Freitag, 30. Juni 2017

097/2017) Das mordsmäßige merkwürdige Verschwinden der Lily Cooper

Titel: Das mordsmäßige merkwürdige verschwinden der Lily Cooper
Autorin: Renée Holler
Seitenanzahl: 236 Seiten
ISBN: 978-3-8458-1593-0
Verlag: ars Edition -> Link
Preis: 14,99 €
Alter: Ab 10 Jahren
ET: 20.03.2017

Copyright des Covers: ars Edition!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Das mordsmäßige merkwürdige verschwinden der Lily Cooper

Aufmerksamkeit:
Einerseits machte mich das Cover sehr neugierig andererseits war aber auch der Titel so schräg, das ich das Buch anfragen musste.
Als es hier ankam und mich die orangene Farbe wie ein Markierstift anstrahlte, war ich wirklich gespannt, ob mir das Buch gefallen wird.
Das versuche ich euch in den nächsten Zeilen zu beantworten.

Inhalt in meinen Worten:
Lily Cooper ist weg. Sie ist verschwunden, das merkwürdige ist, das hier etwas faul ist. So kommt Selina mit Eric auf die Schliche des Verbrechens, sucht Lily, und als dann auch noch Halloween der geliebte Hund von Eric verschwindet, irgendwelche seltsamen metallischen Tiere entdeckt werden, und auch das verschlüsselte Tagebuch von Lily auftaucht, wird es brenzlig.
Wie wird dieses Abenteuer enden, und was ist mit Lily passiert, das erzählt euch alleine das Buch.

Wie ich das Buch empfand:
Ich habe für diese knapp 240 Seiten ca 3 Wochen gebraucht. Immer wieder wurde ich schnell müde durch die Schrift des Buches, aber auch weil mir irgendwie die Spannung fehlte.
Doch ich wollte dieses Buch nicht einfach abbrechen, dafür fand ich das Cover zu leuchtend.
Es wurde dann irgendwann wirklich leichter zu lesen, weil auch endlich etwas geschehen ist, und langsam das Rätsels Lösung auf die Hand genommen worden ist.
Jedoch hat das Buch für mich zu viele Genres auf einmal bedient, weswegen ich wahrscheinlich auch nicht ganz mitgekommen bin.

Genres?
Ich würde das Buch einerseits bei Thriller einstufen, dann aber auch zugleich bei Fantasiegeschichte dank der Elemente die hin und wieder auftauchen, dann aber auch als Science-Fiction für Kinder, sowie zu guter Letzt noch als kuriose verdrehte Freundschaftsgeschichte, sowie ein Buch das aus der vergangenen Zeit etwas aufbricht, und erzählt.

An sich ist das eigentlich eine tolle Vielfalt, ich hätte nur gerne schon im vorhinein gewusst, auf was ich mich einstellen darf.

Charaktere:
Lily ist das Opfer, entwickelt sich dann aber im Laufe des Buches und sobald man verstanden hat, wer diese Texteinwürfe bringt sehr stark. Sie hat eine übernatürliche Neugierde die dann letztlich auch zu diesem Abenteuer führt.
Eric ist stark, und die starke Schulter an der man sich anlehnen kann, er taucht aber auch einmal im Buch ab, so das er mir leider aus den Blicken verschwindet, finde ich schade, somit erwarte ich aber, dass es wohl mit Lily und Selina weiter gehen wird, in ein neues Abenteuer.
Selina ist in England auf einmal ganz allein auf sich gestellt und stellt sich hier gar nicht dumm an, sie schafft es aufzudecken, was mit Lily geschehen ist, aber nicht alleine, denn sie hat Hilfe.
Für mich war aber Selina das Übereifrige Mädchen, mit der ich nicht so ganz warm wurde, obwohl sie die Hauptfigur im Buch ist. Trotz allem das sie auch blöde Dinge erlebt, ist sie einfach zu stark und macht das alles mit sich alleine aus, für mich nicht ganz glaubwürdig.

Spannung:
Die Spannung war am Anfang enorm hoch, denn ich wurde förmlich in das Buch geworfen, nach und nach ebbte sie aber ab und erst kurz vor knapp überschlagen sich wieder die Aktionen und Spannungsreichen Momente, das fand ich sehr schade, denn wäre das Buch von Anfang an in dem Tempo weiter gegangen,wie es ist gestartet ist, wäre ich wohl eher am Ball geblieben.

Kindgerecht:
Das Buch ist bis auf das Ende sehr kindgerecht, doch dann wird es grausig sowie bltuig, und es kommt keine wirklich vernünftige Aufklärung sondern irgendwie verläuft das alles im Sande, somit finde ich es dann wieder nicht ganz kindgerecht und durch den Genremix ist es eher ein Kinder und Jugendbuch.

Thema im Buch:
Es steht nicht nur das Verschwinden im Vordergrund, gerade am Ende sieht man, wohin Trauer und der Wunsch: Ich will etwas wieder zurück und werde alles dafür tun, im Mittelpunkt. Ein Thema, das so wie es im Buch dargestellt wird, eher für ältere Jugendliche als für ein zehnjähriges Leserherz geeignet ist.

Empfehlung:
Wer auf England steht, und es liebt sich in England zur Halloween Zeit zu bewegen, der hat schon einmal ein tolles Erlebnis mit dem Buch.
Wer auf Thriller steht, die vielleicht auch noch mit Rätseln beginnen, findet den zweiten tollen Punkt im Buch.
Wer auf eine Freundschaft steht, die unkompliziert ist und einfach zum träumen einlädt ist hier der dritte Punkt, der euch gefallen könnte.
Wen ihr aber eher auf Action, nicht zu glatte Figuren steht und auf ein Ende das irgendwie nachvollziehbar ist, dann solltet ihr euch darauf einstellen, dass das vielleicht nicht ganz geboten ist.

Bewertung:
Ich empfand das Cover als große Einladung für diese Geschichte, irgendwie verlor ich die Geschichte dann aber aus Blick und am Ende war ich durch das Genre-Mix leicht überfordert. Das mir die Figuren zu glatt und selbstbewusst waren, fand ich schade, kann aber für Kinder genau das richtige sein.
Deswegen möchte ich dem Buch gerne drei Sterne geben. Es ist ein tolles Buch für nebenher aber es fehlte mir zu viel um es wirklich richtig lieben zu lernen.

________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 02.07.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du


1 Kommentar:

  1. Huhu Nicole Katharina,

    eine schön ausführliche Buchbesprechung, die mir dieses Buch wirklich näher gebracht hat. Das Cover ist wirklich schön und wäre auch für mich ein Grund das Buch zu lesen. Schade, dass dich der Inhalt nicht fesseln konnte!

    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole