Dienstag, 19. August 2014

Flocke und Schnurri von Lady Grimoire - 4 Sterne




Titel: Flocke und Schnurri
Autorin: Lady Grimoire (jedoch ist das ein Pseudonym für -> Herr Agic und Herr Schwenk)
Seiten: 55 Seiten
ISBN: 9783861963400
Verlag: Papierfresserchens MTM - Verlag
Preis: 10,90 €
ET: 5/14
Sterne: 4 Sterne





Inhaltsangabe laut Verlag:

Schnurri ist ein Zauberlehrling und lebt im Zauberkatzendorf Luna, das durch einen magischen Mondkristall vor der bösen Hexe Morbia geschützt wird. Ihr geht es in erster Linie darum, den Kristall zu stehlen, um dessen Magie zu missbrauchen und sich die Welt untertan zu machen. Eine mächtige Schutzblase um das Dorf hindert sie daran.
Zu jedem Vollmond wird im Dorf ein Ritual abgehalten, damit der Schutz vor der Hexe für einen weiteren Monat aufrechterhalten wird. Der Zauberkater darf wieder einmal nicht dem Vollmondritual beiwohnen, da seine Mutter, die Dorfälteste, sagt, dass er nicht gut zaubern könne. Es sei gefährlich, wenn man die Zauberei nicht beherrsche. Er will seiner Mutter beweisen, dass er sehr wohl zaubern kann und probiert heimlich in einer Scheune Zaubersprüche aus. Als er aus Versehen eine Sattelrobbe herbeizaubert, beschließt er, sie mithilfe des Mondkristalls wieder nach Kaltland, ihrer Heimat, zurückzuschicken. Ohne dass er es weiß, bricht die Schutzbarriere um das Dorf zusammen. Auf diesen Moment hat die böse Hexe Morbia lange gewartet …

Meine Meinung:

 Cover:
das Cover zeigt Schnurri und Flocke. Und somit weiß man auch direkt um was es in diesem Buch mehr oder weniger geht, Flocke und Schnurri ;-) Übrigens ich finde die 2 total süß gestaltet!

Inhaltsangabe in meinen Worten:
Schnurri ein kleiner Kater will unbedingt ein großer werden und schafft es somit, das die Zauberkugel die ziemlich wichtig für das Dorf ist von der bösen Hexe Morbia geklaut wird. Doch Schnurri wäre nicht Schnurri wenn er sich nicht überlegen würde, wie er aus der "Misere" wieder heraus kommt. 

Wie fand ich das Buch?
Ich fand das Buch eigentlich ziemlich niedlich, es war jedoch anderst als die Kinderbücher die ich bisher kenne. Denn es war eher immer in kleinen Blenden geschrieben. Und das war einerseits gut, andererseits dachte ich mir, ob Kinder wirklich schon so viel damit anfangen können, oder eher verwirrt werden? Letztlich glaube ich das das Buch verständlich sein dürfte, und zur Not gibt es ja noch die Eltern ;-) 

Ich habe auch eine Lieblingspassage in diesem Buch entdeckt:
Zitat von Seite 45: Als sie sich verabschiedeten und sich Flosse und Pfote gaben, bemerkte der Kater, dass die Haut der Robbe kurz vor dem Austrocknen war. Er zauberte mithilfe seines Zauberbuchs eine kleine Gewitterwolke über Flocke und zeigte ihm, wie er selbst die Wolke abregnen lassen konnte. Er solle nur einmal klatschen, dann würde es regnen, und zum Aufhören, sollte er zweimal die Flossen patschen.

Warum gibt es nur 4 Sterne?
Weil ich glaube die Geschichte hätte man noch viel mehr ausbauen dürfen :-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole