Montag, 2. Mai 2016

Gastbeitrag von Alex zum Thema Knete

Hallo ihr Lieben,
heute gibt es einen Gastbeitrag von Alex. Wer gerne sich bei ihrer Seite umsehen möchte -> Link
Gutes Spielzeug. Gesundes Spielzeug. Faires Spielzeug. Kreatives Spielzeug. Made in Germany. Die bunte Knete von Becks Plastilin klingt gut. Sehr gut. Sie klingt fair, regional, gesund und nach Spaß. Ein Produkt, wie man es sich als nachhaltig denkende Mami für seine Kinder wünscht.
Die Knete sieht ansprechend aus, die Farbauswahl ist einfach, reduziert, aber völlig ausreichend. Meine 2 jährige Tochter fand die Farben toll, schon in der Packung. Kein Rosa, kein Lila, auch kein Glitzer. Aber es waren Farben, zu denen ihr sofort etwas eingefallen ist. Komm Mama, wir machen das Pony vom Nachbar! Mama, Erdbeeren. Schokolade! Komm wir kneten was, und verkaufen es im Kaufladen.
Der Plan steht, Packung auf. Die einzelnen Farben lassen sich gut voneinander trennen. Einfach formen und bearbeiten. Die fertigen Knetwerke sind recht formstabil, nicht zu weich. Einzelne Teile lassen sich auch sehr gut zusammensetzen und per schmieren verbinden. Die Kehrseite dieser Eigenschaft ist natürlich, das sich verschiedene Farben, einmal verbunden, schwer wieder restlos voneinander trennen lassen. Die Waren für den Kaufladen sind schnell fertig und sehen lecker aus.... auf der Packung steht etwas von „unbedenklich“. Klar, wurde sofort getestet; die Schokoladenknete schmeckt neutral und löst sich zum Glück auch wieder restlos von den Zähnen. 
Spielgeeignet, ungefährlich. Runterschlucken würden wir sie (meine Tochter aufgrund des faden Geschmacks, Mama aufgrund gesundheitlicher Überlegungen) trotzdem nicht. Aber das ist ja auch gut so, und das richtige Signal.
Langlebigkeit und Mehrfachverwendung: Luftdicht verpackt hält sich die Knete sehr gut, und kann mehrere Male verwendet werden ohne an Elastizität und Leuchtkraft zu verlieren.
Fazit: Tolles kreatives Spielprodukt, an dem Kinder lange Freude haben und das durch seine Langlebigkeit auch im Preis/Leistungsverhältnis überzeugt.









Gleichzeitig durfte Alex auch die Leuchtknete die auch aus dem Hause Becks Plastilin stammt, testen.

Produkt „Nachtleucht Knete“ von Becks Plastilin
Das Highlight eines dunklen verregneten Nachmittags. Während das Frühjahrs - Wetter draussen ein Schauerspiel veranstaltete, hatte unser Sohn (5) drinnen den größten Spaß beim auspacken und ausprobieren dieser Kinderüberraschungspackung: man kann es matschen, kneten und es leuchtet im dunkeln! Kinderurteil: Cooooool! („kann ich das dann als Lampe neben mein Bett stellen heute Nacht?)
Die Nachtleucht Knete hat aber auch bei mir (Mama) gepunktet. Sie ist super formbar und lässt sich mit unterschiedlichen Werkzeugen bearbeiten. Plastikmesser, Metallmesser, Teigrolle... Ausserdem bröstelt sie dabei nicht. Von glatten Oberflächen lässt sich die Knete ohne Aufwand wieder restlos entfernen. Wachtuchtischdecken sind perfekt, aber auch Holzbrettchen und Holztisch werden wieder sauber. Das fertige Knetobjekt kann problemlos über Nacht stehengelassen werden: die Knete trocknet nicht aus. A propos Nacht: Natürlich wurden alleine durch die Ankündigung 'es leuchtet' von den Kindern sofort Höhlen und dunkle Ecken gebaut, um zu überprüfen ob die Knete auch wirklich im Dunkeln leuchtet. Riesige Begeisterung, als es wirklich klappte.
Langlebigkeit und Mehrfachverwendung: Luftdicht verpackt hält sich die Knete sehr gut, und kann mehrere Male verwendet werden ohne an Elastizität und Leuchtkraft zu verlieren.
Fazit: Tolles kreatives Spielprodukt, an dem Kinder lange Freude haben und das durch seine Langlebigkeit auch im Preis/Leistungsverhältnis überzeugt.









Vielen dank Frau Spielzeug dass ich diese Knete testen durfte, ich gab sie jedoch weiter, weil ich selbst einfach kein Kind habe, und es sinnvoller fand, es in Kinderhände zu geben.

Was toll ist an dieser Aktion von der Knete.
1) Besser als eine berühmte Knetmasse (laut Stiftung Warentest)
2) Preis/Leistungsverhältnis passt
3) Menschen in Behindertenwerkstätten stellen diese Knete her.
4) Zur Bunten Knete gibt es sogar eine Geschichte zu einem Pferd -> hier ist der Link

Ich kann aber mehr leider nicht zur Knete sagen, wie gesagt ich hab sie nicht getestet sondern weiter gegeben.

Danke an Alex die diese Aufgabe übernommen hat.
Eure Nicole Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole