Mittwoch, 1. März 2017

028/2017) Meja Meergrün

Titel: Meja Meergrün
Autor: Erik O. Lindström
Illustrationen: Wiebke Rauers
Seitenanzahl: 123 Seiten
ISBN: 9783649623465
Verlag: Coppenrath  Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 01.03.2017

Copyright des Covers: Coppenrath Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Meja Meergrün


Aufmerksamkeit und Erwartung:
Ich mag das Meer und auch die Meerwesen, als ich dann auch noch das besondere Cover von Meja gesehen habe, war ich neugierig, welche Geschichte mich in diesem Buch erwarten wird.
Als ich es dann auch noch auf der Spielwarenmesse in Nürnberg entdecken durfte, und rein blättern durfte, freute ich mich, dass auch das Buch zu mir finden werden wird.
Übrigens, Coppenrath hat auf der Spielwarenmesse einen Preis gewonnen. Der Verlag bzw auch Spiegelburg ist seit 35 Jahren auf der Spielwarenmesse dabei.

Inhalt in meinen Worten:
Meja Meergrün ist eine Wassernixe die im Meer zu Hause ist. Ihre Eltern sind auf Reise und somit schicken sie ihr die Kümmerkröte. Doch ausgerechnet als Kümmerkröte bei Meja ankommt, müssen sie erst einmal das Licht befreien, denn Siri, ein Uraltes Wesen aus dem Meer, will alles schöne auslöschen, doch als Meja ihren Zauber nutzt passieren Dinge, mit denen sie nicht gerechnet hat.
Warum Meja nicht gerne in die Schule geht, und warum sie so besondere Freunde hat, das kann und soll euch Meja selbst erzählen.

Wie ich das Buch empfand:
Dieses Buch ist ein Kinderbuch, was für Erst und Zweitklässler wirklich genial ist, auch die anderen Altersgruppen könnten echt Freude an Meja haben.
Denn Meja ist wie Pippi Langstrumpf, Rote Zora und Ronja Räubertochter, zugleich wie Arielle und diese Mischung macht Meja zu einer wunderbaren kleinen Meerjungfrau, die ziemlich viel Unsinn treibt, aber niemals in böser Absicht sondern stets um Spaß zu haben, oder gar um einfach mal zu helfen.
Sie hat kluge Ideen und möchte einfach deswegen nicht in die Schule. Und das kennen wir doch von Pippi Langstrumpf.

Meja:
Meja ist eine Meerjungfrau, deren Eltern auf einer Reise sind, so hat sie nur sich selbst und ihren Stern Lille, die ihr hilft, zu leuchten und sich nicht allein zu fühlen - ihre Eltern schicken jedoch die Kümmerkröte, damit Meja auf gar keinen Fall alleine ist, doch das passt ihr eigentlich gar nicht, lieber ist sie frei und fröhlich im Meer unterwegs.
Doch bald erkennt sie, dass diese Kümmerkröte es lieb mit ihr meint, und sie einfach nur unterstützen möchte. Dabei lernt sie, dass es manchmal einfach besser ist, wenn man Dinge gemeinschaftlich unternimmt, anstatt alleine durch ein Abenteuer zu ziehen.

Figuren im Buch:
Es gibt in diesem Buch ganz viele Meerwesen, die nicht aufdringlich wirken, und stets mit Meja zusammen etwas unternehmen. Der beste Freund von Meja ist der Seestern, der auch leuchten kann, und zugleich so etwas wie eine Zauberkraft ist. Dann gibt es die Kegelrobbe, ein Tintenfisch, Leuchtfische und viele andere. Viele Figuren sind Erwachsen, und auch Meja wirkt dadurch nicht wie ein "Kind" sondern eher wie eine sehr reife Buchfigur.
Deswegen fand ich es auch etwas schwierig Meja richtig einzuschätzen.
Ich bin gespannt wie es mit Meja weiter geht, denn das es noch mehr Abenteuer mit dieser kleinen Meerjungfrau geben wird, ist klar. Vielleicht wird sie da auch noch etwas kindlicher, andererseits wollen Kinder auch auf Wesen aufschauen dürfen, deswegen denke ich, dass es gut ist, wie es ist.

Illustrationen im Buch:
In diesem Buch gibt es ganz besondere Zeichnungen und bunte Seiten, die die kleine Meerjungfrau Meja zeigen, dabei sind sie sehr farbenfroh und richtig schön gestaltet. Die Illustrationen stammen von Wiebke Rauers, und hier sieht man, dass sie wirklich schon Erfahrungen mit dem grafischen hat. Denn sie hat auch schon Filme mitgestalten dürfen. Für mich lebt das Buch auch gerade durch die Zeichnungen und den bunten Seiten im Buch.
Auf jeden Fall wird durch die Gestaltung der Seiten das Buch total hochwertig ausgestattet, und ich vermute, dass sogar Kindergarten Kinder allein schon durch die Zeichnungen verstehen können, wer Meja ist.

Bewertung:
Dieses Kinderbuch, das ich euch nun versuchte vorzustellen, finde ich richtig gelungen. Es präsentiert ganz viel Liebe und das allerwichtigste ist dieses tolle Meerjungfrauen Mädchen. Es ist wie Ronja Räubertochter, wie Pippi Langstrumpf, die Rote Zorra und dann auch noch so sanft wie die kleine Meerjungfrau Arielle, deswegen denke ich, dass Kinder Meja lieben, ich hab sie auf jeden Fall mit allen ihren Freunden in mein Herz schließen können. Wer übrigens nicht nur das Buch lesen möchte, sondern eine Puppe dazu legen möchte, mit der die Kinder spielen könnten, hat hier Glück, denn es gibt eine Puppe zum Buch. Diese müsstet ihr jedoch extra kaufen, ich durfte sie auf der Spielwarenmesse erkunden und fand diese einfach toll. Und wer lieber dem Buch zuhören möchte, anstatt selbst zu lesen hat ab Mitte März Glück, den es gibt sogar ein Hörbuch zu Meja.
Und aufgrund der bunten Vielfalt zu Meja und auch weil mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat, möchte ich euch Meja sehr ans Herz legen und gebe ihr fünf von fünf Sternen.

_____________________________________
Diese Rezension erscheint noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag
http://goldkindchen.blogspot.com/2017/03/0282017-meja-meergrun.html

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 05.03.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Kommentare:

  1. Huhu!

    Das Cover ist ja wirklich herzallerliebst, und auch der Inhalt klingt wunderschön!

    So richtige Kinderbücher lese ich ja nur selten, aber das hier ist ein Buch, dass ich mir merken werde, wenn ein Anlass ansteht, bei dem wir Kindern von Freunden vielleicht was schenken wollen. :-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nicole,
    das Cover finde ich total süß. Ich lese eigentlich keine Kinderbücher. Allerdings werde ich das Buch mal einer Kollegin empfehlen, die immer auf der Suche nach guten Büchern für die Zielgruppe 6-10 Jahre ist.
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole