Mittwoch, 11. Januar 2017

005/2017) Talon Drachennacht

Titel: Talon Drachennacht (Dritter Teil der Reihe)
Autorin: Julie Kagawa
Übersetzung: Charlotte Lungstrass-Kapfer 
Seitenanzahl: 480 Seiten
ISBN:  978-3-453-26972-9
Verlag: heyne>fliegt -> Link
Preis: 16,99 €
Alter: Ab 14 Jahren
ET: 10/16

Copyright des Covers: Heyne fliegt!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Buch:
Talon
Drachennacht

ACHTUNG dritter Teil,  kann also Spoiler beinhalten :).

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Talon muss man lesen, zumindest wenn man den ersten Teil gelesen hat -> Link und davon richtig begeistert war. Leider war dann der zweite Teil nicht ganz so gut wie der erste Teil -> Link deswegen war ich irre gespannt,wie es mit Ember, Riley und Garry weiter geht.

Inhalt in meinen Worten:
Wenn man als Drache in einen Menschen und einen anderen Drachen verliebt ist, muss man sich erst einmal ordnen, nebenbei müssen Intrigen von Talon und den Georgenskriegern aufgedeckt werden, und die eigenen Gefühle möchten auch noch Aufmerksamkeit. Und wenn dann noch der Zwillingsbruder riesigen Mist anstellt, steht fest, es wird nicht langweilig werden.
Der dritte Teil möchte mit Spannung, Mut und vor allem dem Thema Liebe trumpfen.
Ob es ihm gelingt? Das müsst ihr selbst lesen.

Wie ich das Buch empfunden habe:
Leider habe ich mit diesem Buch jetzt ewig gebraucht. Das lag aber nur begrenzt am Buch. Eigentlich wollte ich nämlich dauernd wissen wie es weiter geht, zugegeben, am Anfang zog sich das Buch wirklich etwas, aber als ich dann richtig in der Geschichte angelangt bin und Embers Gefühlsleben überwinden durfte, war ich wirklich gefesselt. Vor allem als raus kommt, das Talon gar nicht so unbefleckt ist, wie es anfangs den Anschein hatte.
Genau das wird für Embers Liebe zu einer riesengroßen Herausforderung, und sie muss sich beherrschen, dass ihr Drache nicht überhand nimmt, doch das soll euch Ember selbst erzählen, nur so viel, es wird unheimlich, beklemmend, kalt und zugleich heiß,  brennend heiß.

Schreibstil:
Hier bleibt sich die Autorin selbst treu und erzählt jeweils aus den Sichten von ihren Charakteren.
Bringt teilweise am Anfang leider die Bremse, doch gerade am Ende überschlagen sich daraufhin die Ereignisse, und das muss ich der Autorin zugestehen, sie bekommt das einfach perfekt hin.
Die Charaktere erzählen stets aus ihren Sichten, und das ist auch gut so.

Charaktere:
Ember hat hier einen riesen Sprung gemacht und konnte dadurch reifer und gelassener werden. Dabei liebt sie bedingungslos und gibt zu, Liebe ist gar nicht so einfach.
Riley ist auch wieder ein faszinierender Charakter, wirkt er unnahbar und kalt, so ist er voller Wärme und Liebe.
Garrey tut mir in diesem Teil etwas leid. Denn er hat sehr harte und schwere Brocken zu verdauen und muss dabei erkennen, dass nicht alles so ist, wie es scheint.
Der Bruder von Ember, denn könnte ich ziemlich an die Wand klatschen, dieser kommt in diesem Teil aber auch nicht allzu oft zu Wort, ich denke, er wird noch einmal eine nähere Rolle in dem kommenden Teil spielen.

Was mich überraschte:
Dieses Buch ist nicht der Abschluss der Reihe, wie ich es ursprünglich angenommen habe, sondern es erwartet uns bald wieder ein Buch von Talon. Ich hoffe sehr dass wir einen geliebten Charakter wieder treffen, dass ein Drache, der kurz aufgeblitzt ist, noch einmal erscheint und das die offenen Fragen geklärt werden.

Was ich nicht so toll fand:
Das das Buch sich anfangs so gezogen hat.

Fazit:
Ein dritter Band der besser als der zweite ist, jedoch auch ein paar kleinere Schwächen hat.
Das Drachenfeuer darf nicht erlöschen und kann doch wie eine Kerze ausgeblasen werden, wenn die Charaktere im Buch ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben. Somit erscheint eine übernatürliche Stärke in diesem Buch, die Drachen nun einmal haben, doch ein Drache ist nicht gleich Drache, und ein Mensch ist nicht gleich Mensch. Wer schwarz weiß denkt, wird erkennen, das dazwischen viele andere Töne der Farbe zu finden sind.
Ich bin gespannt, wie es im vierten Teil weiter gehen wird und wie Ember ihr Leben weiter meistern wird.

Bambis:
Dem Buch gebe ich vier Bambis.
____________________________
Die Rezension erscheint auch noch hier:
Heute als Linkteilung:
*Facebook unter Goldseele (Meine Facebookseite) 
*Twitter unter SeelenGold
*Google+
*Natürlich dieser Blogbeitrag
Als Texteilung ab Samstag den 15.01.2017
*Lovelybooks unter Seelensplitter ->
*Was liest du unter Seelensplitterchen ->
*Amazon unter Seelensplitter Nicole
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina

Kommentare:

  1. Schöne Rezi!! Na das ist doch mal überzeugend. Ich habe die ganze Zeit gezögert den dritten teil in die Hand zu nehmen, da ich wie du vom zweiten nicht gerade begeistert war. Auch wusste ich nicht, dass uns da noch ein vierter erwarten wird!
    Liebe Grüße,
    Chiara :)
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chiara,
      na das freut mich, das dir meine Rezension die Angst vor dem dritten Teil nimmt :).
      Der Vierte kommt soweit ich es weiß im Oktober in den Buchhandel :)
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole