WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 12. Juni 2017

088/2017) CanGu und die Kuchenkrümel

Titel: CanGu und die Kuchenkrümel
Autorin: Audrey Harings
Seitenanzahl: 204 Seiten
ISBN: 978-8494667329
Verlag: AH Tales and Stories S.L. -> Link
Preis: 9,99 €
Alter: Laut Amazon für 8-12 Jährige, meine Meinung - schon ab 5 geeignet
ET: 29.03.2017

Copyright des Covers: AH Tales and Stories S.L !!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Meine Meinung zum Kinderbuch:
CanGu 
und die Kuchenkrümel
... wie man über Umwege Freunde fürs Leben findet

Aufmerksamkeit:
Dank Literaturtest durfte ich dieses Kinderbuch kennen lernen. mich sprach es deswegen an, weil es eine Kindergeschichte mit Tieren ist. Und ich ehrlich gesagt auch wegen dem Cover neugierig geworden bin.
Wie mich das Buch erreichte und ob ich es euch empfehlen kann?
Das versuche ich euch in den nächsten Zeilen zu beantworten.

Inhalt in meinen Worten:
Zu Silvester werden drei Hundewelpe geboren. Eines davon hat eine ganz besondere Reise vor sich, denn die Familie fährt in den Urlaub nur Gucci muss auf einem Bauernhof unterkommen, wo ausgerechnet ein Kater ihm das Leben ziemlich schwer macht, letztlich landet die Hundedame zu erst im Tierheim und dann an der See. Wie sie wieder zur Familie findet und warum Freundschaft manchmal auch ganz andere Formen annimmt, als man es erwartet, das erzählt euch das Buch.

Wie ich das Buch empfand:
Dieses Buch ist ein schnell zu lesendes Buch. Es wird auch vom Leser nicht allzu viel erwartet, weswegen es ganz klar ein Kinderbuch schon für Erstleser und Kindergartenkinder ist (zumindest empfand ich es so).
Auch wen es eine kurzweilige Geschichte ist, heißt das nicht, das es eine schlechte Geschichte ist, ganz im Gegenteil.
Nur manche Themen hätten in meinen Augen in einem Kinderbuch nichts zu suchen und da war ich dann hin und wieder überrascht was die Autorin in das Buch alles setzt.

Schreibstil:
Sehr kindgerecht und wenig spannend, dafür wird aber auf die Hundedame gebaut, die mich in ihre Welt mit nehmen möchte und mit ihr erlebe ich ganz interessante Dinge.

Spannung:
Wie schon erwähnt nicht ganz da, aber das macht nichts, für ein Kinderbuch ist es sehr kindgerecht.

Themen im Buch:Einen Punkt möchte ich hier erwähnen, ich finde es schade, wie die Autorin mit dem Tierheim abrechnet und es eher wie ein Gefängnis darstellt, ich weiß das es eindeutig auch andere Tierheime gibt.
Auch die Gründe warum Tiere in das Tierheim gebracht werden ist mir zu klischeehaft gewesen.

Kindgerecht?
Ich finde das Buch ist kindgerecht, es gibt nur ein paar wenige Punkte, wo ich schlucken musste und mir nicht sicher bin, ob das schon Themen für Kinder ist.

Kleines Mango:
Im Buch steht die Seitenanzahl von 204 Seiten, eigentlich waren es aber nur 185 Seiten, und somit wurde ich als Leserin um knapp 20 Seiten "betrogen", und ich bin ehrlich gesagt nicht der Fan auf den letzten Seiten von den Werken der Autorin Leseproben zu finden, ich empfinde das als Lieblos. Hier hätte man gerne noch etwas zu der Geschichte schreiben können, oder aber einfach dazu stehen, dass das Buch "nur" 185 Seiten hat.

Empfehlung:
Für kleine Erstleser definitiv eine süße Geschichte, für etwas ältere könnte es dagegen langweilig und uninteressant sein, kommt aber wohl auf das Kind an, das dieses Buch liest.

Bewertung:
Eigentlich habe ich mich gut unterhalten gefühlt, dennoch gab es ein paar Punkte die ich nicht so toll fand. Deswegen bekommt das Buch knapp vier Sterne, Tendenz zur drei.

__________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 18.06.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen






Kommentare:

  1. Liebe Nicole
    erst einmal vielen Dank für die Zeit die Du Dir genommen hast. Mir gefällt die Rezi sehr gut, doch 2 Punkte liegen mir noch auf dem Herzen:

    1.) Tierheim- die Geschichte spiel in Spanien, hierzulande sind fast alle staatlichen Tierheime sogenannte Tötungsstationen. Faktisch die Endstation. In Deutschland ist das bestimmt anders aber hier leider nicht. Nur die privat betriebenen habe gute Voraussetzungen.
    Zu dem Punkt Klischee - ich arbeite in einem Beruf, in welchen wir viel mit Menschen zu tun haben. Und ich selbst habe schon 2 Hunde aufgenommen, weil die Erben eben die Hunde nicht nehmen wollten und die sonst im Tierheim gelandet wären. Einem dieser Hunde habe ich die Persönlichkeit von Streuner gegeben. Oftmals so- das Erbe nehmen sie, aber Tiere- nein. Ist es traurig aber wahr.

    Punkt 2 - das mit den Seiten finde ich selbst auch schade, ist aber nach Vorschrift. Der Verlag muss die Gesamtseitenzahl angeben und da zählt alles mit, Inhalt, über die Autorin etc. Und ja auch die Eigenwerbung. Aber vielleicht ist es ein guter Ansatzpunkt in der Beschreibung zu sagen wieviele Leseseiten es sind.

    Bitte nicht als Kritik verstehen, sollte nur zum Verständnis dienen- ich finde diesen Blog nämlich richtig gut.

    Audrey Harings

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Audrey
      Vielen Dank für deine Zusatzinformationen ☺
      Lieben Gruß Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole