Sonntag, 8. Februar 2015

20) Andromache und das geheimnisvolle Amulett von Samuriel Sternenfeuer

Titel: Andromache und das geheimnisvolle Amulett
Autorin: Samuriel Sternenfeuer
Seitenanzahl: 329 Seiten
ISBN: 9783945376133
Verlag: Arthanan Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 03/14
Sterne: 3 Sterne

Inhaltsangabe laut Verlag:
Die Intrigen des Prinzen Arthanan reichten weit ('Arthanan und die Königin der Baobhan-Sith'). Das legendäre Königreich Kendra war gefallen. Doch Arthanans Sieg war nicht vollkommen. Die Jahrhunderte gingen ins Land und der Schleier des Vergessens legte sich über Hibernia. Ereignisse wurden zu Geschichten und Geschichten wurden zum Mythos. Doch Arthanan, vergaß nicht …


Als die junge Keltin Andromache das Licht der Welt erblickte, begann das Rad der Hoffnung sich neu zu drehen und das Schicksal nahm seinen Lauf. Behütet wächst sie in einem kleinen keltischen Bergdorf zur jungen Frau heran. Es kommt der Tag, an dem ihr Vater sie zur Heirat zwingen will. Noch während sie, entrüstet von diesem Schlag, versucht ihr Gleichgewicht wiederzufinden, überlässt ihre Mutter ihr ein Erbstück der Familie.

Dieses Schmuckstück birgt eine alte Inschrift. Verfasst in einer Sprache, dessen Worte vergessen zu sein scheinen. Es ruft Erinnerungen in ihr wach. An ihre Großmutter und deren Lehren. Was hat es mit dieser Inschrift auf sich?

Andromache trotzt dem dörfischen Leben und beschließt ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Sie bricht auf zu einer Reise, die ihr Schicksal wird, ihr Vermächtnis und ihr Weg zu sich selbst.


Meine Meinung zum Buch: Androchmache und das geheimnisvolle Amulett

Inhaltszusammenfassung von mir: 
Andromache ist ein starkes Mädchen, das keine Scheu vor Aufgaben hat, und dabei meist über Grenzen gehen muss. Die Fantasywesen denen ich im Buch begegne sind teilweise sehr liebevoll gestaltet und man hat als Leser das Gefühl mitten dabei zu sein.

Wie fand ich die Geschichte?
Die Autorin hat bis zu einem gewissen Grad es geschafft mir komplett eine wunderschöne spannende Geschichte zu schenken. Leider gab es aber ab der Hälfte einen Stilbruch. Dieser Bruch war für mich dann irgendwie nicht mehr nachvollziehbar und als dann noch die Liebesgeschichte dazu gekommen ist, konnte ich das Buch nur noch Augenrollend lesen und ich war wirklicht leicht traurig das eine wunderschöne und sehr schöne Fantasygeschichte gelitten hat.
Als dann auch noch die Autorin selbst mit ihrer Katze im Buch erschienen ist, als Samuriel hörte das Verständnis für mich leider komplett auf. Und ich fand es dann doch arg überzogen.

Spannung:
Wie gesagt bis zu einem gewissen Grad war die Spannung wirklich gut und auch gut aufgebaut.

Inhalt:
War ab   Seite 250 wirklich irritierend und leicht überzogen. Letztlich hat dadurch für mich die stärkste Charakter Person an ansehen gelitten.

Charakter:
Waren interessant gestaltet und voller Zauber. Die Ameisen fand ich am schönsten.

Wem würde ich das Buch nahe legen?
Allen die Fantasy lieben, die auch in den Rollenspielen enstehen können.
Menschen die sich nicht leicht aus dem Konzept bringen lassen.

Wie finde ich das Buch an sich von der Gestaltung?
Es lag mir teilweise etwas schwer in der Hand. Jedoch finde ich die Covergestaltung insoweit interessant weil man erkennen kann, wie Andromache in der Fantasy von Samuriel aussieht.

Fazit:
Ein Buch was leider einige Schwächen aufzeigt aber letztlich doch überzeugend ist in seiner Art und Weise.

Sterne: 
3 Sterne

1 Kommentar:

  1. Ich kenne das Buch nicht und habe bis eben auch noch nie davon gehört. Schade, dass es dich am Ende nicht mehr begeistern konnte, wo es doch so gut anfing! Aber ein Buch, wo man nur noch mit den Augen rollen muss, wäre auch nichts für mich :)
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole