Mittwoch, 1. Oktober 2014

Hüter der Erinnerung von Lois Lowry 5 Sterne

Titel: Hüter der Erinnerung
Autorin: Lois Lowry
Seiten: 250 Seiten
ISBN: 9783423782258
Verlag: dtv pocket -> Link zum Buch
Preis: Meiner Ausgabe siehe Coverbild 5,95 € 
ET: 1993
Sterne: 5 Sterne


Inhaltsangabe laut Verlag:
Jonas lebt in einer Welt ohne Not, Schmerz und Risiko. Alles ist perfekt organisiert, niemand muss sich über irgendetwas Sorgen machen, sogar die Berufe werden zugeteilt. Als Jonas Nachfolger des »Hüters der Erinnerung« werden soll, beginnt er eine Ausbildung beim alten Hüter. Und hier erfährt er, welch hohen Preis sie alle für dieses scheinbar problemlose Leben zu zahlen haben. Jonas' Bild von der Gesellschaft, in der er lebt, bekommt immer mehr Risse, bis ihm klar wird, dass er seinen kleinen Pflegebruder Gabriel diesem unmenschlichen System keinesfalls ausliefern möchte. Es bleibt ihm nur die Flucht - ein lebensgefährliches Unterfangen ...

Meine Meinung zu dem Buch Hüter der Erinnerung:

Ich bin auf dieses Buch, durch den neuen Kinofilm der am 2.10.2014 im Kino anläuft, aufmerksam geworden und vor allem neugierig, welche Geschichte sich wohl hinter diesem genialen Titel verstecken mag.

Somit war für mich klar, dieses Buch muss in mein Bücherregal einziehen, und es muss noch vor dem Kinofilm gelesen werden.

Und genau deswegen kommt hier meine Meinung zu diesem 5 Sterne Buch!

Das Buch selbst fand ich ziemlich gut gemacht. Es ist nicht so bunt an Aktion, wie die neuen Dystopien die ich schon gelesen habe, sondern vorsichtig, langsam, zu erst einmal ohne Farbe. Ich erfahre wie Jonas lebt, in einer Welt ohne Streit, ohne Kummer, ohne irgendwelchen Gefühlen. Alles scheint harmonisch abzulaufen, bis Jonas die Chance erhält hinter die Fassade zu schauen, hinter die Geheimnisse der Welt in der Jonas sich 12 Jahre seines Lebens befunden hat. Doch diese Wahrheiten sind nicht einfach zu verdauen, und nicht jeder in dieser Welt würde es schaffen, wenn er die Erinnerungen an längst vergessenen Zeiten hätte.

The Giver (wie der Englische Titel lautet) ist der Lehrer von Jonas. In diesem speziellen Job geht es darum, das es einen Menschen in dieser Welt gibt, der Erinnerungen aufhebt, sie verwaltet, sie bei Zeiten den Ältesten überliefert um mit zu entscheiden, wie denn welcher Fall gelöst werden sollte.
Die Übertragung dieser Erinnerungen geschieht durch Berührungen. Jonas legt sich Bauchlings auf eine Bett und der Lehrer berührt dessen Rücken und lässt die Erinnerungen in Jonas fließen. Dadurch wird Jonas immer klarer, dass die Erwachsenen in seiner Welt lügen.
Er hinterfragt immer mehr, spricht viel mit seinem Lehrer. Bis Jonas Vater ihm  eines Tages mitteilt das ein Zwillingspärchen (Kinder) geprüft wird, und welches Kind davon in der Welt, in der Jonas nun ist, leben darf, und das andere in die Anderswelt darf. Hier wird es tragisch, und ich muss sagen hier kam Gänsehaut und auch ein klein wenig Wut, Trauer und auch Erstaunen bei mir an.
Denn diese Art um jemanden weiter reisen zu lassen, ist/war für mich schon sehr tragisch. Denn es ist nicht wie es scheint.

Doch Jonas will das nicht mehr, Jonas will ausbrechen - Letztlich kommt es zu einer Folgenschweren Tatsache. Doch damit ich nicht spoiler -> Selbst lesen.

Mich bewegt das Buch sehr, denn vieles was in diesem Buch beschrieben ist, ist ja schon irgendwie vorhanden, irgendwie sondern wir Menschen die nicht passen oft schon aus, ohne das diese Menschen eine Chance hatten. Auch fand ich das sehr spannend das Gefühle in Jonas Welt unterdrückt werden, ja das die Menschen in Jonas Welt es nicht einmal merkten wie stark alles Manipuliert ist.

Ich finde Lois Schreibstil total klasse, denn sie hat mein Herz berührt durch ihr Buch.
Und genau deswegen gibt es ganze 5 Sterne und es ist irgendwie für mich auch ein Highlight in diesem Jahr. Was ich noch dazu sagen möchte, das Ende des Buches, das ist ziemlich offen. Für mich ist nicht ganz klar, was wirklich mit Jonas geschehen ist, und genau das macht das Buch für mich so lebendig, denn so darf ich meine eigene Fantasie anzapfen und mir überlegen, was wird wohl mit Jonas weiter geschehen.
Auch freue ich mich sehr auf den Film, obwohl ich mittlerweile etwas angst vor diesem Film habe, denn bringt dieser Film genau das herüber, was das Buch mir herüber brachte?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole