreut werden.
Doch Nikki ist nicht Nikki, wenn es hier kein Chaos geben würde.
Wie sich dieses Abenteuer lösen lässt und was Gänseblümchen damit auf sich haben? Das möchte euch das Buch verraten.

Wie ich das Buch fand:
Dieses Buch ist ja das 10. aus der Dork Reinhe. Und ich muss sagen, ich bin überrascht das ich das Gefühl hatte nicht allzu viel verpasst zu haben, wenn ich nun erst einsteige, und Nikki konnte sich durch ihre brilliante und Chaosreiche Art in mein Herz schleichen. Wie viele Seiten ich doch mitfiebern und vor allem mit lachen und mit schmunzeln durfte, hat mich wirklich überrascht und überzeugt.
Der Clou an der Geschichte ist ja auch, dass es auch wie ein Comic aufgebaut ist, und wer wenig lesen kann und schnell wissen möchte, was im Buch im groben vorkommt, darf auch einfach Bilder anschauen bzw Zeichnungen und stellt fest, er weiß was die Geschichte erzählen möchte.

Charaktere:
Nikki und ihre Freunde sind eine ganz besondere Bande. Nebenbei lerne ich im 10. Buch sogar noch etwas über ihre Rivalin kennen und weswegen das so ist. Zumindest ein bisschen. Nikki hat ein Herz und möchte eigentlich niemanden etwas böses sondern Harmonie. Doch das ist nicht immer so leicht.
Doch sie schlägt sich tapfer durch jede Situation.
Zum Glück hat sie aber auch Freunde, die sie wunderbar unterstützen.

Spannung:
Für mich war es wirklich spannend zu entdecken, was mir das Buch erzählen möchte, denn dazu gibt es einfach zu viele tolle und lustige Momente in Nikkis Welt.
Dabei ist es kindgerecht und einfach auch lustig. Gewaltszenen kommen nicht vor, dennoch können schon Kinder erahnen, das auch wenn es in der Welt von Nikki eher Sonnenschein und Zuckerwatte gibt, das es in echt nicht so ist.
Dennoch können gerade die kleinen mit diesem tollen Buch abtauchen vom Alltag und sich unterhalten fühlen - ich als Erwachsene tat es allemal.

Kindgerecht?
Wie im Punkt Spannung erwähnt, finde ich, dass das Buch sehr kindgerecht und sehr schön ist. Einziger Punkt ist, ich bin mir nicht sicher ob ich als Kind diese Schrift schon gerne gelesen hätte, die im Buch vorhanden ist.

Schreibstil:
Die Autorin hat einen sehr schönen Schreibstil, oder hier eher die Übersetzerin.
Lebendig, lustig und einfach urkomisch sind die vielen Gedanken von Nikki und das ist einfach schön zu entdecken.
Nebenbei finde ich es toll, dass die Tagebucheinträge von Nikki auch wie Tagebucheinträge erscheinen. Einerseits durch die Linien im Buch, andererseits weil Nikki wirklich schreibt.
Einfach gut umgesetzt.

Empfehlung:
Ich kann euch dieses Buch empfehlen, würde es aber sogar schon achtjährigen Kindern zum lesen geben. Je nachdem wie weit diese im lesen schon sind.
Die Kuriosen und Lustigen Szenen sind einfach köstlich und manch einer wird sich den Bauch wohl kaum halten können und einfach sich schlapp lachen, weil so viele lustige Szenen im Buch vorkommen.
Gut finde ich auch, dass das Thema Tierschutz so schön formuliert und auch interessant gestaltet ist.
So lernen schon die kleinsten das Tiere Lebewesen sind, die geschützt gehören.
Gut finde ich auch, dass das Thema Mobbing am Rande eine Rolle spielt.
Rundherum ein tolles Buch.

Bewertung:
Für die Unterhaltung die mir dieses Buch geschenkt hat, muss ich klare fünf Sterne geben. Selten so gelacht und selten so gestaunt, was ein Kinderbuch doch alles kann.

_________________________________
Diese Rezension erscheint noch hier:

Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 07.05.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole