Samstag, 28. Februar 2015

Monatsrückblick Februar 2015

Hallo ihr lieben :-)



Samstag 28.02.2015 um 15:00

Zahlen, Fakten und was das liebe Blöglein von mir macht :)


Facebook Follower Juni = 18 
Facebook Follower Juli = 29
Facebook Follower im August = 36
Facebook Follower im September = 76 Erstaunt und juhuu :-)
Facebook Follower im Oktober = 101
Facebook Follower im November = 154
Facebook Follower im Dezember = 193

Facebook Follower im Januar = 210
Facebook Follower im Februar = 217
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Google Follower im Juni = 24 
Google Follower im Juli = 32
Google Follower im August = 38
Google Follower im September = 55
Google Follower im Oktober = 70
Google Follower im November = 85
Google Follower im Dezember = 92

Google Follower im Januar = 109
Google Follower im Februar = 111
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Blog Follower im Juni = 44 
Blog Follower im Juli = 50 
Blog Follower im August = 56
Blog Follower im September = 68
Blog Follower im Oktober = 78
Blog Follower im November = 87
Blog Follower im Dezember = 93

Blog Follower im Januar = 99
Blog Follower im Februar = 101
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Das ergibt derzeit Follower gesamt: 429 Follower was für eine klasse Zahl :)
Ich danke jeden der meinen Blog in irgendeiner Weise folgt :-) Ihr seid die besten :-)
---------------------------------------------------------------------------------
Gesamtaufrufe: 25993
Aufrufe im Monat Januar = 2543

Aufrufe im Monat Februar = 2224
Seitenaufrufe am Tag vom Juli ausgehend = 40,93 leider nicht soviel wie im Juni. Nunja.
Seitenaufrufe am Tag vom August ausgehend = 85,58 WOW dankeschön!
Seitenaufrufe am Tag vom September ausgehend = 68
Seitenaufrufe am Tag von Oktober 65 = Dankeschön an alle meine TREUEN Leser/innen
Seitenaurufe am Tag von November 67 Aufrufe pro Tag. Dankeschön das ihr mir treu seid :-)
Seitenaufrufe am Tag von Dezember 65 Aufrufe pro Tag :-)

Seitenaufrufe am Tag im Januar 82 Aufrufe pro Tag :o)
Seitenaufrufe am Tag im Februar 79 Aufrufe pro Tag :o)
--------------------------------------------------------------------------------

Bücher die ich gelesen habe:
15 Stück.
davon sind 6 Highlights gewesen :-)
davon ist 1 ein Flop gewesen :(


Seitenanzahl: 4548 Seiten = 162 Seiten/Tag
Bücher: 15/10
Leseliste Februar:
Maya und Domenico So nah und doch so fern - 4 Sterne


Nebelring = 3 Sterne







Andromache = 3 Sterne




Bücher die ich mit in den März nehmen darf.
  1. Das Geheimnis der Lady Audley
  2. Das Buch 
  3. Momo
  4. Maya und Domenico 5
  5. Maya und Domenico 6
  6. Maya und Domenico 7
  7. Maya und Domenico 8
  8. Maya und Domencio 9
  9. Öffne mir die Augen, Herr
  10. Löwenzahnkinder und Kleinstadtwölfe
  11. Schmugglersommer
  12. Morgentau
  13. Feinde mit gewissen Vorzügen
  14. Im Herzen der Vollmond
  15. Dark City
  16. Nein sagen, ohne Schuldgefühle
  17. Die Kreuzträgerin
  18. Rosenduft
  19. Vernichtet
  20. Die vernichteten
  21. Eichenweisen
  22. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
  23. Himmelblau
  24. Gefährliche Wünsche
  25. Darian und Victoria



  1. Bücher die auch noch gelesen werden wollen, jedoch ohne Terminlichen Timer ;)
  1. Zauber der Vergangenheit
  2. Kathy und der Zauberer
  3. Kathy und die Hexe Hedonia
  4. Kathy und die teuflischen Sechs
  5. Phantastische Tierwesen
  6. Die Märchen vom Beedle dem Barden
  7. Harry Potter und der Gefangene von Askaban
  8. Harry Potter und der Feuerkelch
  9. Harry Potter und der Orden des Phönix
  10. Harry Potter und der Halbblutprinz 
  11. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

31) Theo und HAInz von Iris Muhl und Daniela Rütimann

Titel: Theo und HAInz
Autorin: Iris Muhl und Daniela Rütimann
Seitenanzahl: 32 Seiten
ISBN: 9783715206882
Preis: 14,95 €
Verlag: atlantis in der Schweiz und in Deutschland der KOPP Verlag -> Link
ET: 03/15
Copyright liegt beim Verlag: KOPP!

Inhaltsangabe laut Verlag:
Mit HAInz als Freund ist die Angst vor dem Wasser weg.Theo mag kein Wasser.Als er hinter den Duschvorhang guckt, entdeckt er einen Hai.'Hi', sagt der Hai.'Hi Hai', sagt Theo.Hainz ist alt und sieht schlecht. Er verschwimmt sich dauernd§und taucht an den unmöglichsten Orten auf.Theo leiht ihm Papas Taucherbrille und putzt ihm die fünftenZähne.Jetzt sind die beiden bereit für das große Abenteuer:Die Badewanne wird zum Ozean, wo Theo im Spiel mit Hainz die Angst vor dem Wasser verliert.Daniela Rütimann macht aus einem gefliesten Bad eine tolle Spielwelt, passend zu den witzigen Dialogen von Iris Muhl.

Meine Meinung zum Buch: Theo und HAInz

Inhalt:
Theo hasst Wasser. Doch an einem Tag, es war ein Donnerstag, erlebt er ein kleines Abenteuer mit einem Hai, der sich in der Badewanne von Theo verschwommen hat.

Bilder:
Dieses Buch ist mit so süßen und witzigen Zeichnungen ausgestattet. Das man allein wenn man die Bilder sieht, schon das fette grinsen im Gesicht hat. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob jedes Kind schon die Anspielungen verstehen wird?

Text:
Die Sprache ist kindergerecht gestaltet und es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen. Wie es natürlich auf Kinder wirkt, kann ich jetzt so nicht sagen, weil ich selbst ja als Erwachsene das Buch gelesen habe. Aber ich empfinde es als Kindergerecht und als sehr liebevoll.

Humor:
Ob jetzt jedes Kind schon die Späßchen versteht, die Iris hier anspricht, weiß ich nicht. Aber es lohnt gerade deswegen auch, das man als Erwachsene ein Kinderbuch zur Hand nimmt, um sich selbst einfach mal zum lachen zu bringen, weil es so liebevoll witzig ist.

Fazit:
Dieses Buch ist der lieben Iris Muhl absolut gelungen. Ich kann es jedem Kind ab 5 Jahren empfehlen aber eben auch Menschen die schon weit über die Kindheit hinaus sind.

Bambis: 
5 Bambis für ein oberwitzig geniales Buch!

Freitag, 27. Februar 2015

Kurzzeit Lesechallenge

Hallo ihr lieben :-)

Heute gibt es eine Einladung für euch.

Ich weiß nicht wer von euch, bei Facebook dabei ist? Und Lust hat vom 28.02.2015 - 28.05.2015 mit zu lesen und dabei Punkte zu kassieren. Wer am meisten Punkte hat, hat sogar die Chance auf einen Preis (aber auch zwischen den Lesern abgesehen von Punktezahl, werde ich eventuell den ein oder anderen Preis vergeben :-) )
Wie könnt ihr mitmachen?
Nun zu erst mal auf Facebook, wo hier der Link ist -> Link
Die Regeln:

Die Punkteverteilung:
- Pro 100 Seiten: 1Punkt
- Pro beendetes Buch: 5 Punkte (Bei angefangenen Büchern zählen nur die, bei denen noch über 50% zu lesen sind)
- Ein Buch muss mind. 120 Seiten haben
- Pro Neuzugang werden 3 Punkte abgezogen

Seid bitte ehrlich!

Neuzugang = alle ab 28.02 bestellten oder gekauften Bücher!
Diese Neuzugänge werden nicht gezählt:
- Geschenke
- Gewinne
- Reziexemplare
- Bücher für Leserunden

Ich hoffe das die Regeln damit etwas verständlicher sind?
Und ich möchte versuchen das ich euch mindestens alle 2 Wochen aktualisiere und dabei wird es sicherlich spannend werden, wer wie steht im Lesetechnischen.
Natürlich werde ich auch mitlesen und mal sehen wo ich mich einreihen werde, jedoch!!! werde ich natürlich mich selbst nicht zählen, wäre ja etwas ironisch ;)

Somit bin ich außer Konkurrenz ;)
Wenn jemand total gern mitmachen möchte, jedoch wirklich nicht bei Facebook ist, der kann mir ja mal eine Mail schreiben und vielleicht findet sich da ja noch eine Lösung. Aber mir wäre es eigentlich lieber wenn wir alle bei Facebook das steuern würden :-)

Liebe Grüße
Eure Nicole Sarah Sophia :-)

ps.:
Hier kommen jetzt nach und nach die Teilnehmer/innen, die sich auch über Besuch erfreuen :-)
1) Ich außerhalb ;) Link steht oben :-)
2) Ellis Lesereich -> Link
3) Lovelymix -> Link
4) Mikka -> Link
5) Readabook -> link
6) Sasses Reich der Bücher -> Link
7) Bettina -> Link
8) Bookworm -> Link







30) Nosferatu vom Vollmond geweckt von Barbara J. Zister

Titel: Nosferatu vom Vollmond geweckt
Autorin. Barabara J. Zister
Seitenanzahl: 438 Seiten
Verlag: Carlsen Impress -> Link
ISBN: 978-3-646-60101-5
Preis: 3,99 €
ET: 02/15
Sterne: 4 Sterne
Copyright liegt beim Verlag Impress!



Inhaltsangabe laut Verlag:

Finnys Leben hat sich um hundertachtzig Grad gedreht. Gerade noch It-Girl an ihrer Schule, lebt sie nun abgeschottet von den Menschen, die ihr einst so viel bedeuteten. Mit dem Beginn der Nacht muss sie sich in ihrer dunklen Kellerwohnung verstecken, denn was der Mond in ihr weckt, sollte keinem begegnen. Doch als sie auf den Skaterboy Mad trifft, beginnt sie zu hoffen – auf ein Leben, eine Zukunft und die Liebe. Bis sie den »Nosferatu« begegnet...

Meine Meinung zum Buch: Nosferatu

Inhalt:
Finny ist ein Dämon, doch nicht weil sie es wollte, oder gar als Dämon geboren wurde, sondern weil sie so gemacht wurde.
Sie kämpft jedoch darum, dieses Los nicht anzunehmen. Und genau um diese Geschichte dreht sich das Buch!

Spannung:
Die Autorin schafft ihr Erstlingswerk komplett spannend und auch wunderbar zu erzählen. Dadurch das die Spannung so hoch aufgebaut wurde, war es schwer dieses Buch aus der Hand zu legen.

Gab es etwas was ich nicht gut fand?
Ja, dieses Buch triggert extrem. Ich finde es nicht gut, wenn man in einem Buch ganz detailiert schreibt, wie ein Mensch in diesem Fall Finny sich ritzt. Denn das ist kein Spaß und kann sehr schlimme Folgen mit sich bringen. Ich bin zum Glück über dieses Thema mehr oder weniger hinaus gewachsen, aber für Mädels, die selbst mitten drin stehen, bin ich der Meinung ist das Buch zu hart. Es triggerte ja mich schon mehr oder weniger.

Was fand ich absolut gut?
Die Spannung, die liebevolle Gestaltung der Charaktere, das ich das Gefühl hatte, München noch etwas besser kennen zu lernen. Ich war nämlich nur einmal in München.

Um die Geschichte herum:
Ich bin ehrlich nach den ersten 50 Seiten dachte ich mir, ohje was ist das für ein Buch? Ich hätte es fast auf die Seite gelegt, doch ich gab dem Buch noch eine Chance, und war wirklich beruhigt, das die Autorin nicht das "Böse" und Satan so hoch gelobt hatte, sondern ganz klar war, das Finny wieder ein normales Leben leben möchte, doch wird ihr das gelingen? Oder was folgt noch?

Woran erinnerte mich die Geschichte?
Anfangs an Twillight, ich weiß nicht warum, aber irgendwie hat es mich wirklich daran erinnert, bis hin zu Chroniken der Unterwelt. Wer also gerne diese Geschichten liest, ist beim Erstlingswerk von Barbara absolut zu Hause.

Fazit:
Eine Geschichte, wo ich sage, sehr gut umgesetzt, jedoch fand ich es nicht gut, wie weit das Ritzen detailliert dargestellt wurde, und möchte hier eine Warnung aussprechen!

Bambis:
4 Bambis für ein Erstlingswerk was mich doch noch in seinen Bann gezogen hat.


Mittwoch, 25. Februar 2015

29) Sternengreifer von Antoinette Lühmann

Titel: Sternengreifer
Autorin: Antoinette Lühmann
Seitenanzahl: 348 Seiten
ISBN: 9783649615354
Verlag: Coppenrath -> Link
Preis: 14,95 €
ET: 01/15
Copyright liegt bei dem Verlag Coppenrath!



Inhaltsangabe laut Coppenrath Verlag:
Beschreibung:
Der 14-jährige Waisenjunge Benedict hat nur einen Traum: Er will Erfinder werden! Sein großes Vorbild ist Henri Giffard, der es geschafft hat, mit einem selbst gebauten Luftschiff in den Himmel zu steigen. Als Benedict beim Schuster in die Lehre gehen soll, beschließt er, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Er macht sich auf den Weg nach Paris und dort auf die Suche nach Monsieur Giffard. Doch schnell stellt sich heraus, dass die Stadt nicht nur viel zu groß, sondern auch viel zu gefährlich für einen Jungen vom Land ist. Über Umwege und mit einer großen Portion Glück schafft es Benedict jedoch, den Erfinder kennenzulernen, der von dem neugierigen Jungen inspiriert ist. Er unterrichtet Benedict und gemeinsam tüfteln sie an neuen Experimenten. Doch die beiden ahnen nicht, welche Intrigen hinter ihrem Rücken geschmiedet werden – ein machtgieriger Geschäftsmann hat große Pläne, und Monsieur Giffard ist ihm dabei im Weg. Schon bald schweben sie alle in großer Gefahr …

Meine Meinung zum Buch: Sternengreifer

Inhalt:
Benedict interessiert sich für die Schifffahrt in den Lüften, dabei muss er gewisse Gefahren mit anderen Menschen überstehen und kommt immer mehr an die Wahrheit heran, wer er ist und wie er ist. Dabei lernt er die Sterne zu greifen.

Was fällt mir im ersten Moment auf?
Die Autorin hat mit viel Spannung und viel Gefühl ein wunderbares Nachfolgebuch geschrieben. Ihr erstes Buch das Geheimnis des Spiegelmachers muss man jedoch nicht kennen, um dieses Buch zu lesen. Doch wer das Buch kennt, entdeckt ein paar Muster die auch im ersten Buch zu finden sind.

Empfehle ich euch das Buch?
Ja. Es ist so besonders geschrieben. Die Spannung ist bis zur letzten Seite gegeben und ich habe mich richtig mit Benedict hinein denken dürfen, in seine Geschichte. Die dieses mal in Frankreich spielt.

Charaktere:
Die Charakter im Buch finde ich gut durchdacht. Manchen Charakter habe ich erst am Ende verstanden. Andere Charakter im Buch waren mir vom ersten Moment unliebsam und andere wiederum waren mir von Anfang an, sehr sympatisch.
Die Autorin hat sich gut in ihre Welt gedacht und hat es geschafft mich als Leserin mit in ihre Geschichte zu nehmen.

Welt um 1880:
Die Autorin schafft es mich in den Charme dieses Jahrhunderts zu entführen und den Tatendrang ihres Schützlings mit zu empfinden. Fliegen ein Traum der Menschheit, der irgendwann tatsächlich wahr wurde. Jedoch mit vielen Katastrophen und auch mancher Enttäuschung. Und genau hier schafft die Autorin mich in diese Zeit mit hinein zu nehmen, ohne mich zu langweilen sondern mich wirklich mit zu reißen.

Fazit:
Ein Buch das jedem der auf Abenteuer steht und sich nicht daran stört, das es ein Kinderbuch ist, ist hier wirklich gut aufgehoben. Voller Spannung und Gefühle ist das Buch besonders. Vor allem auch das Cover hat es mir doch sehr angetan.

Bambis:
Es gibt von mir für dieses schöne Buch ganze 5 Bambis



Sonntag, 22. Februar 2015

28) Keine Angst wir kommen von Georg Lehmacher


Titel: Keine Angst, wir kommen Unfassbare Geschichten vom Rettungsdienst
Autor: Georg Lehmacher
Seitenanzahl: 317 Seiten
ISBN: 9783038480051
Preis: 12,99 €
Verlag: fontis -> Link
ET: 09/14
Copyright beim Verlag: fontis!


Inhaltsangabe laut fontis Verlag:

Seit dreißig Jahren ist er ehrenamtlich im Krankentransport und Rettungsdienst des Roten Kreuzes tätig. Begonnen hatte Georg Lehmacher aber schon davor: Als Zivildienstleistender kam er 1982 auf eine kleine Rettungswache in Friedberg, wo die medizinische Versorgung und Ausstattung noch wesentlich schlechter waren als heute. Die Folge war, dass jeder einzelne Mitarbeiter bei einer wesentlich schlechteren Ausbildung viel mehr Eigenverantwortung tragen musste. In einer Zeit, in der er sich vom Glauben abgekehrt hatte, wurde Lehmacher mit extremsten Erlebnissen konfrontiert, die sein Weltbild prägten. «Ich habe Dinge erlebt, in denen es scheinbar keine Hoffnung mehr gab. Glauben Sie mir: Da habe ich das Beten wieder gelernt.» Hauptberuflich arbeitet Lehmacher als Kommunikationsdesigner und ist Dozent an der Hochschule Augsburg. Er ist mit Renate verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern. Aus seiner Feder stammt auch das Vorgängerbuch, der Erfolgstitel «Schneller als der Tod erlaubt» (Bastei Lübbe).

Meine Meinung zum Buch: Keine Angst, wir kommen

Inhalt:
In vielen Geschichten wird mir der Alltag im Rettungswesen näher gebracht Es zeigt auf, wie sich das Rettungswesen in 20 Jahren doch wandeln kann.

Schreibstil:
Leider ist das Buch ziemlich eintönig geschrieben, so dass ich immer wieder eine Lesepause einlegen musste, damit ich nicht das Buch auf die Seite lege. Sondern bis zum Ende durchhalten kann.

Geschichten:
Sind ziemlich aufschlussreich geschrieben. Ich bekomme mit, wie Georg seinen Job meistert und wie aus Fällen schnell Nummern werden. Wichtig hierbei ist, das er selbst darum bemüht war und ist, eben keine Nummern aus Fällen zu machen.
Manche der Geschichten machen klar, das leben ist schneller vorbei als man es sich wünscht, und doch gibt es auch schöne Lebensmomente,wie eine Geburt.

Spannung:
Wie gesagt dadurch, dass das Buch ziemlich eintönig und monoton geschrieben ist, ist es nicht wirklich spannend. Dafür aber Aufschlussreich und Erkenntnisweckend.

Was fand ich am Buch gut?
Das man in das Leben eines Rettungssanitäter mit einsteigen konnte, und verstehen durfte wie es den so läuft. Interessant fand ich, dass erst seit 20 Jahren in etwa, Frauen mit in diesem Beruf arbeiten dürfen und mitfahren dürfen. Das wusste ich nämlich bis zum Buch nicht.

Was fand ich weniger gut?
Ich bin davon ausgegangen, das ich mehr von Gott lesen werde im Buch: Denn der Satz: Und ich lernte wieder das beten, sprach mich im Klappentext an, warum ich unbedingt das Buch auch lesen wollte. Aber leider kommt erst ganz am Ende des Buches ein Interview, wo der Autor auf den Glauben zu sprechen kommt.

Zwischen den Zeilen:
Wenn man gelernt hat, zwischen den Zeilen zu lesen, kann man noch viel mehr entdecken als wenn man das Buch einfach nur total schnell herunter liest.

Fazit:
Ein Buch das mich leider nicht komplett überzeugen konnte. Jedoch macht es dankbar das es Menschen gibt, die im Rettungswesen arbeiten.

Bambis: 
Aufgrund meiner Kritikpunkte gibt es leider nur 3 Bambis

Samstag, 21. Februar 2015

27) e-mail von Gott Für Frauen von Claire Cloninger

Titel: e-mail von Gott Für Frauen
Autorin: Claire Cloninger
Seitenanzahl: 242 Seiten 
Verlag: Fontis Verlag -> Link
ISBN: 9783765542343
Preis: 9,99 €
Neuauflage: 02/14
Copyright beim Fontis Verlag!




Inhaltsangabe laut Fontis Verlag!
Produktbeschreibung


Ebenfalls mit neuem Cover und neuem Innenlayout. Jede Mail bietet Orientierungshilfen und Ermutigungen: liebevoll, kraftvoll und begeisternd. Seit Jahren ein beliebtes Trendbuch, ganz nah dran an der Befindlichkeit einer modernen Frau.

Meine Meinung zum Buch: e-mail von Gott für Frauen

Inhalt: 
Viele liebevolle E-mails erwarten mich in diesem Buch. Manche ermahnend, andere aufbauend, andere regen zum Umdenken an.

Wie gefällt mir diese Idee?
Ich muss sagen, die Ideen im Buch überzeugen mich. Jedoch sollte man sie nicht so schnell runter lesen, wie ich es getan habe. Deswegen wird es auch ein Re-Read Buch, denn der Inhalt ist sehr gut. Jeden Tag eine kleine Email und man hat für den Tag genug um gut zu kauen und zu denken, über das, was im Wort Gottes steht.
Positiv ist mir hier in das Auge gefallen, das die Bibelstellen immer oben stehen und man zu erst einmal die Bibelstelle nachschlagen könnte. Denn in jeder Ausgabe der Bibel steht es oft etwas anders. Der Text umschließt auf liebevolle und DU Sicht den kleinen Text aus der Bibel.
Auch fand ich es gut umgesetzt, das für jedes "Alltagsproblem" irgendwie eine Email vorhanden ist. Und dabei liebevoll auf die Leserin eingegangen wird.

Was ich jedoch nicht so gut finde:
Die kleine Schrift im Buch, ist teilweise etwas anstrengend zu lesen.

Fazit:
Dieses Buch ist wertvoll für einen morgendlichen Einstieg in das Leben. Es bringt zum nachdenken und zum nachahmen leitet es auch direkt an. Wertvolle Gedanken verpackt in ein wunderschönes Buch.

Bambis:
Es gibt hier 4 Bambis. Denn ich fand die Schrift doch etwas arg anstrengend. Ansonsten ist es ein grandioses Buch!

Freitag, 20. Februar 2015

26) Sofies Welt von Jostein Gaarder

 Titel: Sofies Welt
Autor: Jostein Gaarder
Seitenanzahl: 623 Seiten
ISBN: 9783423125550
Verlag: dtv -> Link
Preis: 9,90 €
ET: 03/1993
Copyright liegt beim Verlag dtv!



Inhaltsangabe laut Verlag dtv:
Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung.

Meine Meinung zum Buch: Sofies Welt
Inhalt: 
Sofie lernt einen Professor kennen, der ihr am Anfang ziemlich viele Fragen stellt. Teilweise Fachbuch und Teilweise Roman in einem. Der mir teilweise sehr interessante Fakten zum Thema Philosophie bietet.

Wie fand ich das Grundmodell?
Es ist keine leichte Geschichte! Ich habe jetzt an diesem Buch mehrere Anlaufe gebraucht um dieses Buch endlich zu beenden. Es ist teilweise einfach zu viel Information. Diese Information möchte ich ja auch noch irgendwie verarbeiten. Dazu kommt, das der Autor am Ende des Buches irgendwie immer abgedrehter geschrieben hat. Was mich dann teilweise doch etwas arg irritierte und für mich auch nicht so den Sinn machte.

Wie fand ich denn die Rollen im Buch:
Hier finde ich trumpft der Autor mit gutem Fachwissen und bringt seinen Figuren gutes Leben in ihre Rolle. Sofie und Hilde haben mich hier am meisten interessiert.

Entdeckungen:
Was mich wirklich begeistert hat, wie schnell sich die Welt allein schon seit 1993 gewandelt hat. Handys und Computer, die Technik, hier in diesem Buch begegnet mir das wirklich sehr stark. Heute geht kaum noch etwas ohne das geliebte Handy doch damals war das alles komplett anders. Mein erstes Handy bekam ich z.b. erst mit 16 Jahren also 1996.
Auch fand ich die Weltphilosophie und wie sie diese sich gewandelt hat, sehr informativ.

Fazit:
Ein Buch das mich gleichermaßen nervte und gleichermaßen zum staunen brachte. Letztlich war ich dann dennoch froh dieses Buch auch abgeschlossen zu haben.

Bambis: 
Es gibt insgesamt 3 Bambis. Denn es hat mich einfach nicht grundbegeistern können.


Mittwoch, 18. Februar 2015

25) Auf sanften Pfoten von Sandra Bäumler

Titel: Auf sanften Pfoten
Autorin: Sandra Bäumler
Seitenanzahl: 68 Seiten
Verlag: bittersweet -> Link
ISBN: 978-3-646-60121-3
Preis: 1,49 € 
ET: 02/14
Copyright liegt beim Verlag bittersweet
Inhaltsangabe laut bittersweet:

Inhalt:
Wildverspielt – Einsamzweit – Schnurrgefauche ...
Katie führt ein ungewöhnliches Leben. Tagsüber kategorisiert sie verstaubte Bücher. Nachts streicht sie als Katze über die Dächer. Da auch noch die große Liebe zu finden, ist keine leichte Aufgabe. Bis eines Tages ein verletzter Kater vor ihrer Haustür liegt.

Meine Meinung zum Buch: Auf sanften Pfoten

Inhalt:
Der Inhalt hat mich an einen kleinen Thriller erinnert. Der natürlich in der Kürze die Würze in sich hatte.
Fantastische Geschichte mit Thriller gemischt.

Figuren im Buch?
Ich fand es super wie die Figuren ihr Leben in diesem kurzen Roman haben. Voller Gefühl und Freundschaft, und mit einer Menge Humor unterzogen.

Spannung:
War für mich leider nicht so gegeben, irgendwie war der Roman doch etwas zu sehr vorhersehbar.

Fazit:
Sandra Bäumler hat hier einen total süßen Kurzroman geschrieben, der in der Länge vielleicht noch spannender und toller hätte sein dürfen. Vielleicht gibt es ja einen Nachfolgeband? Denn ich wüsste gern was aus den tollen Katzen wurde.

Bambis gibt es hierfür:

Dienstag, 17. Februar 2015

24) Was fehlt, wenn ich verschwunden bin von Lilly Lindner (ACHTUNG TRIGGER!)

Titel: Was fehlt, wenn ICH verschwunden bin
Autorin: Lilly Lindner
Seitenanzahl: 399 Seiten
ISBN: 9783733500931
Verlag: Fischer Verlag -> Link
Preis: 9,99 €
ET: 02/15
Sterne: 5 Sterne
Copyright liegt bei dem Verlag: Fischer!



Inhaltsangabe laut Verlag:

DAS ERSTE JUGENDBUCH VON BESTSELLERAUTORIN LILLY LINDNER

Lilly Lindner ist ein Phänomen. Sie ist ein außergewöhnliches Schreibtalent.
Nun hat sie ihr erstes Jugendbuch geschrieben und trifft mit ihrer glasklaren und poetischen Sprache jeden Leser direkt ins Herz.

April ist fort. Seit Wochen kämpft sie in einer Klinik gegen ihre Magersucht an. Und seit Wochen antwortet sie nicht auf die Briefe, die ihre Schwester Phoebe ihr schreibt. Wann wird April endlich wieder nach Hause kommen? Warum antwortet sie ihr nicht? Phoebe hat tausend Fragen. Doch ihre Eltern schweigen hilflos und geben Phoebe keine Möglichkeit, zu begreifen, was ihrer Schwester fehlt. Aber sie versteht, wie unendlich traurig April ist. Und so schreibt sie ihr Briefe. Wort für Wort in die Stille hinein, die April hinterlassen hat.

Meine Meinung zum Buch: Was fehlt, wenn ich verschwunden bin.

Inhalt in meinen Worten:
Zwei Mädchen erzählen sich durch Briefe wie sich ihr Leben ändert, aufgrund dessen, das die Krankheit Magersucht in ihre Familie eingezogen ist. Stück für Stück werde ich in die Geschichte, die durch Briefe aufgebaut ist, hinein gerissen. Stark. Traurig. Emotionsgeladen.

Wie finde ich die Art des Buches?
Mich hat das Buch als ich einmal angefangen habe, es zu lesen nicht los gelassen. Es hat mich tief berührt, es machte mich sprachlos und wütend gleichzeitig hoffte ich. Doch die Hoffnung die stirbt zu letzt.

Das Thema:
Die Autorin, aufgrund dessen, dass sie selbst in dieser Krankheit gefangen war, schreibt so würdevoll, so stark und so prägnant über diese Krankheit, das man als Laie dahinter sehen kann. Auch wie es dazu kommen kann, das ein Mensch an so einer fürchterlichen und traurigen Geschichte erkrankt ist. Familienverhältnisse die im Buch mehr als fragwürdig sind, wo ich beide Kinder April und Phoebe einfach nur in den Arm nehmen wollte,  ihnen Zeit und Nähe schenken wollte machte das ganze Buch zu einem ganz besonderen Erlebnis.
Die Krankheit ist nunmal leider ein Kampf auf Leben und Tod. Ist man stark genug diesen Kampf zu gewinnen? Oder verliert man sich an dieser schrecklich Krankheit. Wie geht das Umfeld damit um? Gibt es Hoffnung? Oder schweigt das Umfeld? Ja trampelt sogar über die Gefühle?

Schriftform?
Die Schriftform ist so besonders. So voller Wortspiele, voller Wortgedanken, voller Leben und Stärke. Die Autorin wählt bewusst die Bildersprache und setzt somit viele wichtige Details liebevoll in Szene

Gibt es Sätze die mir was bedeuten?
Ja, denn auch mich trifft das Buch sehr in der Seele. Einen Satz möchte ich gerne als Zitat nehmen:
"Du hast etwas Besseres verdient. Als Schmerz." Sagt bzw schreibt Phoebe ihrer Schwester.

Charakter?
Wirklich von Charakter kann ich nicht schreiben, denn es waren ja Briefe wo ich in die Geschichte mit hinein gezogen worden bin. Aber wen ich absolut nicht verstehen konnte und nicht packte waren die Eltern. Und mir taten die zwei Schwestern so fürchterlich leid. Die eine in der Klinik, die andere zu Hause und doch sehnte sich jeweils das Herz danach die Schwester wieder zu sehen. Die Eltern hingegen schrien sich nur an, machten sich gegenseitig fertig und haben nicht verstanden, das sie etwas gewaltig ändern müssen. Einfach heftig. Jedoch auch ziemlich gut, denn es zeigt, wie Machtlos man dieser Krankheit entgegen steht.

Besondere Warnung:
Ich würde dieses Buch nur bedacht euch empfehlen, denn es kann triggern. Es kann etwas auslösen, und wer nicht stark in sich selbst ist, sollte mit ganz viel Vorsichtig an dieses Buch heran. Es beschreibt, wie alles anfing, welche Maßnahmen April ergriff. Nicht nur nicht mehr zu essen. Sondern es gibt einen klaren Bezug zum Ritzen. Deswegen ACHTUNG!
Wem dies nichts ausmacht, der ist bei diesem Buch sehr gut aufgehoben.

Fazit: 
Dieses Buch trifft mich. Es macht nachdenklich. Traurig. Es hat mich an sich gebunden, denn ich wollte wissen wie es endet. Und war erstaunt wie stark die Wortgewalt in diesem Buch gegeben war und ist.

Sterne (Bambis):

Sonntag, 15. Februar 2015

23) Da Leben ist ein listiger Kater von Marie - Sabine Roger

Titel: Das Leben ist ein listiger Kater
Autorin: Marie - Sabine Roger
Seitenanzahl: 223 Seiten
ISBN: 9783455600025
Preis: 19,99 €
Verlag: Atlantik Verlag -> Link
ET: 03/14
Sterne: 5 Sterne
Copyright liegt bei dem Verlag: Atlantik


Inhaltsangabe laut Atlantik Verlag:

Von der Autorin des Bestsellers Das Labyrinth der Wörter

Jean-Pierre wacht auf und kann sich an nichts erinnern. Er ist in die Seine gefallen, ein junger Mann hat ihm das Leben gerettet. Jetzt liegt er im Krankenhaus, ein Alptraum für den menschenscheuen Einzelgänger. Über zu viel Besuch kann sich der verwitwete Rentner “ohne Kinder oder Hund” eigentlich nicht beklagen. Aber alleine ist er trotzdem nie, ständig fällt ihm jemand auf die Nerven: Die vierzehnjährige Maëva hat es auf seinen Laptop abgesehen, um “schnell mal Facebook zu checken”. Maxime, ein junger Polizist, versucht herauszufinden, wie Jean-Pierre in der Seine gelandet ist – und schon bald entdecken die beiden ihre gemeinsame Leidenschaft für Schwarzweißfilme. Der gutherzigen Krankenschwester Myriam wächst der alte Griesgram mit Galgenhumor so ans Herz, dass sie ihn zu ihrem Lieblingspatienten ernennt. Und dann ist da noch Camille, der Student, der Jean-Pierre aus der Seine gefischt hat. Allen zusammen gelingt es nach und nach, Jean-Pierre zurück ins Leben zu holen – und für einen Neuanfang ist es bekanntlich nie zu spät.

Meine Meinung zum Buch: Das Leben ist ein listiger Kater

Inhalt: 
Der griesgrämige Jean-Pierre wird gerettet und befindet sich auf einmal in der Klinik wieder. Leider ist kurzfristig sein Gedächtnis wie es zu dem Unfall gekommen ist, ausgelöscht. In der Klinik darf er sich dann erst einmal mit sich selbst beschäftigen. Dabei lernt er die 14 jährige Maeva kennen und noch diverse andere liebevolle und leicht für ihn nervige Menschen.

Hat mir das Buch gefallen?
Ja! Die Geschichte ist so liebevoll und witzig geschrieben, und es stecken so viele posetive Gedanken in diesem Buch, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte und wollte.

Warum hat mir das Buch so gut gefallen?
Nun, einmal weil es in einer ganz besonderen Sprache geschrieben ist. Natürlich ist dieses Buch deutschsprachig, aber die Bilder die die Autorin verwendet um ihrer Geschichte gewisse besondere Lesestimmung zu erzeugen ist wirklich besonders.
Auch, das der werte Herr Jean Pierre so ein besondere Charakter ist. Anfangs dachte ich mir noch oh nein, was ist das für ein Kauz aber nach und nach, als ich seine Geschichte erfahren habe und mich immer mehr mit seinen Augen in die Geschichte gelesen habe, war ich bezaubert.

Was war noch besonderes in diesem Buch?
Die vielen posetiven Momente, das lachen das nicht zu kurz gekommen ist, das schmunzeln an der ein oder anderen Stelle, das ich mit Jean-Pierre besondere Menschen entdecken durfte, die durch ihn eine besondere Chance erhalten haben. Und auch weil er immer wieder Rückblicke auf sein Leben hatte.
Manches bereute er, manches mal aber sagte er auch: Nein mein Leben ist so wie es ist, richtig!

Hier hat man das Gefühl, alt werden ist schön!

Wem würde ich das Buch empfehlen?
Nachdem ich das Buch zur Hand genommen hatte, als es mir gerade nicht so gut gegangen ist, und es mich so aus meinen blöden Gedanken reißen konnte, allen die gerade Wärme in ihrem Herzen brauchen!

Fazit:
Ein liebenswertes Buch, voller Humor, voller Nachdenklicher Gedanken und vor allem ein besonderes Buch das es wert ist, gelesen zu werden!

Sterne:
5 fantastische Sterne

Donnerstag, 12. Februar 2015

22) Maggie Gobran Die Mutter von Teresa von Kairo

Titel: Maggie Gobran Die Mutter von Teresa von Kairo -> Autorisierte Biografie
Autoren: Judith Kubitschek und Judith Kühl. 
Fotos von Christoph Jorda
Seitenanzahl: 255 Seiten
Verlag: Adeo -> Link
Preis: 17,99 €
ET: 01/15
Sterne: 5 Sterne
Copyright bei Adeo Verlag!!!

Inhaltsangabe laut Adeo Verlag: 
"Ich ging in den Luxushotels und Nobelrestaurants ein und aus, doch die wertvollsten und kostbarsten Momente des Lebens habe ich nicht dort erlebt, sondern in der Müllstadt.

Ich traf während meiner Karriere die Elite Ägyptens: die Schönsten, Reichsten und Erfolgreichsten. Aber wenn meine Kinder mich mit ihren glücklichen Gesichtern anstrahlen, sehe ich innere Schönheit aufblitzen.

Das ist ein Geschenk des Himmels, denn der Himmel ist geprägt von Liebe, Freude und Barmherzigkeit. Wenn ich bei den Ärmsten bin, kann ich oft ein Stück von diesem Himmel erkennen.

Alles, was du weggibst, wirst du wieder erhalten, alles, was du behältst, wirst du verlieren. Wenn du Liebe verschenkst, wirst du Liebe bekommen, wenn du Freude austeilst, kommt Freude zurück."
Maggie Gobran

Meine Meinung zum Werk Maggie Gobran Die Mutter von Kairo:

Inhalt: 
Ich lerne in diesem Buch Maggie Gobran kennen, und wie Gott sie dazu berufen hat, im Armenviertel zu helfen. Unverblümt und ohne etwas zu verschleiern erzählt mir das Buch ihre Geschichte. Besonders wertvoll finde ich die tollen Bilder im Buch von Maggie,die eigentlich Magda heißt.

Fesselnd?
Oh ja, dieses Buch ist wirklich sehr tiefgründig, spannend und erzählt, wie Maggie ihr Leben im Slum von Kairo einsetzt. Dabei muss ich gestehen,ich könnte das nicht was Maggie kann, deswegen hat diese Frau meinen vollen Respekt.

Gefühlsintensiv?
Oh ja, denn ich kann mitfiebern und mitfühlen, wie Maggie im Slum arbeitet. Wie Kinder zu ihr Vertrauen fassen und dabei aber auch ihr erzählen, wie schrecklich das Leben für die kleinsten Seelen ist.
Maggie fängt an nicht nur einem zu helfen, sondern immer mehr zu wachsen, und immer mehr Menschen mit in das Boot zu holen. Ihre Familie steht auch hinter dieser wertvollen Gottesfrau! Sei es dadurch, dass Maggie all ihren Schmuck verkauft um noch mehr in den Slums zu helfen, und ihr Mann den Ehering zurückkauft. Oder sei es durch viele andere wertvolle Beispiele die in diesem Buch mir nahe gebracht werden.

Bilder:
Dieses Buch hat so intensive farbige Bilder in sich, so kann man sich das noch viel besser vorstellen, wo Maggie arbeitet, welche Not ihr in den Slums begegnet. Die Bilder zeigen, die Schwere, aber auch schöne Sachen bekomme ich zu sehen.

Kann ich das so glauben was im Buch steht?
Ich denke ja, denn es ist so intensiv beschrieben und so stark das ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen konnte und wollte! In relativ kurzer Zeit hatte ich das Buch durch und fand es sehr wertvoll.

Besonderheiten?
Natürlich die Bilder, die ich schon erwähnte, aber auch die vielen Zitate, viele von Maggie selbst, aber auch von anderen wertvollen Menschen, die auf dieser Welt schon gelebt haben.

Fazit:
Wer dieses Buch nicht liest, ist selbst schuld! Es lohnt sich und ich glaube jeder kann von diesem wertvollen Werk profitieren!

Sterne:
5 Sterne, die ich am liebsten auf 10 aufstocken würde.












Dienstag, 10. Februar 2015

21) Zur Herrschaft bestimmt von Joseph Prince

Autor: Joseph Prince
Titel: Zur Herrschaft bestimmt
Seitenanzahl: 358 Seiten
ISBN: 9783943597707
Verlag: GraceToday Verlag -> Link
Preis: 19,99 €
ET: 09/14
Sterne: 4 Sterne
Copyright beim Verlag: Grace Today!



Inhaltsangabe laut Grace Today Verlag:
Warum empfinden so viele dieses Buch als erfrischende Brise?
Du bist dazu berufen, Erfolg, Erfüllung und Sieg zu erleben. Dieses Buch zeigt, wie du jede Widrigkeit, jeden Mangel und jede zerstörerische Gewohnheit, die dem im Weg stehen, überwinden und beherrschen kannst. Dabei geht es nicht darum, was du tun musst, sondern darum, was bereits für dich getan wurde. Du musst nichts aus eigener Kraft vollbringen, denn es wurde bereits für dich vollbracht. Du musst nicht mit deiner Willensstärke Veränderungen erzwingen – Gottes Kraft und Stärke sind es, die dich verändern. Fang gleich heute damit an, der Krankheit, der finanziellen Not, zerbrochenen Beziehungen und zerstörerischen Gewohnheiten mit Zuversicht und Autorität entgegenzutreten und über sie zu herrschen!

Joseph Prince ist ein wunderbarer Vater, Ehemann und Freund, der eine der größten Gemeinden der Welt leitet. Wie er selbst lebt und sich investiert, macht seine Worte glaubwürdig und überzeugend, wenn er vom siegreichen und überfließenden Leben spricht, das Gott uns verheißt. Ich habe wie viele andere Menschen in unserer Gemeinde auch persönlich davon profitiert, wie leidenschaftlich und inspirierend Joseph lehrt.
Brian Houston, Senior Pastor, Hillsong Church

Meine Meinung zum Buch: Zur Herrschaft bestimmt

Inhaltsangabe in meinen Worten:
Dieses Buch ist ein gutes Fachbuch zum Thema Wie kann ich gut im Erfolg, in der Erfüllung und im Sieg leben?
Dazu bringt Joseph viele Beispiele und auch Bibelstellen mit denen er erklärt warum und wieso das möglich ist.
Schreibstil:
Joseph schreibt erfrischend und tiefgehend. Er möchte dem Leser einfach Jesus näher bringen. Und regt dazu an, das man als Leser nachdenkt über das was da so abgehen kann.
Wissen:
Joseph hangelt sich anhand der Bibel an dem Thema gut heran.
Er schriebt so, das man nicht gelangweilt wird, sondern es verstehen möchte. Sein Wissen bringt er spielerisch und wertvoll an den Leser.

Fazit:
Ein gutes Buch um wieder mehr über Jesus nachzudenken und das man es eben mit Jesus in der Hand hat, auf welcher Seite man stehen kann. Auch wenn ich nicht bei jeder Aussage 100 Prozent dahinter stehen kann.

Sterne: 
4 Sterne

Sonntag, 8. Februar 2015

20) Andromache und das geheimnisvolle Amulett von Samuriel Sternenfeuer

Titel: Andromache und das geheimnisvolle Amulett
Autorin: Samuriel Sternenfeuer
Seitenanzahl: 329 Seiten
ISBN: 9783945376133
Verlag: Arthanan Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 03/14
Sterne: 3 Sterne

Inhaltsangabe laut Verlag:
Die Intrigen des Prinzen Arthanan reichten weit ('Arthanan und die Königin der Baobhan-Sith'). Das legendäre Königreich Kendra war gefallen. Doch Arthanans Sieg war nicht vollkommen. Die Jahrhunderte gingen ins Land und der Schleier des Vergessens legte sich über Hibernia. Ereignisse wurden zu Geschichten und Geschichten wurden zum Mythos. Doch Arthanan, vergaß nicht …


Als die junge Keltin Andromache das Licht der Welt erblickte, begann das Rad der Hoffnung sich neu zu drehen und das Schicksal nahm seinen Lauf. Behütet wächst sie in einem kleinen keltischen Bergdorf zur jungen Frau heran. Es kommt der Tag, an dem ihr Vater sie zur Heirat zwingen will. Noch während sie, entrüstet von diesem Schlag, versucht ihr Gleichgewicht wiederzufinden, überlässt ihre Mutter ihr ein Erbstück der Familie.

Dieses Schmuckstück birgt eine alte Inschrift. Verfasst in einer Sprache, dessen Worte vergessen zu sein scheinen. Es ruft Erinnerungen in ihr wach. An ihre Großmutter und deren Lehren. Was hat es mit dieser Inschrift auf sich?

Andromache trotzt dem dörfischen Leben und beschließt ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Sie bricht auf zu einer Reise, die ihr Schicksal wird, ihr Vermächtnis und ihr Weg zu sich selbst.


Meine Meinung zum Buch: Androchmache und das geheimnisvolle Amulett

Inhaltszusammenfassung von mir: 
Andromache ist ein starkes Mädchen, das keine Scheu vor Aufgaben hat, und dabei meist über Grenzen gehen muss. Die Fantasywesen denen ich im Buch begegne sind teilweise sehr liebevoll gestaltet und man hat als Leser das Gefühl mitten dabei zu sein.

Wie fand ich die Geschichte?
Die Autorin hat bis zu einem gewissen Grad es geschafft mir komplett eine wunderschöne spannende Geschichte zu schenken. Leider gab es aber ab der Hälfte einen Stilbruch. Dieser Bruch war für mich dann irgendwie nicht mehr nachvollziehbar und als dann noch die Liebesgeschichte dazu gekommen ist, konnte ich das Buch nur noch Augenrollend lesen und ich war wirklicht leicht traurig das eine wunderschöne und sehr schöne Fantasygeschichte gelitten hat.
Als dann auch noch die Autorin selbst mit ihrer Katze im Buch erschienen ist, als Samuriel hörte das Verständnis für mich leider komplett auf. Und ich fand es dann doch arg überzogen.

Spannung:
Wie gesagt bis zu einem gewissen Grad war die Spannung wirklich gut und auch gut aufgebaut.

Inhalt:
War ab   Seite 250 wirklich irritierend und leicht überzogen. Letztlich hat dadurch für mich die stärkste Charakter Person an ansehen gelitten.

Charakter:
Waren interessant gestaltet und voller Zauber. Die Ameisen fand ich am schönsten.

Wem würde ich das Buch nahe legen?
Allen die Fantasy lieben, die auch in den Rollenspielen enstehen können.
Menschen die sich nicht leicht aus dem Konzept bringen lassen.

Wie finde ich das Buch an sich von der Gestaltung?
Es lag mir teilweise etwas schwer in der Hand. Jedoch finde ich die Covergestaltung insoweit interessant weil man erkennen kann, wie Andromache in der Fantasy von Samuriel aussieht.

Fazit:
Ein Buch was leider einige Schwächen aufzeigt aber letztlich doch überzeugend ist in seiner Art und Weise.

Sterne: 
3 Sterne

Samstag, 7. Februar 2015

Ein Kreativer Beitrag zu einer guten Freundin von mir

Hallo ihr lieben,

ich hab in der Woche ja wirklich wenig gepostet :-(
Um mich zu verteidigen ;) derzeit geh ich irgendwie durch ein paar Extreme durch. Donnerstag den Stromschlag und dann noch so ein paar andere etwas skurille Abenteuer.
Ich habe jetzt sogar den Presseausweis für Leipzig. Ich bin ja schon etwas aufgeregt.

So und nun, weil ich, wenn ich aufgeregt bin oder mich manchmal auch ohne Buch entspannen möchte, und ich dann oft stricke, muss ich euch doch einfach mal meine tolle Freundin die Alex vorstellen.
Alex hält Alpakas.
Schaut mal was für tolle Tiere es sind:


Das sind jetzt mal drei wunderschöne Tiere von ihr. Alex hat sogar schon Preise abgesahnt, durfte schon in der Zeitung ihre Tierchen vorstellen und zu Weihnachten durfte ich mich selbst von ihrer Wolle überzeugen lassen! Der Preis ist natürlich nicht ganz soooo günstig wie im Laden wo man "billig" Wolle kaufen kann. Dafür stimmt hier absolut die Qualität- Die Wolle läd sich nicht statisch auf (Was oft bei Wolle der Fall ist.) Sie ist kuschelig weich, die Wolle.
Mögt ihr mal ein paar Werke von Alex sehen, die sie auch verkauft?
Schaut mal:
 Ein wunderschönes Tuch in einer hellen Farbe. Übrigens sie färbt ihre Wolle nicht um! So sind einfach Alpaka Farben!

 Einlegesohlen für Schuhe die wirklich kuschelig warm sind!

 Noch ein Tuch!

 Ein Halstuch


Ich finde es wirklich spannend wie unterschiedliche Hobbys wir Menschen haben und doch trifft man sich in der Mitte :-)
Übrigens so sehen die Wollstränge von Alex aus.
Die Wolle ist absolut kuschelig, sie ist leicht zu verstricken und dadurch das es so viele Farben sind, macht es richtig Spaß auszuprobieren was zusammen passt.

Falls ihr jetzt Lust haben solltet (und ich kann es euch echt nur empfehlen!) nach den tollen Alpakas Ausschau zu halten, die glücklich bei Alex leben dürfen -> Hier geht es zur Website, wo ihr auch Wolle kaufen könnt -> Link
Und falls ihr euch noch schönere Fotos dazu betrachten mögt, wo ihr auch Alex in Action sehen dürft folge diesem Link -> Link
Strickt oder Häkelt ihr auch? 
Mögt ihr denn gestrickte Dinge? 

Ich hoffe ich konnte euch etwas neugierig auf meine tolle Alex machen?

Liebe Grüße
Nicole Sarah Sophia



Mittwoch, 4. Februar 2015

19) Du wirst es schaffen von Max Lucado

Titel: Du wirst es schaffen Hoffnung in stürmischen Zeiten
Autor: Max Lucado
Seitenanzahl: 222 Seiten
ISBN: 9783957340252
Preis: 14,99 €
Verlag: Gerth Medien -> Link
ET: 01/15
Sterne: 5 Sterne
Copyright liegt beim Verlag Gerth Medien



Inhaltsangabe laut Verlag Gerth Medien:

Sie befürchten, dass Sie es nicht schaffen werden. Dass der Schmerz niemals vergehen wird. Dass die Last auf Ihren Schultern nicht leichter wird. Doch es gibt einen Ausweg! Die alte biblische Geschichte von Josef zeigt es deutlich. Von seinen Brüdern in eine Grube geworfen. Verraten und nach Ägypten verkauft. Doch Gott hat aus Bösem Gutes gemacht. Gott ist ein Meister darin, Gebrochene wieder aufzurichten. Damals wie heute. Es gibt genug Gründe zu verzweifeln. Doch Max Lucado zufolge müssen wir das nicht. Seine Botschaft: Du wirst es schaffen. Ein Buch wie ein Kraftspender, von der ersten bis zur letzten Seite.

Meine Meinung zum Buch: Du wirst es schaffen

Inhaltsangabe in meinen Worten:
Max Lucado schreibt in diesem Buch über verschiedene Themen die sich doch alle in gewissen Punkten ähnlich sind. Anhand von der Josef Geschichte hangelt er sich an jedem Thema heran. Im letzten Viertel des Buches findet man tiefergehende Gedankengängen. Mit diesen und anhand mancher Frage von Christine M. Anderson kann man sich dort noch selbst weiter in das Thema einarbeiten, die man sich zum größten Teil sehr gut selbst erarbeiten darf, anhand mancher Fragen die von Christine M. Anderson stammen.

Grundgedanken zum Buch?
Dieser Satz im Buch hat mich Buch sehr angesprochen: "Du wirst es schaffen. Es wird nicht ohne Schmerzen abgehen. Es wird auch nicht schnell gehen. Aber Gott kann aus diesem Schlamassel etwas Gutes machen. Treff bis dahin keine dummen oder blauäugigen Entscheidungen. Verzweifel aber auch nicht, mit Gottes Hilfe wirst du es schaffen."
Max Lucado
Was mich auch sehr tief berührte war, dass Max sich anhand der Josefgeschichte bewegte und mir somit die Geschichte noch mal näher an das Herz brachte. Wie hätte ich an der Stelle von Josef reagiert? Hätte ich mich so "tapfer" so "taff" verhalten oder wäre ich doch in meinem alten Muster gefangen?
Was ich gut finde das Max nicht leugnet das es manche schwierigen Lebensumstände gibt, die man einfach als Mensch nicht verstehen kann. Doch worauf richte ich meinen Fokus, wenn es nicht so läuft, wie ich es mir wünsche?

Bringt mich das Buch weiter?
Ich denke ja, denn das Buch, ich kenne es aber von Max Lucado auch nicht anders, macht Mut. Es lässt mich nachdenken und damit fällt es noch mal etwas tiefer in die Seele.
Auch weil Max lebhafte Beispiele anführt die mich dazu bringen zu staunen, aber auch zu erschrecken.
Es ist wirklich tiefgehend und fordert mich auch heraus.

Wem empfehle ich das Buch?
Jedem der gerade durch harte Zeiten in seinem Leben geht. Aber auch Menschen die sich wappnen wollen vor nicht so tollen Zeiten im Leben.

Fazit: 
Max Lucado schafft es einmal mehr, mich zu begeistern zu formen und zum nachdenken anzuregen. Eben auch dadurch, dass er das Grundfundament Jesus Christus gelegt hat.

Sterne: 5 verdiente Sterne!






















18) Nebelring das Lied von Oxean von AnnaMoffey

Titel: Nebelring Das Lied von Oxean
Autorin: Anna Moffey
Seitenanzahl: 378 Seiten
Preis: Ebook 2,99 €
Selfpuplishing -> Link
ET: 12/14
Sterne: 3 Sterne
Copyright bei der Autorin Anna Moffey




Inhaltsangabe laut Anna Moffey:
Das Malwee fordert seit Jahrhunderten Opfer und doch wird es von der Organisation Nebelring als Kraftstoff für Maschinen und Technik aber auch Energiequelle für die neue, populäre Magie, in die Städte gebracht. Sanatorien und Hospitale sind mit Malwee-Vergifteten überfordert und doch scheint die Bevölkerung bei dem Fortschritt um sie herum, blind zu sein, oder aber auch nur verängstigt, denn keiner lehnt sich gegen den Nebelring auf.

Das Lied vom Oxean ist der Auftakt zu meiner Fantasyreihe Nebelring.

Meine Meinung zum Buch Das Lied von Oxean

Wie fand ich das Buch zu erst einmal, was mich störte?

Ehrlich gesagt, fand ich es am Anfang ziemlich verwirrend, zu viele Namen auf einmal und zu viele Randinformationen die mir nicht wirklich wichtig waren. Auch gab es zum Teil ziemlich viele Wortwiederholungen, was mich dann doch etwas nervte.Ich dachte mir zwischendrin, kann die Autorin nicht etwas mehr Spannung bringen, dafür aber weniger Detailreiche Punkte zu lange ausholen?

Was fand ich denn gut am Buch?

1) die Autorin hat sich eine Welt überlegt, die es so nicht immer gibt.
2) Das Cover tat es mir sehr an. Den es versprach sehr viel Spannung. Auch wenn ich dann leider etwas enttäuscht wurde.
3) Die Thematik ist eigentlich ziemlich spannend und ist gut verarbeitet worden.

Fazit:
Leider hat mich letztlich das Buch sehr enttäuscht. Und ich überlege mir wirklich woran es gelegen hat. Aber mehr als das mir das alles etwas zu zäh war, kann ich nicht ausmachen.

Sterne: 3 Sterne