Mittwoch, 19. November 2014

Ann-Kathrin Wolf - Zwischen Schnee und Ebenholz - 3 Sterne

Autorin: Ann-Kathrin Wolf
Titel: Zwischen Schnee und Ebenholz (erstes Buch)
Seitenanzahl: 312 Seiten
Verlag: Impress/Carlsen -> Link
Preis: 3,99 € als ePup
ET: 11/14
Sterne: 3 Sterne




Inhaltsangabe vom Verlag Impress:

Mit dem Auftauchen des ungewöhnlich jungen und viel zu attraktiven Referendars William Grimm an ihrer Schule scheint das Leben der 17-jährigen Alexandra White auf einen Schlag ein anderes zu werden. Nicht genug, dass ihre Großmutter als Märchenerzählerin arbeitet und Alexandra dank ihrer blassen Haut »Schneewittchen« genannt wird, auf einmal verfolgen sie die Erzählungen bis in den Unterrichtsstoff hinein – und darüber hinaus. Denn wer sind die Zwillinge Lukas und Gabrielle, die auch neu an ihrer Schule sind? Und warum riecht es plötzlich überall nach Wolf? Ehe sich Alexandra versieht, befindet sie sich in ihrem eigenen Märchen, nur ist das Happy End noch lange nicht in Sicht…

Meine Meinung zu dem Buch: Zwischen Schnee und Ebenholz

Kurzer Inhalt in meinen Worten:
Alex ist eine junge Erwachsene Frau die kurz vor ihrem 18. Geburtstag steht und dabei erfährt wer sie denn wirklich ist. Nämlich: Schneewittchen. Eine Märchenadaption, die richtig gut hätte sein können.

Warum gebe ich nur drei Sterne für das Buch von Ann-Kathrin, zu erst bin ich nicht wirklich in die Geschichte hinein gekommen, es hat sich alles gezogen und irgendwie wirkte es gedrungen. Als ich endlich angekommen bin im Buch, hat sich kurzzeitig alles überschlagen, und dann wieder zog es sich sehr in die Länge.
Auch gab es Sinnfehler im Buch, die ich etwas irritierend fand. Wie zum Beispiel das ein Adler plötzlich zu einer Eule wurde.

Das Ende war mir zu Rosenhaft. Zu Glücklich. Zu Einfach.


Character Entwicklung:

Mir waren die Personen im Buch nicht wirklich vertraut, sie waren mir fremd und sind es mir leider bis zum Ende geblieben.

Was finde ich an dem Buch gut?

Ich finde die Autorin hat einen Versuch mit ihrem Buch gestartet, der eigentlich ziemlich schön ist.
Eine Märchenadaption in unsere Zeit. Und auch, dass sie so viele verschiedene Zitate von Märchen in dem Buch verarbeitete, fand ich gut. Denn oft genug denkt man gar nicht an all die schönen Märchen, dank dem Buch von Ann-Kathrin konnte ich mich mal wieder an die schönen Märchen erinnern.

Fazit:

Ich denke aus dem Buch hätte man viel mehr rausholen können, viel mehr Bewegung und viel weniger Schwarz -Weiß denken hinein nehmen sollen, dann hätte es mir um einiges besser gefallen.

Deswegen gebe ich dem Buch nur 3 Sterne, so leid es mir auch tut.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole