Samstag, 13. September 2014

Plampi sieht rot - Mirjam H. Hüberli - 5 Sterne

Titel: Plampi sieht rot = 2te Geschichte von Plampi
Autorin: Mirjam H. Hüberli
Seiten: 117 Seiten
ISBN: 978 3 943882 13 1
Preis 9,99 €
Verlag: Merquana Verlag
Sterne: 5 Sterne
Link: Zur Seite von Mirjam H. Hüberli -> Link

Das Bild ist direkt von der Autorin, und das hat eigentlich ihre Zwillingsschwester entworfen, und ich finde das richtig schick!





Klappentext:
Hey, Leute! Ich hab ein kleines Problem. Echt, ich versteh die Welt nicht mehr. Wisst ihr, die Familie Kümmerle von nebenan hat einen Feriengast. Botsch heißt der Hundekerl, eine französische Bulldogge. Ja, das Vieh ist genauso hundsgemein, wie sich sein Name anhört. Ein richtiger Rüppel! Da frage ich mich natürlich schon, ob vielleicht der Typ schuld ist, dass ich ständig angegriffen werde? Eines ist sonnenklar: Irgendetwas muss ich unternehmen, sonst drehe ich noch völlig durch!

Meine Meinung:

Plampi ist ein kleiner Held für mich. Die Idee diese Geschichte so zu schreiben, wie sie nun entstanden ist, ist einfach klasse. Seine Geschichte ist mit witzigen Zeichnungen ergänzt, die ziemlich klar machen wo wir gerade mit Plampi stecken. Diese Zeichnungen sind einfach nur knuffig und machen dieses Buch extrem wertvoll für mich. Gerade weil sie so unterschiedlich und doch im Gleichklang sind, und auch die Idee kleine Witze in die Bilder zu setzen fand ich sehr gelungen.
Ich bin mit Plampi auf seinem Weg, denn er erzählt mir als Leserin, was gerade passiert, so das ich das Gefühl hatte mitten drin zu sein. 
Die Geschichte mit dem Thema "Eifersucht" finde ich richtig gut umgesetzt, gerade weil dieses Thema nicht immer schön für den Betroffenen ist, sondern meist negative Gefühle in einem erzeugen, und man irgendwie damit umgehen muss, was nicht immer wirklich gelingt
In diesem Buch bin ich mit Plampi auf seinem Weg das er erkennt, wer wirklich der wahre Freund ist und auch das es manchmal gut ist, über sich selbst zu lachen. Denn das Buch ist ganz klar auch leicht Humorvoll  auf  seine eine Art und Weise. Plampi merkt aber auch wie Dinge nicht so laufen wie er es möchte und hier fiebere ich mit ihm mit, leide mit ihm mit und freue mich wenn dann doch noch etwas so klappt, wie er es sich wünscht.

Auch das so viele Tiere, so unterschiedlich wie sie sind, so geniale Charaktere haben und in diesem Buch so schön umgesetzt sind, denn dadurch wird die Geschichte einfach viel bunter.

Der einzige Gedanke der mir gekommen ist, was wäre gewesen, wenn Botsch (um diesen Hund geht es in dieser Geschichte) anders reagiert hätte und Plampi keinen Grund gehabt hätte seine Aktionen zu starten. Was wäre es dann für eine Geschichte gewesen? Auch das letztlich die Schadenfreude so extrem hoch gestanden war, fand ich nicht so schön. Aber letztlich macht es genau den Scharm von Plampi aus, wäre es nicht so, wäre es nicht witzig und vor allem nicht so besonderst.

Der Geschichte gebe ich ganz klar 5 Sterne!

Ich denke das Buch ist für 7-11 jährige gut geeignet, um es zu lesen, auch denke ich, das sie diese Geschichte gut verstehen werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole