Dienstag, 11. August 2015

115) London Love



Titel: London Love
Autorin: Larissa Wolf
Seitenanzahl: 374 Seiten als TB
Verlag: Selfpuplisher -> Link Amazon
Preis: TB 9,99 € EB 2,99 €
ISBN: 978-1514206591
ET: 05/15

Copyright des Covers liegt bei der Autorin -> Link





Meine Meinung zum Buch: London Love

Aufmerksam wurde ich auf dieses Buch, durch die Autorin selbst. Larissa fragte an, ob man den ihr Buch lesen möchte, ich sagte ja. Denn der Titel klang interessant, das Cover sieht sehr künstlerisch aus, und als ich dann noch merkte um was das Buch gehen wird, dachte ich mir: Warum nicht lesen?

Inhalt in meinen Worten:
Es geht um Josh und Annie. Beide bringen in diese Geschichte ihre eigenen Pakete voller Zerstörter Träume. Sei es Annie dank ihrer Geschichte mit dem Krebs, oder Josh der mit anderen fremden Menschen nicht sehr viel anfangen kann, und nach und nach aufzutauen beginnt.
Vor allem geht es darum, werden Annie und Josh einen gemeinsamen Weg finden?

Wie hat mir das Buch gefallen?

Charaktere:
Ich muss sagen, das Larissa sehr an Josh und Annie feilte, deswegen kommen sie auch sehr authentisch und real herüber. Andere Figuren blieben dafür blass und ich konnte mit ihnen nicht viel anfangen.

Spannung:
Spannend fand ich es leider nicht, manches habe ich recht schnell vorausgeahnt was kommen wird. Jedoch muss Spannung auch in einer seichten Liebesgeschichte nicht unbedingt vorhanden sein. Dafür war die Geschichte eigentlich sehr gut ausgearbeitet.

Geschichte:
Die Geschichte startet mit Annie, diese begleite ich zu ihrer ersten Therapiestunde, wo es gleich mal Krach gibt. Eigentlich möchte sie dort nicht sein doch ihr Lehrer in der Schauspiel Schule hat es von ihr verlangt, dort lernt sie Josh und viele andere nach und nach kennen. Obwohl sie eine Einzelsitzung hat, treffen die Jugendlichen auf einander.
Nach und nach baut Larissa die Geschichte auf.

Erzählfluss:
Larissa schreibt immer abwechselnd aus der Sicht von Josh oder Annie. Dabei lerne ich beide Charakter noch mal spezieller kennen, ich merke wie sehr Josh kämpft um eben nicht in seinem alten Muster zu fahren. Annie dagegen kitzelt Josh hervor.
Darum finde ich die Erzählweise von Larissa in diesem Fall sehr gut gewählt.

Begeisterung?
Ich muss sagen, dass ich nicht völlig vom Buch überzeugt werden konnte. Zu sehr kratzte mir das alles an der Oberfläche und ich bin nicht tiefer in die Geschichte gekommen, konnte nur teilweise mit Annie und Josh richtig mitfühlen. Auch war die Geschichte für mich einfach zu einfach gestrickt.
Vor allem das letzte Kapitel lies mich das Buch mit einem Grummel-Gefühl zur Seite legen, das war mir dann einfach zu dick aufgetragen und empfand ich eher als leicht nervig.

Welche Punkte fand ich im Buch wieder?
Waffengewalt und die Thematik wegen America
Liebe
Hoffnung
Vertrauen
Zusammenhalt
Freundschaft
Mut

Fazit:
Ein Buch, das noch mal ausbaufähiger ist. Jedoch in den Charakteren hervor sticht.
Es ist sanft und leicht, wenn auch an ein oder zwei Stellen erschreckend harte Fakten auf den Tisch kommen.

Bambis:
Ich vergebe 4.





1 Kommentar:

  1. Das Cover ist mega schön, aber ich hab so das Gefühl, dass du nicht sonderlich begeistert warst vom Buch. Charaktere im Buch finde ich sehr wichtig und wenn die hervorstechen sind das denke ich gute Voraussetzungen, aber wenn der Rest dann nur oberflächlich bleibt? Hmm, ich weiß nicht, mal schauen.
    Liebe Grüße
    Leni =))

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole