Sonntag, 28. Februar 2016

34) Die Roboter kommen

Titel: Die Roboter kommen
Autor: Wolfgang Bellaire
Seitenanzahl: 217 Seiten
Verlag: Nordfriesischer Kinderbuch Verlag -> Link
ISBN: 9783944243108
Preis: 17,90 €
Alter: Ab 10 Jahren
ET: 10/12

Copyright des Covers: Nordfriesischer Kinderbuch Verlag


Meine Meinung zum Buch: Die Roboter kommen

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Im Dezember 2015 fragte mich der Autor an, ob ich den Lust hätte sein Buch zu lesen und euch vorzustellen, anfangs war ich etwas skeptisch, doch die Idee hinter diesem Buch machte mich doch sehr neugierig, somit durfte das Buch bei mir einziehen, vielen Dank Wolfgang. Leider hab ich jetzt echt lange gebraucht es zu lesen, das liegt aber nicht am Buch!

Inhalt in meinen Worten:
Wenn ihr das Cover groß macht, kommt ihr auf die Inhaltsangabe, bzw könntet sie lesen. Deswegen spare ich diesen Punkt hier aus.

Wie fand ich das Buch?
Ich fand recht schnell in die Geschichte hinein. Und die Idee, dass Roboter menschliche Gefühle haben, ist ja nicht ganz neu, jedoch fand ich noch kein Buch in der Kinderbuchabteilung, die diese Idee aufgreift, so finde ich die Idee von Wolfgang echt klasse.

Das Buch ist sehr einfach im Sprachgebrauch, jedoch zieht es sich leider an der ein oder anderen Stelle etwas in die Länge, dennoch ist es gerade für 10 Jährige Menschen das gute Abenteuerbuch, gerade weil es "einfach" geschrieben ist.

Ich lerne Jonathan und seine Familie kennen, die vor einem Machtgierigen Menschen geflohen sind. Sie versuchen ein neues Leben aufzubauen, doch da ist ihnen ein Detektiv auf den Fersen, doch Jonathan hat Glück und hat einen Freund, nämlich Patrick.
Doch Patrick geht es nicht so gut. Sein Vater ist vor kurzem verstorben, und seine Mutter muss sehr viel arbeiten, und dadurch hat sie sehr wenig bis keine Zeit für ihren Sohn. Hier tut mir Patrick doch ziemlich regelmäßig leid, vor allem weil die Mutter ihm bei vielen Begebenheiten nichts zutraut und ihm glaubt.

Doch Patrick hat ein gutes Herz und deswegen macht er seinen Weg.

Charaktere:
Die Figuren im Buch sind sehr nah am Leser dran, sie vermitteln ein echtes Familienleben und gleichzeitig dass auch ein Extrem gegenüber stehen kann.
Auch sind sie nicht nur grau gehalten, sondern haben Farbe und Stil.

Spannungsbogen:
Für mich nicht immer gegeben, jedoch für ein Kind ab 10 Jahren sehr gut geeignet.

Randthema:
Ich finde es gut, dass Wolfgang aufzeigt, dass Technik, Computer und all die Erleichterungen die wir heute haben gut sind, jedoch bedacht damit umgegangen werden sollte, und das eben nicht alles wirklich nur eine Seite der Medaille hat.
Auch zeigt er auf, wie man mit Armut gut umgehen kann, wenn es denn in diesem Bereich ein "gut" gibt.

Fazit:
Ein Kinderroman, der es einfach macht gelesen zu werden, doch ernste Thematik in ein nettes Kostüm packt und dabei Lebensnah wirkt.

Bambis:
Ich vergebe vier.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole