Sonntag, 28. Mai 2017

Gänseblümchen 21



Hallo ihr Lieben,

heute ist gefühlt der erste heiße Sommertagsonntag, mal abwarten, wie dieser Sommer dieses Jahr werden wird.

Heute möchte ich euch wieder an meiner Woche teilnehmen lassen und zugleich mich bei meinen treuen Lesern entschuldigen, denn diese Woche lief mal so gar nicht, wie ich sie plante, und genau deswegen gibt es dann natürlich auch weniger Blogbeiträge. Denn ich blogge immer nur dann, wenn es auch etwas zu sagen gibt ;).

Also heute habe ich drei Buchdinge, die ich euch vorstellen darf, und zugleich noch zwei Beiträge die keine Rezensionen sind, bzw das eine davon ist eine Vorstellung eines Spielproduktes.

Aber wie immer gibt es natürlich auch wieder Beiträge von anderen Bloggern, die mir diese Woche über den Weg liefen, welche das sind?

Blogbeiträge von anderen lieben Bloggern:

Bei Leckerkekse gibt es eine echt tolle Vorstellung eines Buches. Dazu müsst ihr aber wirklich auf die Seite der beiden gucken, denn Fotos und Bilder sprechen mehr, als mein Text es schaffen würde :) -> Link
Und ihr kennt sicherlich Bücherschränke? Es gibt nun sogar eine APP dafür und erfunden hat diese Lesestunden -> Link

Das waren meine zwei kostbaren Blogbeiträge die ich entdecken durfte :). Nachdem ich leider von Mittwoch bis heute kaum bis nicht im Netz bin, weil ich gerade ein Mammut Projekt vor mir habe, so das ich euch nur diese zwei Kostbarkeiten zeigen kann.


Meine Blogbeiträge:

Interview mit Susanne Wittpennig, die Autorin von Maya und Domenico hat eine neue Serie in das Leben gerufen :). -> Link Ihr könnt auch immer noch das Buch gewinnen.











Ich durfte euch auch noch das Produkt PlayMais näher vorstellen :) -> Link









Was hab ich gelesen/gehört:

 Dieses Buch behandelt das Thema, wie man zum Opfer zum Täter wird und wie man als Täter zum Opfer wird. Letztlich konnte mich das Buch aber nicht überzeugen. Dennoch war es lehrreich, dieses Buch zu lesen -> Link
Mein Lieblingsbuch in diesem Monat wird wohl dieses Buch sein. Viele meckern darüber, dass es zu viele Wiederholungen gibt, wenn es diese in diesem Buch nicht geben würde, würde am Ende etwas fehlen, denn am Ende ist klar, warum das so ist. Ich fand das Buch sehr überzeugend und liebte es, dieses Buch zu lesen! -> Link
Ein Hörbuch, das es in sich hat! Es geht um Krebs. Mehr möchte ich euch jetzt nicht verraten. -> Link












Wenn einem Langweilig ist, oder warum Frühjahrsputz XXL Spaß macht:

Wenn man so wie ich, bei einer Freundin war, die es liebt und wirklich drauf hat, Räume zu gestalten, dann lässt man sich mitreißen und es verändert sich etwas.
Mit einem Plan bin ich nach Hause gefahren, musste einige Telefonate regeln und stellte mich hin und habe einfach mal angefangen am anderen Tag alles auszureißen und auszumisten, wegzuwerfen, auszuräumen und voller Schweiß nachts in das Bett zu fallen, um festzsustellen, wie viel Kram sich doch ansammelt. Geschlafen hätte ich sogar sehr gerne, aber meine Mädels (Mina und Belle die Schweinchen) meinten, nachts einen Quitschmarathon von sich zu geben. Am nächsten Tag ging es weiter, die Nacht war dann gestört, weil mir einfach zu heiß war. Am Freitag kam meine beste Freundin und wir legten richtig los. Ich wohne im vierten Stock OHNE Aufzug, was bedeutet, das ist Bewegung pur! Das alles 10 mal an einem Tag, aber es war endlich echt etwas geschafft.
Am Samstag ging es dann noch mal weiter, bei meinem Schreibtisch und dem Regal neben dran.

Heute ist dann mal eine ruhige Kugel erlaubt und ich mache dann wahrscheinlich noch die Bücherregale an der Türe und danach ist noch das Regal am Bett angesagt, und alles was unter meinem Bett ist, muss ja auch noch einen anderen Platz vorübergehend kennen lernen, echt ganz schön viel, was allein meinem Wohnzimmer zu Hause ist, dazu schmeiße ich dann wirklich viel weg, sortiere Bücher aus und verschenke diese, oder mal sehen was ich behalten werde, aber ich kann eben nicht mehr alles behalten. In drei Wochen soll dann das Zimmer endlich strahlen und wieder glänzen. Denn da hab ich dann endlich meinen Stresstag hinter mir.
Und nachdem Fotos mehr sagen, als nur ein Text, zeig ich euch mal ein paar Fotos :)
Übrigens ich würde auch irre gerne streichen aber mein Bein macht einfach zu viel Ärger und alles geht eben nicht :(.

So sieht es derzeit aus, nur noch mal etwas mehr, weil der gesamte Schreibtischinhalt, und das Regal daneben ja irgendwo unterkommen musste :)

 Das ist jetzt schon alles im Müll gelandet und noch mehr.
 So wird das Zimmer letztlich wohl stehen :).
 So in etwa wird das spätestens an meinem Geburtstag am 20.06. stehen, natürlich mit Inhalt ;), aber bei weitem nicht so chaotisch wie auf dem Foto drüber.
 Hier seht ihr, das eben doch mehr sich ansammelt :)




 Hier ist alles noch wohlweislich geordnet, das hat sich aber schlagartig schnell komplett gewandelt.
 Tja, das hier war mehr als ein Rumpeleck, alles schön hinter werfen, sieht ja keiner :(. Und das seit über einem Jahr. Wie gut, das ich jetzt endlich den Elan hatte, das zu ändern.

So wird der Schreibtisch dann letztlich aussehen, meine geliebten Bücherregale, werden wieder stehen, allerdings werden es drei Regalbretter und keine zwei! Zumindest in meiner Wunschvorstellung.

Sobald das alles steht, werde ich stolz wie Oskar sein, dazu muss ich aber noch mindestens einmal in die IKEA fahren und einmal in den OBI :). Das wird kein kostengünstiges Projekt, aber ich hab mir von allen meinen Freunden gewünscht, das alle anpacken und das dann auch so aussehen wird. Dafür gibt es dann keine anderen Geschenke. Was schon hart ist, denn ich liebe Geschenke, aber mir geht das Zimmer einfach vor, denn vielleicht fühle ich mich dann endlich wieder heimisch.

Sport. was ist das?
Also ich bin jetzt immer noch nicht schwimmen gewesen.
Rad gefahren bin ich nur zweimal mehr als 10 Minuten am Stück. Aber mein Schrittzähler hat Mittwoch, Donnerstag und Freitag, sowie gestern mehr als 10000 Schritte gehabt, gestern und Freitag waren es sogar 20000 Schritte :). Wenn man etwas wirklich will, dann funktioniert es eben auch, jedoch abgenommen :( nein das funktioniert nicht mehr :( ich mach irgendwas falsch, und komme einfach nicht dahinter, was.

Meine Woche in Worten:
Montag war ich beim Zahnarzt. Und nein das ist nicht lustig mit dem Zahn. Aber langsam wird es wieder.
Dienstag war ich bei meiner Schulpyschologin, wir schauen gerade auf mein vergangenes Leben (gar nicht leicht) aber vor allem geht es darum, wieder neue Wünsche und Träume zu erfassen. Danach war ich bei meiner guten Freundin S. und wir haben wirklich diesen Plan gezeichnet, zu Hause alles ausgemessen und festgestellt, sie hatte alles gut berechnet, nur werde ich nur ein Regal anstatt zwei besorgen, weil es sonst nicht passend ist.
Mittwoch - Samstag habe ich einfach ausgemistet, und alles leer geräumt, heute und morgen sind die restlichen vier Regale dran und danach geht es in die Ikea und dann bauen wir alles auf, der OBI ist dann aber erst einige Tage später dran. Alles geht nicht an einem Tag. Leider, für mich Ungeduldsmensch ist das alles nicht so lustig ;).
Wenn ich das alles geschafft habe, werde ich mir zwei Tage Pause gönnen, und dann werde ich alles wieder einräumen, einheften, gestalten und dekorieren. Lesen funktioniert sogar besser, als wenn ich nur zu Hause bin und nichts schaffe. Also ich bin überrascht, wie viel man unter Aktion schafft.

Ausblick in die neue Woche:
Naja der Hauptaugenmerk liegt gerade auf der Wohnung. Aber euch erwartet am Dienstag ein Besprechung zu LiLaLu. Dann natürlich den Monatsrückblick, ich werde euch noch die DVD Katharina Luther vorstellen und ich hoffe mindestens drei Bücher zu beenden. Aber wie gesagt, der Hauptaugenmerk liegt auf meiner Wohnung.

Ich hoffe das meine treuen Leser mir deswegen nun nicht weglaufen, wenn es einmal Ausnahmsweise ruhiger ist, als es sonst der Fall ist und war.

Ich grüße euch alle Herzlich und hoffentlich genießt ihr die Sonne.

Eure Nicole Katharina

Kommentare:

  1. "Gänseblümchen" - eine schönere Bezeichnung für deine Kolumne hättest du wirklich nicht finden können!
    Deine Aufräumaktion ist sehr spannend. Du wirst sehen, dass du es nicht bereuen wirst.
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabienes
      Ne bereuen tue ich es nicht ☺ gerade weil ich sehe sie toll es aussieht ☺

      Löschen
    2. PS.: Es waren die schattenwege, weswegen ich auf diesen Titel gekommen bin. Und die hat es noch von jemand anderem übernommen ☺

      Löschen
  2. Solche Beiträge lese ich richtig gerne. Zu lesen, was andere schönes gemacht oder erlebt haben, bessert meine Stimmung automatisch ein bisschen mit.
    Entrümpeln und aufräumen ist wirklich anstrengend und oft auch nicht leicht, aber ich fühle mich danach immer um einiges besser und hoffe, dass es dir auch so geht. Eine schöne, ordentliche Umgebung ist wirklich wichtig um sich zu Hause auch wohlzufühlen. Ich wünsche viel Erfolg bei dem Projekt!
    Die Schrittzahlen sind super, ich komme so gut wie nie über 10.000. Allerdings werden bei mir auch nur die Schritte gezählt, bei denen ich mein Handy bei mir trage und ich denke, du hast so ein Armband dafür? Auf jeden Fall super!

    Liebe Grüße,
    Jacquy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacquy
      Das freut mich das der Beitrag für gut tat ☺
      Wegen den Schritten, ja da habe ich von Aldi so ne Uhr die das übernimmt.
      Und das schwerste und zugleich sch9nsze meines Projektes ist das neu einräumen und neu gestalten, selbst hier fliegen noch Dinge weg.
      Liebe Grüße Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole