Freitag, 2. Oktober 2015

Wie lange war ich schon nicht mehr in der Bücherei?

Hallo meine lieben,

geht ihr gerne in die Bücherei (Bibliothek)? Was mögt ihr an eurer Bücherei, was weniger?

Ich war heute mal wieder dort.
Und ich liebe meine Stadtteil Bibliothek, es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Menschen dort, selbst Bücher lieben, und immer wieder für einen Plausch zu haben sind. Vor allem eine Frau, die ich nun schon 10 Jahre kenne, leider geht sie bald in die Rente, aber ihre liebe ist echt umwerfend.
Auch als sie meinte: Ich hab dich so lange nicht mehr gesehen, wie geht es dir? Das war nicht einfach nur das 0815 fragen, was wir in Deutschland gern haben, sondern ein echtes: WIE GEHT ES DIR?

Dann ist es einfach schön, dass ich nicht in der Maße der Bücher erschlagen werde, sondern immer wieder aufatmen kann und darf. Denn ich finde immer etwas was ich brauche ohne zu lange zu suchen.
Das coolste ist das rote Sofa. Dort ziehen sich öfters mal Menschen zum durchblättern von Büchern zurück, auch ich war da schon das ein oder andere mal gesessen - heute leider nicht, denn meine Zeit war zu knapp.

Und das tollste: Das neue Buch von Ursula Poznanski fand ich heute und auch noch zwei andere Bücher, die ich schon länger im Augenschein hatte.

1)  Layers von Ursula Poznanski
2) Lillesang Das Geheimnis der dunklen Nixe
3) Archie Greene und die Bibliothek der Magie

Kennt ihr diese Bücher?
Fandet ihr die Bücher toll?

Aber vor allem interessiert es mich:
1) geht ihr selbst in die Bücherei?
2) liebt ihr oder hasst ihre eure Bücherei, und warum?

Liebe Grüße
Nicole

Kommentare:

  1. Hey Nicole

    Ich arbeite hobbymässig in einer kleinen Bibliothek und mache da einmal die Woche Ausleihe. Ich mag unsere Bibliothek sehr, denn sie ist kleine aber fein. Selber leihe ich aber nicht mehr viele Bücher aus, da ich selber so viele zu lesen habe. Aber vor allem unser junge Erwachsene - Regal ist durch meine Blogtätigkeit natürlich sehr auserlesen.
    Ich arbeite jedoch nicht in der Bibliothek in unserem Ort, darum gehe ich mit meinen Kindern ( 3 und 5 Jahre) auch noch hier Bücher ausleihen. Ich finde das wichtig, denn so lernen sie den Umgang mit Büchern.

    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu
      Das ist ja cool das du in einer Bücherei arbeitest.
      Das ist ein Traum von mir :-) .
      Denn es ist immer wieder interessant.
      Danke für deine antworten.
      Da freu ich mich riesig.

      Löschen
  2. Ich liebe, liebe, liebe Büchereien.
    Die auf meiner Heimatinsel hat zwar dauerhaft ein akutes Platzproblem (beeindruckend für eine Bücherei, die sich komplett aus Spenden finanziert und nur ehrenamtliche Mitarbeiter hat), aber bisher habe ich immer was gefunden. Ohne die Bücherei hätte ich als Jugendlich längst nicht so viel lesen können, eine Zeit lang war ich fast jede Woche mindestens einmal da.
    Und die Bücherei an meinem Studienort liegt quasi direkt um die Ecke. Die Auswahl ist leider für mich oft nicht so groß, die haben sehr wenige Jugendbücher und auch nur sehr wenige gute Fantasyromane oder historische Romane, die ich noch nicht gelesen habe. Als Student bezahle ich aber nur 5€ im Jahr und das lohnt sich allein schon für die Onleihe.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi
      Das ist ja toll, dass sich eine Bücherei allein wegen Spenden finanziert und es auch wirklich schafft. Das ist was besonderes.
      Wegen der anderen Bücherei vielleicht hast du ja die Möglichkeit, Bestellzettel zu machen? Und ihnen gute Bücher die du toll gefunden hast, oder die du dir wünschen würdest, dadurch anschaffen?
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Liebe Nicole,
    ich finde es klasse, dass du genau dieses Thema ansprichst :) Ich arbeite selbst als Bibliothekarin und bin u. a. für die Auswahl der Kinder- und Jugendbücher verantwortlich und es macht sooo viel Spaß. Ich bin wahrscheinlich selbst die beste Benutzerin, denn natürlich muss ich all die tollen Bücher sofort ausleihen :D Layers und Archie Greene habe ich selbst für unsere Bibliothek gekauft und bin gespannt, wie sie angenommen werden. Layers hab ich mir allerdings gleich selbst geschnappt.
    Auf meinem (ganz neuen) Blog werde ich auch immer mal wieder Einblicke in meine Arbeit geben. Viele liebe Grüße von einer anderen Nicole. Mein Blog: Nicoles Bibliothek

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu
      das ist ja echt ein Traumjob von mir, in der Bücherei eines Tages zu arbeiten, genau deswegen mach ich auch meinen Realschulabschluss abends nach :-) vor allem du sitzt ja dann echt an der Quelle :).
      Ich werde dich direkt auf deinem Blog besuchen.
      Liebe Grüße an dich :)

      Löschen
  4. Hi Nicole,

    ich muss gestehen, dass ich auch schon ewig nicht mehr in der Bücherei war ohne genau sagen zu können, warum. Gut unter der Woche wird`s schwer wegen der Öffnungszeiten, aber theoretisch könnte man sich samstags ja da blicken lassen ;-)

    Lillesang habe ich schon gelesen und fand es sehr schön. Layers subbt noch vor sich hin.

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
  5. Hey :)

    Büchereien sind wichtig! Ich glaube, ohne sie hätte ich vor allem als Kind und später als Jugendliche lang nicht so viel gelesen, wie ich es getan habe. Kunststück, ich hätte es mir damals niemals leisten können, all die Bücher zu kaufen, die mich interessiert haben.

    Mittlerweile taste ich mich mit der Onleihe wieder heran, mein Hauptproblem sind jetzt allerdings die Öffnungszeiten bei uns, denn die kleinen Büchereien haben bei uns hauptsächlich tagsüber geöffnet - und das ist für berustätige Leute wie mich dann fast ein Ding der Unmöglichkeit :-/.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole